Habe meine 9Cent-Surf FlatTarif dummerweise in einen "wie ich will flex" umgewandelt- glücklicherweise ohne Mindestlaufzeit!


    Der Tarif liest sich 'auf dem Papier' besser - leicht billiger, 600 statt 500MB, angeblich schneller, allerdings eine stärkere Drosselung!


    Nur hat dabei keiner erwähnt, das mir dann LTE abdreht wird!


    Und da die 3G Abdeckung hier doch sehr hapert bleibt dann zum Surfen häufig nur Edge!
    Kann doch eigentlich nicht der Ernst sei - es ist 2016!


    Zurück in den alten Tarif, nehme ich an, kann ich auch nicht, oder???


    Ich werde mich wohl in die Reihe der Leute einreihen müssen, die Congstar mangels LTE den Rücken zudrehen.
    Traurig, ansonsten wart ihr gar nicht schlecht.
    Sebastian

    Du solltest die LTE Option (4G) nicht unterschätzen!


    In der Fläche ist LTE besser ausgebaut als 3G. Wenn du dich ausschließlich in Ballungsräumen aufhältst, bist du mit 3G sicherlich gut versorgt.

    Das sehe ich auch so.
    Ich habe gerade auch den Tarif gewechselt und jetzt kein LTE mehr, auch wenn der Tarif sich auf dem Papier besser liest.
    Hier in meiner Umgebung ist dann gar nicht schön, denn 3G ist nicht sonderlich gut ausgebaut, d.h. Du surft mit EDGE!
    Mir bleibt wohl nur noch der Wechsel zu einem anderen Anbieter mit LTE, fürchte ich.
    Also, überleg's Dir gut, wenn Du noch LTE hast.

    Hallo,


    was denn nun "Die Weihnachts- und Silvesterpause hat weitere Verzögerungen verursacht. " oder das Problem ist Congstar "erst seit Anfang 2013 bekannt"?


    Wie dem auch sei - mein alter Provider hat meine Karte trotz Auforderung bisher nicht wieder reaktiviert und wie ich diesem Forum entnehme, bin ich da wohl nicht der Einzige. So, theoretisch ist diese Verpflichtung seitens des Altproviders nett, aber praktisch bisher nicht nützlich. Wie ich anderen Posts entnehme, scheint eben dieses ja auch bei Congstar nicht zu funktionieren.


    Habe mich darüber, wie über den ganzen Vorgang bei der Bundesnetzagentur beschwert, aber inwiefern dass eine vorzeitige Abhilfe bringt, ist natürlich fraglich. Hilfreich wäre es natürlich auch, wenn die Rückmeldung der fehlerhaften Übernahme automatisch von congstar zu talkline (meinem alten Anbieter) gelangen würde, damit die Karte auch ohne meine Aufforderung sofort wieder aktiviert wird...


    Ein großes Lob an die Support-Mitarbeiter hier - aber ich glaube ihr seid die einzigen bei Congstar die bisher nicht panisch die Flucht ergriffen haben? Fehler hin oder her, aber ich bin jetzt eine Woche ohne Anschluss, ohne eine von congstar initiierte Information direkt an mich, wie es denn nun weiter geht und bis jetzt ohne festen Portierungstermin. Oder gibt es wenigstens Neuigkeiten zu meinem Portierungstermin?


    Sebastian