Hallo liebe Supporter,


    seit ich bei congstar bin, habe ich das Problem, dass ich während eines Telefonats nicht parallel surfen kann, um z.B. eine Adresse bei google maps zu recherchieren. Sobald die Sprachverbindung aufgebaut ist, verliere ich meine 3G- bzw. 2,5g-Verbindung und bin nur noch per GSM im Telefonnetz angemeldet. Alle Apps, die mobiles Internet voraussetzen, streiken dann mit der Fehlermeldung "Keine Internetverbindung" vorhanden. Ich kannte solche Probleme bei BASE nicht. Habt Ihr eine Idee?


    Viele Grüße
    Marc

    summerboy85: Leichtsinnig? Eher blauäugig... ^^


    Ausschlaggebend waren für mich die Aussagen von Freunden, dass sie nach dem Wechsel von E-Plus zu D1 besonders bzgl. des Datennetzes eine deutlich bessere Performance hatten. Diejenigen, die bei Vodafone sind, klagen zumindest hier in Berlin über ein ständig überlastetes Netz (sowohl Sprache als auch Daten), O2 war für mich keine Alternative.
    Es ist einfach nur verwunderlich, dass ich ausgerechnet an den beiden zentralen Punkten (Arbeit und Wohnen) bei congstar so gut wie keine Empfangsbalken habe, während das E-Plusnetz hinsichtlich Sprachdiensten weniger Probleme gemacht hat. Und ja, Du hast natürlich Recht, zu Hause bin ich immer im WLan eingebucht; dennoch erwarte ich von meinem Mobilfunkanbieter an zentralen Orten hier in der Stadt eine entsprechend vernünftige Möglichkeit, deren Services auch zu nutzen.
    Ich schaue mir das jetzt ein paar Tage an. Wenn ich nicht happy bin, nehme ich meine Rufnummer wieder mit zu BASE und verbuche das unter "Lebenserfahrung". Dafür habe ich immerhin in weiser Voraussicht einen Vertrag ohne Laufzeit gewählt. :D

    Liebes congstar-Team,


    nachdem heute Nacht die vorzeitige Rufnummernportierung zu congstar wie angekündigt funktioniert hat :thumbup: , bin ich etwas erschrocken, als ich gesehen habe, dass ich bei mir zu Hause (s. Rechnungsadresse, oberste Etage) einen deutlich schlechteren Empfang im D1-Netz (1 - max. 3 Balken und nur Edge) habe, als ich das von BASE (5 Balken, immer 3G) gewohnt war. Ich nutze ein iPhone 4 mit iOS 6.1. Ich dachte immer, das D1-Netz sei so toll ausgebaut, zumal ich mitten in Berlin lebe?! Gibt es dafür Abhilfe?


    Viele Grüße
    Marc

    Hallo Support-Team,


    jetzt habe ich doch noch eine Frage, bevor sich (hoffentlich) alles zum Guten wendet: kann ich meine gestern erhaltene SIM-Karte von congstar bis zum Termin meiner vorzeitigen Rufnummerportierung (am kommenden Donnerstag) schon verwenden? Als ich es gestern Abend nach Erhalt der Karte von DHL getestet habe, bekam ich nur die "Kein Netz"-Anzeige; auch nach mehrmaligem Neustarten meines iPhone 4. änderte sich das nicht. Es wäre super, wenn ich meinen Flatrate-Tarif schon ab sofort nutzen könnte; ich würde dann bis zur Portierung der Nummer eine RUL von BASE auf die congstar-Karte einrichten.


    Viele Grüße
    Marc

    Hallo Ludwig,


    danke für den Tipp. Der Kollege bei der telefon. Kundenbetreuung konnte mir die Auskunft geben, dass mein Vertrag noch unter dem alten All-Net-Flex Tarif bearbeitet wird. Erst nach dessen Aktivierung erhalte ich die Mail mit dem Hinweis auf die Umstellung in die neuen Tarife und habe dann die Möglichkeit zu widersprechen.


    Beste Grüße
    Marc

    Interessant ist auch dieser Hinweis zu den neuen Postpaid-Tarifen:


    http://www.teltarif.de/congsta…ndskunden/news/49865.html

    Zitat

    Demnach werden Kunden nur dann automatisch umgestellt, wenn sie zuvor nicht auf die per E-Mail gesendeten Informationen des Providers reagiert haben. Hierbei würden dem Kunden mehrere Tarifvarianten angeboten, betont congstar. Um eine Umstellung in eines der neuen Allnet-Flat-Modelle zu verhindern, müsse der Nutzer aktiv widersprechen. Er könne dann in seinem gewohnten Tarifmodell verbleiben.
    Widerspricht er nicht, wird der bisherige Full-Flat-Tarif nach Angaben von congstar in das am ehesten passende neue Allnet-Flat-Modell umgestellt. Ein derzeitiger Full-Flat-Flex-Nutzer würde demzufolge in die Allnet Flat S Flex migriert. Der Monatspreis bliebe derselbe, allerdings stünden dem Nutzer in dieser Konstellation keine Tarifoptionen mehr zur Verfügung - nachteilig für den Fall, dass der Altkunde einmal das 1-GB-Speed-Upgrade buchen möchte. congstar betont indes, kein Nutzer werde mehr zahlen (der Discounter zielt hier auf den Monatspreis des jeweiligen Basistarifs ab) beziehungs­weise weniger Leistung erhalten als zuvor.

    Ich bin drauf und dran, meine nach wie vor nicht funktionierende vorzeitige Rufnummernportierung mit Neuvertrag zu stornieren und zum "schreienden Bayer" überzulaufen. Die haben momentan eine gute facebook-Aktion...

    Eben auf teltarif.de gelesen:


    http://www.teltarif.de/congsta…4-99-euro/news/49856.html
    und
    http://www.teltarif.de/congsta…ndskunden/news/49865.html



    Zitat aus dem ersten Artikel:

    Zitat

    Bestandskunden anderer congstar-Postpaid-Tarife können jederzeit in die neuen Tarifmodelle wechseln. Eine Gebühr hierfür fällt nicht an. Bei Nutzern der bisherigen congstar Full Flat soll der Tarif "in den kommenden Wochen (...) angepasst" werden. Die Kunden sollen "hierüber umfassend informiert" werden. Wie congstar-Chef Martin Knauer gegenüber teltarif.de erklärte, haben Kunden in Fällen, in denen sie durch einen Wechsel schlechter gestellt wären, ein Widerspruchs­recht gegen die Umstellung.


    Ich bin immer noch in der leidigen Portierungsphase; heißt das, dass ich bereits Bestandskunde bin? Falls ja, wie sieht die Option mit dem Widerspruchsrecht aus? Ich möchte nicht auf die schlechteren Tarife umgestellt werden und 5,00€ mehr für einen flexiblen Vertrag zahlen, was laut Artikel wohl in Planung ist.



    Wäre toll, wenn sich ein Supporter dazu äußern könnte.


    Grüße
    Marc

    Hallo Alexa,


    ist hiermit geschehen. :)


    Leider habe ich heute von congstar eine Mitteilung - diesmal im Briefkasten - vorgefunden, in der Ihr mich daran erinnert, meinen BASE-Vertrag zu kündigen. Da es sich jedoch um eine VORZEITIGE Rufnummernportierung handelt, muss ich das ja nicht machen, sondern congstar sollte das mit BASE aushandeln. Kann ich noch irgendentwas tun, um den Prozess anzuschieben?


    Beste Grüße
    Marc

    Hallo,


    mit einem etwas mulmigen Gefühl schließe ich mich hiermit meinen zahllosen Vorredner an und wüsste gerne den Stand der Dinge bzgl. meiner vorzeitigen Rufnummernportierung von BASE (Postpaid) zu congstar (Postpaid ohne Mindestvertragslaufzeit). In der vergangenen Woche ist die Portierung fehlgeschlagen, obwohl das Opt-In hierfür im System von BASE gesetzt war. Nach einem kurzen Chat mit einem congstar-Mitarbeiter und einer erneuten telefonischen Rückversicherung bei BASE, habe ich zwei E-Mails an den Support hier geschrieben. Nach meiner zweiten Nachricht erhielt ich dann auch die Auto-Reply, dass sie an die zuständige Abteilung weitergeleitet wurde (Anfang dieser Woche). Seither ist es still geworden. Gibt es eine Möglichkeit, den Stand der Dinge in Erfahrung zu bringen? Ich würde nämlich sehr gerne schnellstmöglich meinen neuen Tarif nutzen.


    Beste Grüße
    Marc