Falls es sich um einen Defekt an der SIM handelt, muss Congstar den Austausch der Karte m.E. kostenlos vornehmen.


    Hast du denn gar kein Netz, oder wird dir zumindest "E" oder "3G" angezeigt? Welche iOS-Version hast du bzw. welcher Netzbetreiber wird dir unter Einstellungen > Allgemein > Info angezeigt?


    • Hast du schon einmal versucht, die Netzwerkeinstellungen zurückzusetzen (Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen)? Wenn du vorher einen anderen Anbieter hattest, kann es durchaus helfen.


    • Genauso solltest du einmal überprüfen, ob du unter Einstellungen > Allgemein bei Profil einen Eintrag hast. Falls ja, probiere mal, diesen zu löschen und ggf. das iPhone neuzustarten.


    • Das Mobile Netz ist unter Einstellungen > Allgemein > Mobiles Netz ja sicherlich auch eingeschaltet - davon gehe ich einfach mal aus, obwohl es oft genug genau so etwas Banales ist, weshalb nix geht.


    • Ich hatte einmal das Problem, dass meine Surfflat zwar angeblich (laut SMS-Bestätigung) aktiviert gewesen sein sollte, das Guthaben jedoch nicht abgebucht wurde und Internetmäßig gar nichts mehr ging. Vielleicht sollte jemand bei Congstar einfach noch einmal die Buchung erneut anschieben - selbst wenn der Support anderer Meinung ist. Darauf zu bestehen hat bei mir auch geholfen.


    Ein manuelles Anpassen der Interneteinstellungen ist ja unter iOS nicht möglich - falls also keine der oben beschriebenen Maßnahmen wirkt, müsste Congstar die fehlerhafte Karte eigentlich kostenfrei austauschen. Ich hoffe aber, dass es doch klappt!?

    Das ist "normal" und vom einen oder anderen User (mich eingeschlossen) sogar gern so gesehen.


    Die Funktion des iPhone ist dadurch in keinster Weise beeinträchtigt, es sieht lediglich schön aufgeräumt in der Infoleiste oben aus :)


    EDIT: Der Fehler, der das verursacht, liegt wohl in der SIM-Karte - um deine Frage grob zu beantworten :P

    Internet ist ausgeschaltet und trotzedem täglich weniger Geld? Hätte gerne gewusst ob es weitere Einstellungen gibt


    Wo hast du es ausgeschaltet?


    Ganz sicher keine Internet-Daten übermittelt das iPhone mehr, wenn du (bei der aktuellsten iOS-Version) folgendes einstellst:


    Einstellungen -> Allgemein -> Mobiles Netz -> Mobile Daten -> "Aus"


    Sonst ist das iPhone quasi immer mit dem Internet verbunden und ruft gelegentlich Daten ab (WhatsApp-Nachrichten, iMessages, Emails, sonstige Push-Mitteilungen) und übermittelt teilweise auch welche an Apple (z.B. Verkehrsdaten für den Kartendienst...), sofern du das nicht ausgeschaltet hast.


    Es gibt auch Dienste, die Aktivierungs-SMS benötigen (z.B. iMessage einmalig, wenn du es aktivierst)... Evtl. geht da irgendwas flöten?


    Grundsätzlich würde ich dir, wenn du schon ein iPhone hast und es auch sinngemäß nutzen möchtest, eine Surfflat, damit gehst du auf Nummer sicher, dass du fürs Internet keine unerwünschten Kosten hast. Sonst hat ein teures iPhone keinen wirklichen Zweck, den nicht auch ein normales Handy erfüllen würde. ;)

    Es ist anscheinend noch nicht an alle vorgedrungen:
    Das Betreiberlogo (Congstar) wird in manchen Fällen beim iPhone nicht angezeigt. Ist ein Fehler, ich find's persönlich aber gut so, es sieht schön aufgeräumt aus.
    Auch in der Netzsuche wird kein Name angezeigt, man kann aber das leere Feld auswählen.


    Wenn du dann auch noch das internationale Roaming ausschaltest, kann nix passieren und du hast, solange E oder 3G angezeigt wird, auf jeden Fall das richtige Netz!

    Ich habe bisher immer eine Mitteilung bekommen, wenn die Drosselung aktiviert wurde.


    Leider ist das Datenvolumen immer schneller weg als einem lieb ist. Um das zu überwachen und sogar den Verbrauch etwas einzudämmen, empfehle ich dir die folgenden Apps, sofern du Android oder iOS hast:


    • Onavo Extend (zum Volumen-Einsparen, Überwachen des Verbrauchs (aufgeschlüsselt nach Apps)...)
    • Onavo Count (zur Überwachung/-prüfung des Verbrauchs)

    Sehe ich genau wie Stahlwade!


    Zudem wäre, wenn überhaupt möglich, das ganze Hin und Her viel komplizierter, als Storno + Neuabschluss durch seine Eltern. Dass diese einverstanden wären, kann hier jeder erzählen, ebenso kann sich auch jeder als diese ausgeben. Deshalb muss das PostIdent auch über (einen) seine(r) Erziehungsberechtigten laufen. Logisch? Logisch!


    Dass man einen Handyvertrag erst mit Volljährigkeit abschließen kann, weiß man aber im Allgemeinen, spätestens aber wenn man sich die Bedingungen durchliest, sowieso. Wie man dann überhaupt erst auf die Idee kommt, schon mal alles einzugeben und sich zufällig auch noch dabei zu irren... ;)


    Naja, wie gesagt: Storno (aufgrund der Nichtigkeit des Vertrags sollte Congstar da keine Probleme machen), neu abschließen - fertig!

    Ja, da gibt es riesen Unterschiede. Bis auf das Netz hat die Telekom gegenüber anderen Anbietern so gut wie nur Nachteile...


    Congstar hat gute Preise, dafür ziemlich gute Konditionen und Optionen, trotz aller Querelen einen deutlich besseren Service als die meisten anderen Discounter (hier hat man zumindest die Möglichkeit, kostenfrei zu kommunizieren) und eben das beste deutsche Netz!

    Was funktioniert denn schon mit original Xtra? Man kann ja noch nicht mal das monatliche Datenvolumen per Option erhöhen, sondern sitzt immer auf 200 MB fest (würde bei mir heißen, dass nach 2 Tagen der monatliche Surfspaß vorbei ist).


    Da KANN man doch auch nichts erwarten.

    Das wäre auf jeden Fall ein großer Schritt in Richtung Kundenfreundlichkeit, und man könnte sich lästige Rückfragen vom Leib halten.


    Dass es technisch möglich ist, zumindest das verbrauchte Datenvolumen einzusehen, wissen wir ja bereits.
    Eine App zu konstruieren, die die entsprechenden Daten vom Server abruft, dürfte schon für einen Anfänger machbar sein.


    Für iOS hätte ich ja schon längst damit begonnen, bräuchte ich dafür nicht einen Developer Account, den ich mir nicht dafür anschaffen möchte, zumal ich wahrscheinlich eh keine Infos von Congstar bekommen würde, wo und wie sie abzurufen wären.


    Eigentlich traurig, dass sonst beinahe alle Anbieter die Möglichkeit haben...

    Bei mir geht's :)


    FB ist lahmarschig wie immer, aber es funktioniert. Allerdings hab ich mit iOS auch ein anderes System als das Gros hier.
    Daher wäre ich mir nicht so sicher, dass es nur an Congstar/D1 liegt.
    Vielleicht ist es ja eine Kombination aus App und Netzkonfiguration, die zu Problemen führt?

    Egal, trotzdem danke - ihr wisst ja selbst, wie das ist. Als Kunde möchte man schon gern ernst genommen werden und manchmal kann man einfach nicht glauben, dass irgendwas unmöglich ist.
    Immerhin bin ich mir sicher, dass es es EDV-Technisch kein Problem ist und war, aus einem Tarif einen anderen zu machen. Dass das nicht gehen sollte, wollte mir nicht einleuchten.


    Nun geht es also doch und ich freue mich auch darüber, denn so haben beide Seiten etwas davon!


    Für mich ist das Thema hiermit durch und ich werde euch, zumindest diesbezüglich, nicht mehr mit langen Texten nerven. :whistling:

    Hallo Fynn,


    ich bin ja mal nicht so - ich frage heute Abend mal im Support-Chat (hier auf Arbeit geht es nicht).
    Immerhin höre bzw. lese ich ja jetzt nicht bloß sowas wie "Näh, geht nich!", das macht mir ja Hoffnung und ich sehe das jetzt einfach mal als kleinen Schritt von euch auf mich zu an. :)


    Ich bin ehrlich: Ich will eigentlich gar nicht von Congstar weg, deshalb würde ich mich freuen, wenn eine einvernehmliche Lösung zu finden wäre.

    Aber mit der neuen Entwicklung beim Wechsel von Post- auf Prepaid kannst du deinen Postpaidvertrag jetzt nicht einfach auf Prepaid umstellen lassen Fede M.? Oder ist das jetzt mehr eine Prinzipiensache?


    Mir hat noch niemand angeboten, den Wechsel doch durchzuführen, und ich werde nicht darum betteln. ;)


    Falls die Damen und Herren Congstar sich entscheiden, meine Kündigung noch kurz vor Ende des Vertrags zu stornieren und doch aus dem Postpaid- wieder ein Prepaid-Vertragsverhältnis zu machen, behalten sie in jedem Fall einen Kunden und dieser ist dann auch nicht mehr verärgert. Zudem wäre es billiger für Congstar, da ich auch die versprochene Gutschrift nicht in Anspruch nehmen würde.


    Aber das "Angebot" muss nun aktiv von Congstar kommen, sonst besteht auch meinerseits kein Interesse.