werden in den Smart-Tarifen
    - Rufumleitungen zu anderen Mobilfunk- oder Festnetznummern (normalen) (normal 9,- ct/Min)
    - ankommende Gespräche im Ausland (normal 9,- ct/Min)
    vom noch offenen Budget abgezogen oder direkt/zusätzlich berechnet?

    Die Rufumleitung, als auch die Anrufe im Ausland werden immer über das Guthaben abgezogen.


    Da muß ich nochmal nachhaken. Habe ich richtig verstanden, das im Ausland eingehende Anrufe mit dem monatlichen Minutenkontingent (50 bzw. 100 Minuten) der Smarttarife verrechnet werden?

    Zum Jahreswechsel gab es massive Probleme bei der Rufnummernmitnahme... auch bei Prepaid, einige Kunden haben damals die Bestellung der Prepaidkarte storniert und neu bestellt, wenn es zu einer Ablehnung der Rufnummernportierung kam. Soll wohl anders nicht möglich gewesen sein... Oder du investierst mal 0,20€ in ein Telefonat mit der Hotline. (Bestellhotline: 01806 50 75 00 - 20 Ct./Verbindung aus dem Festnetz; 60 Ct./Verbindung aus dem Mobilfunk.)

    die SMS steht in unmittelbarem Zusammenhang (gleiches System, meine Meinung) mit der Seite pass.telekom.de, das heißt wenn du die SMS erhältst, wird dir auf pass.telekom.de auch angezeigt das dein Volumen aufgebraucht ist. Das Volumen kann auch schneller als gewünscht aufgebraucht werden falls ein falscher Blockrundungstakt am Ende einer Verbindung als vereinbart verwendet wird... z.B. 100KB statt 10KB, kann im ungünstigen Fall bei 10 Verbindungen ein rundes MB sein, bei 100 Verbindungen entsprechend... Vielleicht wäre dies auch eine Erwägung wert...?


    Siehe z.B. hier oder hier

    Ob Upgrade hier richtig ist? Sieht mir eher nach einem Tarifwechsel aus, so wie du es beschreibst.
    Wenn du deinen Verbrauch noch nicht abschätzen kannst besteht auch die Möglichkeit einen "normalen" 9-Cent-Tarif (mit oder ohne Laufzeit) zu buchen und dann die gewünschte Option über 200, 500, 1000 oder 3000MB auszuwählen. Um dann flexibel (14 Tage zum Monatsende) ein anderes Volumen auszuwählen...

    * Dann kann der neue Tarif gebucht werden. Erfahrungen sind Unterschiedlich: Congstar sagt: bis zu 10 Werktage. Bei einigen Dauert es Minuten/Stunden/Tage. Also nahtlos nicht möglich. :(


    Tarif und Option sind unterschiedliche Dinge. Deshalb eventuell die gravierenden Zeitunterschiede. Eine Option neu zu buchen sollte keine 10 Werktage dauern, eher Stunden, hoffe ich. Selbst habe ich keine Erfahrungen diesbezüglich gesammelt. Hingegen kann ein Tarifwechsel schon mal einige Tage dauern, so die Aussage von C.

    die Optionen kannst Du ganz flexibel zu- und abbuchen, ohne Kündingungsfristen :?: beachten zu müssen.

    Und was ist mit den AGB, haben die keine Gültigkeit :?:

    Zitat von https://www.congstar.de/fileadmin/files_congstar/documents/2012/postpaid/AGB_congstar_Mobilfunktarife_2012-05.pdf
    • 13.3 Vertragsverhältnisse über zusätzliche Leistungen / Optionen sind für beide Vertragspartner schriftlich oder vom Kunden in meincongstar unter http://www.congstar.de/meincongstar mit einer Frist von zwei Wochen zum Schluss eines jeden Monats kündbar.

    Bei vielen Handys kannst Du aber Nutzungsstatistiken einsehen und zurücksetzen. Wenn Du also die Statistiken für die mobilen Daten an jedem Ersten des Monats zurücksetzt, hast Du die Möglichkeit die Datennutzung zu überwachen.

    Bei Android 4.0 zum Beispiel, muß nicht monatlich zurückgesetzt werden. Die systemeigene App zeichnet automatisch nach Monaten auf, jedenfalls bei mir...

    Du hast keinerlei Beleg und im Zweifel ist deine Einschätzung zweifelhafter als ein Zweifel an einem System, dass Millionen von Kunden im D1 Netz abrechnet.

    warum soll das "System", welches millionen Kunden abrechnet, zweifelfrei richtig abrechnen? Wenn dieses System mit fehlerhaften Daten gefüttert wird, kann es nicht richtig abrechnen...!


    Wenn du in deinem iPhone jeden Monat bzw. zum Beginn des Abrechnungszeitraum die Statistik zurücksetzt, dann kannst du so jeden Monat schauen, was an Datenvolumen verbraucht worden ist. Das iPhone dokumentiert das wirklich sehr genau.

    Wenn das iPhone so genau protokolliert, warum kommt es immer wieder zu solchen Unterschieden? An dieser Stelle ein Verweis auf den Monat Juni bei mir... > klick <

    Das verbrauchte Datenvolumen wird aber mit dem abgerechneten Volumen übereinstimmen.

    Reine Spekulation, wo ist der Beweis, z.B. ein EVN für die Datenverbindungen?. Jetzt bitte nicht: das ist ein Flattarif, da wird auf ein EVN verzichtet. Dem Argument würde ich erst zustimmen wenn es keine Geschwindigkeitsdrosselung beim Volumen gäbe. Da aber für ein festgelegtes Volumen die Übertragung mit einer höchstmöglichen Geschwindigkeit vereinbart ist und danach gedrosselt wird, muß es für uns eine Möglichkeit der Überprüfung geben!

    congstar 9 Cent Tarif flex mit congstar Surf Flat Option 200
    Endstand für Monat Juni, erreicht am 10.06.2013 um 17:25


    Option [ X ] / Tarif [ ]
    Vereinbart: 200 MB [ X ] / 500 MB [ ] / 1000 MB [ ] / 3000 MB [ ]
    mit voller Geschwindigkeit übertragene Datenmenge: 144 MB
    Insgesamt übertragene Datenmenge: 144 MB


    ausgabe OS-app 144 MB
    ausgabe pass.telekom.de 200MB (Drosselung)


    OS: Android 4.0

    Bislang hattest Du aber mit deinem alten Handy keine Probleme mit der Pufferung, (...) Dann liegt die Vermutung nahe, dass es nicht an unser mobiles Internet liegt.

    Diese Vermutung ist aber ein bischen voreilig... Sinnvoll wäre der Tip mit einem anderen bzw. dem alten iPhone zu testen. Denn es kann sehr wohl sein das ein Dienst ab einem Tag nicht mehr funktioniert... z.B. weil ein bisher nicht erkannter Fehler im Mobilfunknetz vorliegt...

    Da der Monat gerade erst angefangen hat, gibt es noch kein Endergebnis. Ich möchte Euch aber einen Zwischenstand vom 03.06.2013 18:30 mitteilen...


    Option [ X ] / Tarif [ ]
    Vereinbart: 200 MB [ X ] / 500 MB [ ] / 1000 MB [ ] / 3000 MB [ ]
    mit voller Geschwindigkeit übertragene Datenmenge: 5.82 MB
    Insgesamt übertragene Datenmenge: 5.82 MB


    ausgabe OS-app 5.82MB
    ausgabe pass.telekom.de 51.3MB


    OS: Android 4.0

    Bei mir war die Paketnummer in der Auftragsbestätigungsmail, diese kam am Tag der Aktivierung. Die Simkarte gab es durch Zufall schon 7 Tage eher, ohne Ankündigung... :thumbup: auch hier dürfte noch Handlungsbedarf seitens Congstar bestehen. :thumbup:

    Wenn du eine vorzeitige Portierung wünscht, müsstest du eine Email, mitsamt Kunden-/Vertragsnummer und deinem Anliegen schreiben (vorzeitige Rufnummerportierung) ...

    im Bestellvorgang kann seit April die vorzeitige Portierung direkt ausgewählt werden, die extra eMail ist nicht mehr erforderlich... jedenfalls klappte es bei mir ohne...


    vielleicht hat jemand Zeit das


    [HOW TO] Rufnummerportierung / Rufnummermitnahme (auch vorzeitig)Von Jakob J. (5. Februar 2013, 13:32)


    mal wieder zu aktualisieren...


    vielen dank