Ich benötige die Congstar-Rechnungen vierteljährlich für eine Abrechnung. Das immer wiederkehrende Einloggen und Herunterladen von der Website ist mir auf die Dauer zu aufwendig. Deshalb würde ich, wie eine ganze Anzahl von Leuten in diesem Forum, die Rechnungen gern als E-Mail-Anhänge erhalten. Auf diese Weise wäre eine automatisierte Verarbeitung der Rechnungen möglich. Eine Anfrage beim Support gab leider, wie auch hier im Forum zu lesen, daß dies aus Datenschutzgründen nicht ginge, weil der Versand unverschlüsselt erfolge.


    Für mich ist dieses Argument nicht stichhaltig, da es sich bei den Rechnungsdaten im Wesentlichen um Kundendaten handelt und wohl kaum Congstar-Geschäftsgeheimnisse betroffen sein sollten. Über das Ausmaß des Schutzes von Kundendaten muß letztlich aber der Kunde selbst entscheiden können. Ich sehe daher keinen Grund, den Rechnungsversand per E-Mail nicht optional anzubieten. Die Entscheidung den Rechnungsversand per E-Mail zu ermöglichen, hieße die Souveränität des Kunden über seine eigenen Daten anzuerkennen.


    Die Datenschutzfrage wird von vielen Wettbewerbern von Congstar durchaus anders bewertet. Die Telekom, 1&1, Vodafone und Sipgate z.B. verschicken ihre Rechnungen auch per E-Mail, zumindest auf Nachfrage.