Der heutige Termin, welcher mir der Support direkt am Tag der eigentlichen Freischaltung (04.01) nannte, wurde eingehalten. Vielleicht hilft das wenigstens denjenigen, die (verständlicherweise) auch daran zweifeln. Die angekündigten Mails mit der Mitteilung kamen allerdings erst nach der Freischaltung, also nicht davon irritieren lassen.


    Das System dahinter verstehe ich allerdings nicht, da es ja auch Kunden gibt, die schon deutlich länger warten. Bei meiner Freundin hat die Umstellung Mitte Dezember auf Anhieb funktioniert. Wie auch immer: Wenn es dann mal läuft, ist es gut. Die Geschwindigkeit beim Surfen ist deutlich besser als bei meinem alten Anbieter (E+), was jetzt aber bekanntlich auch keine Kunst ist ;) Letztendlich war das für mich der Grund zum Wechsel.


    Eine Sache sei noch angemerkt: Zufälligerweise gab es diese Woche auf SPON von Sascha Lobo einen Artikel mit dem Titel "Der Kunde nervt":


    --- Mod. Oliver F.: Link und Quote gelöscht. Die Ansichten des Herrn Lobo helfen bei Rufnummernportierungen mit Sicherheit nicht weiter, können aber gerne hier diskutiert werden. --


    Das ist ja nicht nur für die Kunden frustrierend, sondern auch für eure Mitarbeiter im Kundenservice, da die meisten Menschen nun ein mal dazu neigen, den Überbringer schlechter Nachrichten stellvertretend für das eigentliche Problem zu köpfen.


    Bitte bei Congstar einfach mal darüber nachdenken..



    In diesem Sinne