Das stimmt sicher. Aber "Einsparungen" dürfen sich nicht dahingehend auswirken, daß Kunden wochen- bis monatelang ohne Mobilfunk (oder meist noch schlimmer Festnetz/DSL) dastehen, weil man seine technischen und organisatorischen Abläufe nicht im Griff hat. Das wäre ähnlich wie der Ansatz, daß man in einem zwei-Sterne-Hotel mit Schimmel an den Wänden und dreckiger Bettwäsche leben muß, weil es halt keine fünf Sterne sind.

    Ein gewisses Grundlevel an Service muß da, genau wie beim Mobilfunk, für ALLE Sternekategorien gelten. Ein Hotel hat immer sauber zu sein, egal wie viele Sterne. Ein Mobilfunkanbieter hat seine Kunden nicht wochenlang im Regen stehen zu lassen, egal wieviele Congsterne.

    Hi Garrus,


    gebe dir ja Recht, allerdings liest man hier im Forum immer nur die speziellen Fälle und negativ Beispiele.
    Ob vielleicht dagegen 100 Kunden erfolgreich und ohne Probleme portiert werden, ist hier nicht bekannt.


    Wartezeiten von mehren Wochen ist auf jeden Fall inakzeptabel und man kann nur hoffen, dass Congstar aus diesen Fällen entsprechend Lehren ziehen wird und den internen Prozess verbessert.


    In diesem Fall, ehe das hier offtopic wird.


    Viel Erfolg an alle wartenden (und leidenden) Kunden.


    Grüße

    Hallo zusammen,


    auch wenn das sicher einige nicht gerne hören, bei mir hat es beim ersten Termin funktioniert.
    Ob das die lobende Ausnahme war, kann ich auch nicht bestätigen.
    Funktioniert bisher alles reibungslos...


    An alle anderen Wartenden (Bullet etc), eure Ausdauer ist bewundernswert, ich hätte nach 2 Wochen das Handtuch geworfen und wäre zurück zu einem (teuren) Anbieter gewechselt. Dort scheint zumindest die Portierung und Bearbeitung reibungsloser zu laufen.


    Auf der Gegenseite muss man sich natürlich fragen, was man von Congstar ehrlich gesagt erwarten kann. Den gleichen Service wie die großen und teuren Anbieter? Wohl kaum, irgendwoher müssen ja auch die Einsparungen kommen und günstigen Tarife gerechtfertigt werden.


    Also mein Dank gilt an Congstar, wenigstens bei mir hat es schnell und reibungslos funktioniert.


    Viele Grüße
    Frank

    Hallo Congstar Team,


    ich habe Anfang der Woche für meine Freundin einen Vertrag bei Congstar abgeschlossen. (mit Rufnummer Portierung von Telekom zu Congstar, Vertrag fristgemäß gekündigt etc...)


    Ich habe bereits die SIm Karte erhalten und lt. Congstar Seite ist diese bereits aktiv.


    Für mich stellt sich nun die Frage, wieso die Portierung noch über eine Woche dauern soll? Der Vertrag bei der Telekom ist seit heute inaktiv und gekündigt, Rufnummer Portierung soll lt. Brief erst am 07.02.2013 erfolgen....


    In der heutigen (technischen) Zeit sollte eine schnellere Portierung möglich sein.
    Da man Ihre Hotline oder Chat nur mühsam oder gar nicht erreicht, wäre ich über einen früheren Portierungstermin und Informationen dankbar.


    (Telefon Nr. 0151 XXXX384 Anika S.)
    Bitte entsprechend überprüfen.


    Vielen Dank
    Viele Grüße
    Frank