Guten Abend,


    Ich habe einen Vertrag Online am 10.12.2020 Untergeschrieben. Als ich erfuhr, dass die Lieferung des Geräts erst Ende Januar erfolgen würde, habe ich automatisch noch am selben Tag Widerruf geschickt. Trotzdem wurde am 11.12. ein Betrag in Höhe von EUR -133,86 von meinem Konto abgebucht.


    Mein Widerruf wurde am 17.12.2020 durch Congstar akzeptiert und umgesetzt:


    ''wie von Ihnen am 17.12.2020 gewünscht, haben wir Ihren Auftrag für das Produkt congstar Allnet Flat M mit der Vertragsnummer xxxxxx und die Monatliche Rate mit der Ratenplannummer xxxxxx storniert.
    Sollten Sie bereits eine Rechnung erhalten haben, werden wir Ihnen berechnete Entgelte automatisch auf Ihrem Kundenkonto gutschreiben.
    Schade, dass Sie Ihren Auftrag widerrufen haben. Falls Sie es sich anders überlegen, sind wir für Sie da!
    Viele Grüße
    Das congstar Team ''


    Durch die Berufung auf die Congstar-Politik hätte ich mein Geld schon längst zurückbekommen müssen:


    ''Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wirdasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben''


    Das ist leider aber nicht der Fall und ich mein Geld noch weiter nicht bekommen habe! Bitte um Auflösung des Sachverhalts!


    VG