Hallo und guten Tag,
    ich bin seit einigen Jahren Kunde von Congstar und habe im Augenblick den Tarif Congstar Smart. Diesen habe ich allerdings zum 14.10. 2017 gekündigt, da dieser für meine Bedürfnisse überdimensioniert ist.
    Mich rief dann ein Mitarbeiter an und wollte mir einen anderen Vertrag anbieten.
    Ich habe dann gesagt, dass ich nach Ablauf der Vertragszeit an dem Tarif "wie ich will" gedacht habe, wobei sein Interesse ganz schnell verflogen war und er meinte ich solle mich 4 Wochen vor Beendigung des Vertrages nochmals melden.
    Meine Frage ist nun, ob ich nicht schon jetzt den Vertrag mit Beginn Im Oktober umstellen kann. Würde ein nahtloser Übergang erfolgen?
    Ausserdem bin ich an einer 2. SIM-Karte für mein Tablet interessiert (beide Karten mit je 24 Monate Laufzeit), wobei ich folgende Fragen habe:
    Muss ich nochmals das Ident-Verfahren machen oder reicht meine Kunden- bzw Vertrags-Nummer?
    Muss mein Congstar-Kundenkonto (ich habe bisher Lastschriftverfahren) vorher die erforderliche Deckung aufweisen oder bekomme ich wie bisher eine Rechnung mit anschließender Abbuchung?
    Wann muss ich die Wunschleistungen buchen, jeweils am Anfang des Monats oder zu welchem Termin?

    Hallo Paula P.


    ich habe doch schon mehrmals im Chat und im Forum und mit Fax gebeten, daß die Portierung erneut angestoßen wird. Wenn das alles ohne Erfolg ist frage ich mich doch, ob es überhaupt Zweck hat nochmals zu schreiben, es heißt immer wieder: Es ist an die Fachabteilung weitergeleitet"


    Sehen Sie sich doch mal den Schriftwechsel und die Chatprotokolle an. Bei Congstar reagiert man nur mit der lapidaren Antwort "Geduld"

    Hallo, guten Morgen,


    ich habe vor knapp 2 Wochen den Tarif Congster Surf Flat bestellt.


    Am gleichen Tag bekam ich die Meldung Portierung abgelehnt wegen fehlender Kündigung. Am gleichen Tag erhielt ich eine weitere Nachricht, daß zur weiteren Bearbeitung noch Informationen benötigt würden, die ich auch sofort per eMail eingesandt habe. Auch habe ich mitgeteilt, daß m. E. für eine Portierung keine Kündigung erforderlich sei. Dies ist auch in den Foren so hinterlegt.


    Kurz darauf kam eine Erinnerung, daß ich auf die eMail über die Ablehnung nicht reagiert habe. Angedroht wurde, daß Congstar den Vertrag nach dem 04.02.2013 kündigen werde.


    Im Chat hatte ich den Sachverhalt nochmals dargelegt und mich auch mit T-Mobile in Verbindung gesetzt. Eine eMail von T-Mobile, daß die Portierung vorgemerkt sei habe ich per Fax an Congster geschickt.


    In dem Bestellstatus steht bis heute "bestellt".


    Bei mehreren Kontakten mit dem Service-Chat wurde immer nur gesagt, daß alles bei der Fachabteilung liegt, keiner konnte mir sagen, wie weit die Sache gediehen ist. Ist die Portierung überhaupt in die Wege geleitet?