@Max S.


    Ich will jetzt nicht Haare spalten.
    Aber zur Korrektur. Es war kein Wechsel von 9cent Tarif zu AllNet M, sondern der AllNet M war/ist ein ganz neuer Vertrag.
    Der noch existierende 9cent Tarife ist gegenwärtig zur Kündigung vorgemerkt.


    Ich bitte dass/die Guthaben/Differenz von 6,89 € der folgenden Rechnung gutzuschreiben.


    Mit freundlichen Grüßen
    cs3west

    Hallo Constar-Team,


    es ist genau dass eingetreten was ich vermutet habe ....
    Ich schliesse eine Postpaid-Vertrag mit Congstar samt SEPA-Lastschriftverfahren.


    Congstar ist nicht in der Lage das SEPA-Lastschriftverfahren zu starten, statt dessen wird RatzFatz ein Mahnung samt Androhungen verschickt.
    Das War Inkompetenz 1


    Inkompetenz 2 ....
    Man riet mir im Support-Chat doch bitte händisch zu überweisen. Was ich in selbiger Minute - während der Chat noch lief - via Onlinebanking veranlasste.


    Inkompetenz 3 ...
    Mit gestrigem Tag wurde in der Tat der angemahnte Betrag exclusive "Mahngebühren" meinem Konto belastet.
    Also hat Telekom/Congstar nun zwei Monatsbeiträge von mir.


    Ich bin wirklich kein Pfenningsfucher. Aber das ging alles zu meinen Lasten!


    Ich weiß das niemand von der Telekom/Congstar an meiner Haustür (Es sei denn der Gerichtvollzieher so wie erweitert angedroht) steht und sich entschuldigt. Aber da kam gar nix!


    Service ist nur so lange gut, so lange man ihn nicht benötigt.


    Ich habe nur noch zwei Anliegen ...
    1.) Ich möchte das die Überbezahlung, zu meinen Gunsten, ausgeglichen wird.
    2.) Das endlich die unzulässige Mahnung aus meiner Rechnungslegende entfernt wird.


    Ich hoffe das ich nie wieder ein drittes Anliegen an Eurem Verein von Nöten ist.


    Mit noch freundlichen Grüßen
    cs3west

    Nein, ich will/wollte wissen ob ein SEPA-Mandat, für 24 monatige Mobilfunkverträge erforderlich ist.


    Denn Congstar oder das Rechenzentrum von Congstar scheint SEPA nicht oder nur zu Teilen zu verstehen.


    Mein Ehemann und ich (Natürlich jeder unter seinem Namen) haben am gleichen Tag den gleichen Vertag mit der gleichen Kontonummer abgeschlossen.
    Aber das SEPA-Mandat hat nur bei meinem Ehemann funktioniert.
    Statt dessen wird mir eine Mahnung, mit allem was das BGB her gibt, zugesendet.
    (Sperrung, gerichtliches Mahnverfahren, Gerichtsvollzieher, Erzwingungshaft, Lebenslänglich, Guillotine)


    Nein, bitte nicht mit Kontodeckung kommen (Wird ja gerne den Kunden vorgeworfen)
    und
    Nein, es fand keine Vorwarnung via E-Mail statt! () Ich bekomme am Tag zwei Newsletter und ein Backupbenarichtigung)
    also sehr übersichtlich.