@Liliana2k11


    es ist nicht allein mit einem Handy getan (ein Prepaid Handy hab ich mir inzwischen zugelegt und auf Kurzwahl die 3 wichtigsten Nummern gelegt / den Krankentransport zur KG informiert was er zu tun hat wenn der Fall der Fälle eintritt, zumal die ohnehin geschult sind) . Es ist die Nummer. An die Nummer sind diverse Automatismen gekoppelt die mein SCS auslösen kann je nachdem was es meldet. So kann es sein das mich die ZLS anrufen will weil es einen Zwischenfall meldet, was derzeit nicht geht. Der Ortungsdienst Dienst hängt ebenso an der Nummer, usw,...


    Da dies Dienste sind, die kostenpflichtig sind und auch die Umstellung kostenpflichtig ist, ist es eine Frage der Finanzen was man macht und wer auf den Kosten sitzen bleibt bei dem super Service und entgegenkommen das Congstar einem bietet. Nun zum Glück nage ich nicht am Hungertuch, dennoch sollte es einem Provider doch möglich sein eine Rufnummer wie versprochen zu portieren und selbst wenn es zu Problemen kommt dies in der heutigen Zeit hin bekommen innerhalb kürzester Zeit zu bereinigen und zum funktionieren bekommen. Scheinbar schaffen das auch einige, andere nicht. Manche verstehen auch, so wie du, das es Unterschiede gibt in der Dringlichkeit. Du hättest meine anderen Beiträge lesen sollen in denen ich Ihnen klar und deutlich , ebenso ohne ausfallend zu werden geschildert habe was es für mich bedeutet. Congstar scheint durch die Bank nur Leute zu beschäftigen die aus Marmor gemeiselt wurden. Habe mehrfach versucht es als Aussenstehender zu beurteilen was ich geschrieben habe ( was natürlich nur bedingt geht als der Verfasser und betroffener) und mich gefragt was ich machen würde. Hab Ihnen sogar angeboten meinen Schwerbehindertenausweis etc zu schicken, sollten sie dies für einen Fake halten, keine Reaktion. Nur eine PN mit dem Hinweis das ICH MICH zügeln soll und sie meinem Fall keinesfalls höhere Priorität einräumen können!


    Nun kann ich nur hoffen das Sie es endlich zum 30. hin bekommen, Mir aus "Kulanz" freiwillig eine Entschädigung anbieten mit der ich den "Guten Willen" erkennen kann, den ich bisher absolut nicht finde.


    Der VDK hat den kompletten Schriftverkehr, auch meine Beiträge die Congstar gelöscht/verschoben hat (Screenshots vom Forum). Nach 2 Telefonaten mit dem Rechtsreferent ist klar das Congstar hätte handeln müsssen, damit ist klar das ich definitiv klagen werde sollte Congstar weiterhin nur mir Ihrer 5,-€ Gutschrift aus dem völlig überlasteten Chat wackeln, da muss schon etwas mehr kommen, von einer Entschuldigung ganz abgesehen. Ebenso liest die Rechtsabteilung hier inzwischen mit.


    Nun ist es doch sehr Offtopic geworden, was das Team (wo ist eigentlich Jakob geblieben) sicherlich nutzen wird um auch diesen Beitrag zu verschieben/zu löschen. Oder auch nicht, siehe meinen letzten von dem ich auch dachte das sie ihn löschen und er bisher noch lesbar ist.


    Gut Nacht Leidensgenossen und solche die es einmal waren und noch werden.

    Danke @4810


    Das Ganze wurde mittlerweile an die Rechtsabteilung des VDK ( www.vdk.de/ ) von mir weiter gegeben.
    Da wird sicherlich was kommen. Den schon telefonisch hatte man mir dort gesagt das dies keinesfalls tragbar ist. Und auch die Löschung meiner Beiträge unzulässig ist, ausser man hat sie "intern" verschoben um sie im Klagefall vorlegen zu können.


    Meinen Teil hab ich getan, bleibt nur zu hoffen das Congstar seinen auch endlich macht und vielleicht kommt mir ja Congstar ausreichend entgegen, ansonsten wird eben geklagt. Ich bin es satt daheim fest zu sitzen weil man sich an anderer Stelle einen Lenz macht.

    @GarrusV


    Dazu wirst du keine Info bekommen. Viel zu Konkret deine Forderung.


    Würdest du wissen wollen wie 2014 am 2 August das Wetter wird, das könnte man dir hier nennen. Den genau so viel ist es wert was hier steht.


    Das ist ja nicht der erste Termn der bei mir platzt und sie machen munter weiter, aber im löschen meiner Beiträge in denen ich Ihnen mehr als einmal erklärt habe das ich Schwerbehindert bin und das Handy für mich gleich bedeutend ist mit vor die Tür können wegen Notfallnummer etc sind sie schnell. Ich sitze seit Silvester daheim fest. KANN NICHT VOR die Tür. Die Sozialstation ist zum Glück eingesprungen um einzukaufen und mein Arbeitgeber gestattete bis letzte Woche Homework...nun musste ich Urlaub nehmen. Wer vergütet mir den? Congstar? Denke nicht.


    oder im hinweisen auf die Netiquette für Beiträge die Ihnen einfach nur ungemütlich sind.


    Dieser Beitrag wird sicherlich auch wieder gelöscht. Kann nur hoffen das ihn genug lesen bis der liebe Jakob etc vorbei kommt und lösch lösch macht mit seinem Zauberstecken.


    In meinem Bekanntenkreis wird sicherlich keiner zu Congstar wechseln. Die lachen sich einen Ast, bei den Zuständen.

    Mein aktueller Termin ist morgen, ursprünglich 2.1.


    Bin wirklich gespannt ob das funktioniert. Dann könnte ich endlich mal wieder vor die Tür (für die neuen: ich bin gesundheitlich darauf angewiesen / Schwerbehinderung und Notfallautomatik geht via Bluetooth aufs HANDY)


    Hoffe ihr habt mich nicht vergessen Congstar, in euren Raports steh ich nämlich nicht mehr drin...


    So long

    Ausfallgeld...mein Vertrag ist bestätigt etc p.p. und auch aktiv seit 4.1 im meinCongstar und trotzdem geht nichts. Ebenso hat man mich mehrfach beim alten Anbieter anrufen lassen, wohl wissend das der nichts mehr machen kann. Nun scheint es ja bei etlichen mit dem gleichen Problem auch geklappt zu haben ohne das der alte Anbiter was dazu konnte.


    Bin mal gespannt ob mein Termin nächste Woche klappt. DER VDK und die BNetzAgentur sind eingeschaltet. Der VDK aus meinen Gesundheitlichen gründen. Die dortige Rechtsabteilung (und die sind gut) hat bereits reagiert.


    Meine Kosten für die über zirka 35 Minuten gesamt Mobilcom Support und fast genausoviel im Congstar Supporttelefon will ich natürlich auch wieder und nicht die 5€ die der Chat ausspuckte.


    Das ist jawohl das mindeste. von den Umannehmlichkeiten die es mit sich bringt mal ganz abgesehen. In meinem Fall durch die gesundheitliche Bedürftigkeit sowieso. Die Bankgeschäfte die man nicht abwickelt konnte. Bestellungen die ich nicht durchführen konnte etc...


    Wochenende bin ich mit Umzug beschäftigt und ab nächster Woche hab ich wieder reichlich zeit mich um Congstar zu kümmern.

    Ich versuch es ja zu verstehen aber warum muss ich nochmal portiert werden, kann mir das mal jemand erklären und warum gibt es noch keinen Termin. Ihr versteh es nicht. Ich bin darauf angewiesen!!! Gesundheitlich!!!!!!!! Begreift ihr das nicht??????? Diese Gleichgültigkeit schlägt dem Fass den Boden aus.


    Angeblich habt ihr doch schon portiert, nur das Routing ist noch falsch!!! Sie wurde mir das verkauft, woraufhin ich mehrfach , kostenpflichtig, mit meinem ehemaligen Provider telefonieren musste laut euch, auch das hab ich getan ohne Ausiwrkungen.


    Mich interessiert es nicht ob Neukunden nun wunderbar portiert werden. ICH WILL ENDLICH WIEDER aus dem Haus können und dazu muss ich erreichbar sein.


    Wenn in dem ganzen Schlamasel meine Rufnummer verloren geht passiert ein Unglück!!!


    und wehe es kommt wieder eine Netiquette vorbei!!!

    Gerade mein 15 Minuten Gespräch mit dem alten Provider hinter mich gebracht und man glaubt es kaum: Die sagen sie haben alles richtig gemacht! Mich wundert das nicht. Ebenfalls waren die verwundert das sich nicht mein neuer Provider meldet sondern ich als Exkunde.


    Natürlich auch dort auf der kostenpflichtigen Hotline. Congstar mit euch wollte ich eigentlich Kosten sparen, aber schon jetzt hab ich im Januar 2013 mehr Kosten durch 01805er Nummern als in den letzten 10 Jahren zusammen!


    IHR seid mein Provider und um Himmels Willen bekommt es endlich auf die Reihe und seht zu das ich wieder erreichbar bin. Anscheinend ist es euch egal in welcher Lage ich mich befinde.

    @Fynn B.


    Meine Portierung soll abgeschlossen sein?


    Somit soll ich auch weiterhin nicht erreichbar sein?? oder wie muss ich das verstehen?
    Versuchen Sie mich doch mal anzurufen! Dann werden Sie merken das die gewählte Rufnummer nicht vergeben ist!


    Heute hab ich mal wie durch Zauberhand eine SMS bekommen. Nachdem ich mir dann noch eine schicken wollte ging wieder nichts mehr.


    Bitte was soll den das?


    Bitte keine gefährliche Halbwahrheiten verbreiten, sonst denk wirklich noch jemand das bei mir alles funktioniert.


    Also nochmal: ICH BIN NICHT ERREICHBAR. Ruft man mich an kommt "die von Ihnen gewählte Rufnummer ist nicht vergeben", SMS kommen auch keine an.


    Ab wann kann ich damit rechnen das es funktioniert?

    @Jakob J.


    Die Emailadresse hab ich geändert.


    Man hätte aber auch einfach mal auf den FaceBooklink klicken können. Über den Namen hätten Sie mich sicherlich gefunden in Ihrer Datenbank, hoffe ich zumindest und dank meiner mehrfachen Anrufe beim kostenpflichtigen Support hätte man das Problem abgleichen können und merken das es das gleiche ist. Ihr Support hinterlegt doch das Problem, oder?


    Bin mal gespannt was sich Congstar als Wiedergutmachung einfallen lässt. 5,-€ Gutschriften wie sie der Support verteilt sind nicht mehr ausreichend! zuviel bezahlte Miete, Mahnungskosten für nicht durchführbare Überweisungen, Telefonkosten für Bestellungen die ich auf 0180er Nummern durchführen musste weil VISA nicht funktioniert etc. stelle ich an welche Kostenstelle bei euch in Rechnung? Mal davon abgesehen das ich als Schwerbehinderter ohne Handy nicht aus dem Haus gehe, weil es lebensgefährlich für mich ist. Die Notrufzentrale kann mich ja nicht erreichen wenn der Alarm los geht. (Alarm an Handynummer gekoppelt / wurde dem SUPPORT mehrfach mitgeteilt!)