Dadurch entsteht definitiv keine Motivation für den Einstieg in einen 24 Monate bindenden Vertrag.


    Ich kenne zwei weitere Personen, die die Preisgestaltung verwunderlich finden. Unsere Meinungen über Motivation von Congstar und die Auswirkungen auf potentielle und bestehende Kunden sind nicht deckungsgleich, außer in einem Punkt: Den Tarif mit längerer Laufzeit bestellen wir erst Recht nicht.


    In welcher Branche genau ist es üblich einen monatlichen Aufschlag für eine geringere Vertragslaufzeit zu fordern? Günstigere Preise bei jährlicher Vorab-Abbuchung kenne ich, allerdings ohne Auswirkung auf die Vertragslaufzeit.

    Hallo zusammen!


    Ich weiß die einmonatige Kündigungsfrist bei vielen Congstar Tarifen sehr zu schätzen. Nicht weil ich vorhaben zu wechseln oder so, sondern weil ich so unkompliziert auf veränderte Umstände (z.B. kein Handyempfang oder nur lahmes DSL nach einem Umzug) reagieren kann.


    Daher bezahle ich auch gerne eine Einrichtungsgebühr, die bei längerer Vertragslaufzeit nicht anfallen würde. Schließlich geht Congstar durch die Einrichtung meines Anschlusses eine Art von "finanziellem Risiko" ein.


    Aber warum kosten die All-Net-Flats 5€/Monat mehr, nur wegen geringerer Mindestvertragslaufzeit? Dieser Aufpreis verleitet mich doch viel eher irgendwann zu wechseln, weil andere Anbieter leichter den teureren Tarif unterbieten können.
    Ein Ausgleich für die einmaligen Kosten für die Einrichtung dürfte das ja wohl kaum sein. Denn so hoch sind die ja nun wirklich nicht.


    Gibt es Überlegungen die Preise demnächst mal anzupassen? Ich würde gerne von Smart 100 auf die All-Net-Flat M wechseln, auch wenn ich dann im Monat etwas mehr zahlen würde, als aktuell.


    Gruß
    Crevot

    Ich merke immer wieder, wie sehr mir eine Zusatz-SIM fehlt. Erst gestern hatte ich überlegt, ob nicht ein zweit-Handy für bestimmte Situationen eine gute Idee wäre. Wäre es auch, aber dafür brauche ich MultiSIM!

    Eine App wäre Klasse!


    Mir würde eine Mobil-Website mit entsprechenden Funktionen (wie bei O2) aber fast genauso gut gefallen. Die Website funktioniert dann auf allen Plattformen.