Auch ich habe seit geraumer Zeit eine sofortige Portierung beauftragt.


    Nach dem alle Hürden überwunden waren, wurde mir der 10.12.2012 als Termin genannt.
    Natürlich wurde, wie bei allen weiteren mitleidenden, dieser Termin nicht eingehalten und die Schuld auf meinen alten Provider abgeschoben.
    Man vertröstete mich mit einem neuen Termin, dem 14.12.12 – und wieder das gleiche Spiel.


    "Es hat sich ein Fehlerteufel eingeschlichen" und "Am Montag oder Dienstag ist das Problem 100% gelöst"


    Diese Verhalten von Congstar kann und will ich nicht weiter dulden.


    Wie viele andere, bin ich nicht mehr auf meiner alten Rufnummer erreichbar, weder kann die Anrufe anderweitig weiterleiten.
    Privat als auch geschäftlich ein Desaster!


    Auch meine zweite Rufnummerportierung wird missachtet und seit über 3 Wochen darauf hingewiesen, mein alter Provider würde auf die sofortige Porierungsanfrage nicht reagieren. Von o2 habe ich jedoch eine schriftliche Bestätigung, dass sich meine Rufnummer im Portierungszustand befinden, jedoch keine Anfrage von Congstar eingegangen ist.


    Entweder Congstar belügt seine Kunden oder in der zuständigen Fachabteilung arbeiten ausschließlich nur inkompetente Mitarbeiter.


    Für mich ein Fall an die Presse/Medien zu gehen!


    Meine Aufforderung an Congstar: Die Kunden transparent aufzuklären und endlich Konsequenzen zu ziehen!


    Nebenbei gesagt wirken die Hotline Mitarbeiter völlig am Ende, da sie die Einzigen Ansprechpartner sind, an denen der Frust abgeladen wird.