Moin zusammen,
    mir ist beim unregelmäßigen Prüfen meiner Fritz!Box aufgefallen, dass eine deutlich höhere Geschwindigkeit als früher möglich ist (110 MBit/s DL, 35,7MBit/s UL), dennoch nur eine Geschwindigkeit von 24,5 MBit/s DL und 4,8 MBit/s UL erreicht wird. Zum Vertragsabschluss im Februar 2016 war diese Geschwindigkeit das höchste, was im Hause geht, weshalb ich den Komplett 2 VDSL genommen habe. Zwar kommt vertraglich nur die Hälfte durch, aber das war der beste Tarif für die beste Geschwindigkeit.
    Jetzt steht aber die Frage im Raum, warum die Geschwindigkeit dennoch auf dem gleichen Niveau bleibt trotz Upgrade der allgemeinen Infrastruktur.
    Liegt das möglicherweise an der Verbindung an sich oder müssen die Einstellungen in der Fritz!Box angepasst werden?
    Hier mal das Kurzformular:


    Was ist gestört ?
    Kein DSL Signal ( ) Telefonie ( ) Bandbreite (x) Abbrüche ( )


    Hat der Anschluss bereits funktioniert?
    Ja(x) Nein ( )


    Funktioniert eine Internetverbindung?
    Ja(x) Nein ( )


    Ist die Leuchtanzeige für DSL-Synchronisation dauernd grün?
    Ja(x) Nein ( )


    Sind alle Geräteverbindungen gesteckt / überprüft?
    Ja(x) Nein ( )


    Gab/Gibt es Bauarbeiten auf der Straße oder im Haus?
    Ja( ) Nein (x)


    Sind Modem / Router dauerhaft eingeschaltet?
    Ja(x) Nein ( )


    Wurde die Konfiguration (ADSL, VDSL) bereits durchgeführt?
    Ja(x) Nein ( )


    Wurde der Router bereits neu gestartet?
    Ja(x, vor 24h) Nein ( )


    Seit wann besteht die Störung?
    Uhrzeit/Datum: 06.07.2020, 21:45 Uhr; keine Störung im klassischen Sinne


    Gibt es eine Fehlermeldung? Wenn ja was für eine?
    nein


    Wurde zuvor bereits eine Störung gemeldet?
    Ja( ) Nein (x)


    Welches Routermodell wird benutzt?
    Fritz!Box 7360, FritzOS 06.86


    Vielen Dank im Voraus für die Hilfe!