Okay, danke.
    Das stimmt mich jedoch nicht grundsätzlich froh. Warum gibt es kein wirkliches Wechselverfahren? Ich klicke im Wechsel den neuen Tarif an und wenn der Tarif, den ich bereits bezahlt habe ausgelaufen ist, wechsle ich nahtlos in den neuen. Ich bin davon überzeugt, dass sich 100% der Kunden es sich nicht nur haargenau SO wünschen, sondern davon ausgehen, dass es so läuft.
    Mir liegen natürlich keine Zahlen vor, wie viele Prepaid-Kunden jährlich wechseln. Aber ich muss davon ausgehen, dass es bei jedem Kunden zu einem Zeitraum der Doppelzahlung kommt. Und keiner wird hier wohl davon ausgehen, dass es den Verantwortlichen nicht bekannt ist.

    Ich muss hier mal etwas loswerden.
    Der Congstar Tarifwechsel (oder Produktwechsel) trägt den falschen Namen. "Abzocke" wäre ein passenderer Begriff. Wie komme ich darauf?
    Nun, ich benutzte den "Prepaid Allnet M". Weil ich die nächsten Monate kaum außer Haus bin, wollte ich in den "Prepaid Basic S" wechseln.


    1. Versuch
    Schnell die App geöffnet auf den Tarifwechsel getippt und fertig. Doch was passiert? Ich bekomme eine E-Mail mit der Bestätigung dass in den nächsten Tagen der Betrag von €4,88 von meinem Guthaben abgezogen wird. Und das, obwohl mein aktueller Vertrag, für den ich bereits bezahlt habe, dann nicht abgelaufen ist.
    Nein. Das will ich nicht! Also ein Widerruf. Ich erhalte im Chat die Info, dass ich mich 3 Tage vor Ablauf meiner Vertragsperiode noch einmal melden soll.


    2. Versuch
    Ich chatte 3 Tage vor Ablauf des Vertrages noch einmal und mir wird die Umstellung in 3 Tagen angeboten. Sollte sich die Abbuchung des alten Vertrages überschneiden, würde mir das gutgeschrieben.
    Okay, denke ich, das klappt und bedanke mich.


    3. Versuch
    Ja, ich habe mich zu früh gefreut. Mein "M"-Vertrag wird abgebucht aber ich wechsle nicht in "S". Noch einmal in den Chat. Ich erfahre, dass der Chat Nummer 2 nicht zu Ende geführt sei und deshalb kein Wechsel erfolgte. Toll, woher soll ich das wissen? Wenn ich zur Bewertung des Chats weitergeleitet werde, erscheint er für mich ordentlich beendet.
    Also tippe ich mein Anliegen noch einmal ins Smartphone. Ich möchte meinen Tarif ohne Überschneidung wechseln. Natürlich auch nicht zwei gleichzeitig bezahlen.
    Nun wird mir ein einmaliges Angebot gemacht, wo ich sofort zustimmen soll. Ich wechsle in 3 Tagen zu "S" und bekomme als Ausgleich 8 Euro gutgeschrieben. Okay, ich stimme unter der Bedingung zu, dass die Angelegenheit damit erledigt ist und ich mich nicht noch einmal wegen dieser Angelegenheit an den Support wenden muss. Das wird mir zugesichert.


    Was ist daraus geworden? Ich bin nun tatsächlich im Tarif "S" gelandet, die €4,88 wurden mir abgebucht obwohl ich gerade erst den "M" bezahlt hatte. Ich stehe also genau an dem Punkt, den ich durch meinen ersten Versuch gestartet hatte.
    Ein Wechsel ist also wirklich unmöglich, ohne für eine Leistung doppelt zu bezahlen.


    Für ein Unternehmen wie die Deutsche Telekom ist das ein Armutszeugnis.