Heute habe ich ein Schreiben von Congstar bekommen, dass die Portierung am 05.06 abgelehnt wurde – ich gehe daher davon aus, dass die Portierung nicht noch einmal versucht wurde, obwohl ich explizit darum gebeten habe.


    Wie magic160 bereits freundlicher Weise erneut klarstellt, ist eine Kündigung nicht mehr nötig, laut der referenzierten Gesetztesänderung.


    Das jedoch immer wieder auf eine Kündigung verwiesen wird kenne ich bereits vom Kundenservice – immer wieder die gleichen Antworten.



    Ich möchte jetzt bitte wissen, ob in meinem Fall die Portierung ein zweites Mal versucht wurde, sowie weitere Angaben zum Vorgang (z.b. wann).

    Lieber Congstar Support,


    könnt Ihr mir denn vielleicht mitteilen wann meine Portierung von o2 abgelehnt wurde?


    Am 07.06 wurde mir nämlich von o2 versichert, dass im System ganz deutlich an jeder erdenklichen Stelle vermerkt sei, dass meine Rufnummer zur Portierung freigestellt sei. Ich hatte am selben Tage um einen erneuten Portierungsversuch Eurerseits gebeten.


    Gruß
    Daniel

    Danke für die Antwort…


    Allerdings habe ich
    1.) meinen bisherigen Anbieter mehrmals über die Portierung informiert und mehrfach grünes Licht bekommen.
    2.) bei der Bestellung explizit angegeben, dass es sich um eine vorzeitige Portierung handelt.


    Das Problem ist, dass für mich nicht transparent ist, was für Prozesse mit welchem Ergebnis bei Ihnen oder o2 ablaufen.


    ider bekomme ich von Ihrem Kundenservice (und auch von der Fachabteilung) immer nur vorgefertigte Antworten, die das zuvor von mir beschrieben, bzw. meine Problemhistorie komplett außer acht lassen. So wurde bspw. mehrfach darauf hingewiesen, dass ich ggf. Kündigen sollte, obwohl ich mehrfach auf die vorzeitige Rufnummernmitnahme hingewiesen habe.


    Wenn Sie mir sagen könnten, wer wann bei o2 den Antrag auf Portierung abgelehnt hat, oder meine Frage, ob die Portierung nach dem fehlgeschlagenen Erstversuch denn noch einmal versucht wurde, beantworten könnten, würde das bei der Lösung des Problems helfen.


    Leider habe ich schlichtweg das Gefühl, dass der Problemursache nicht auf den Grund gegangen wird.
    Gibt es denn keine Möglichkeit, in einem echten Dialog mit Ihrer Kundenbetreuung in Kontakt zu treten?

    Liebes Congstar Team,


    da ich über den [email='kundenservice@congstar.de'][/email] immer nur unzusammenhängende Antworten erhalte, die nur im Ansatz auf mein Problem eingehen und niemals aber die vorherige Antwort berücksichtigen, versuche ich es noch einmal auf diesem Wege:


    Gemäß § 46 IV S. 3 wollte ich mit meiner Rufnummer zu Ihnen wechseln, ohne zu Kündigen.
    Ich erhalte aber immer nur die Antwort von Ihrem Kundenservice, dass ich den Sachverhalt doch bitte mit o2 (abgebender Anbieter) klären soll und ggf. kündigen soll.


    Wie komme ich denn jetzt weiter? Gibt es bei Ihnen nur den anonymen und dementen [email='kundenservice@congstar.de'][/email]?



    Das Ganze hat mich bisher schon ziemlich viel Zeit gekostet und ich bin zugebener Maßen sehr über die Kommunikation verärgert.


    In jedem Fall werde ich mich auch an die Verbraucherhotline der Bundesnetzagentur wenden.



    Mit freundlichen Grüßen,
    Daniel B