Hallo an alle,


    möchte euch eine kleine Anleitung geben, wie man von Callya (Vodafone) zu Congstar portieren kann.


    Ich selber habe die folgende Erfahrung gemacht:


    Um die Rufnummer von Vodafone Callya zu Congsar zu portieren muss man bei Vodafone eine Verzichterklärung einreichen.


    Vor der Verzichterklärung:
    Noch bevor ihr die Verzichterkärung erstellt, würde ich euch Raten im Vodafone-Shop oder beim Kundenservise Callya euch darüber zu informieren wie eure Daten bei Vodafone angelegt sind. (Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Vodafone manchmal zu blöd ist Nachname von Vorname zu unterscheiden, und aus diesem Grunde ist bei mir der erste Portierungsversuch auch gescheitert). Damit es bei euch aber Funktioniert prüft ab wie eure Daten in der Vodafone Datenbank angelegt sind. Wichtig, ist Nachname, Vorname, Adresse und Geburtsdatum. Wenn ihr euer Kundenkennwort für das Callya Kundenservice auch nicht mehr wisst, lasst ihn euch im Vodafone Shop geben. (den könnt ihr eventuell für nachfragen noch gebrauchen, falls nicht alles gut läuft) Am Besten kann man das im Vodafone-Shop machen, die sollen euch das dann Aufschreiben und ihr nehmts mit nach Hause.


    So nun zur Verzichterklärung:
    Ich hab damals eine hier bei Congstar erstellt, diese wurde aber von Vodafone nicht angenommen, sondern ich habe dann einen Brief mit der Vodafoneeigenen Verzichterkärung erhalten. Diese Vodafone Verzichterklärung findet ihr aber auch online unter dem folgenden Link: http://www.vodafone.de/infofaxe/233.pdf
    Ihr könnt dann selber entscheiden ob ihr es per Post an Vodafone schickt oder direkt per Fax. Fax hat den Vorteil das es schneller geht!


    Aber ACHTUNG!


    Wenn ihr die Rufnummer wirklich Portieren wollt, müsst ihr bevor ihr das Schreiben an Vodafone zurücksendet, euer Guthaben prüfen. Ihr müsst bevor die Verzichterklärung bei Vodafone eintrifft min. 30€ Guthaben haben (30€ sind die Vodafone Portierungsgebühren). Erst wenn ihr sicher seid, dass ihr 30 € Guthaben mindestens drauf habt, solltet ihr die Verzichterklärung an Vodafone weiterleiten.


    Wenn Vodafone die Verzichterklärung von euch per Fax erhält, buchen
    diese normalerweise die 30€ gleich am nächsten Arbeitstag ab.


    ACHTUNG:
    solltet ihr merken, das euer Handy nach ein oder zwei Tagen nicht mehr erreichbar ist, dann meldet euch bei Vodafone. Diese haben dann nämlich deine Karte dann statt auf Portierung, auf Gekündigt gesetzt. ( dies war bei mir der Fall) Dort Genügt dann ein Anruf an den Callya Kundencenter mit dieser Info, die geben die Karte dann wieder frei, damit ihr bis zum Portierungstermit weitertelefonieren könnt. (Hierzu würdet ihr euer Kundenkennwort von Vodafone brauchen)


    Nachdem ihr die Verzichterklärung an Vodafone geschickt habt:


    Sobald ihr die Verzichterklärung an Vodafone geschickt habt, wartet ab bis ihr per Post eine Bestätigung bekommt. Diese könnt ihr am besten
    einscannen, oder abfotografieren denn ihr werdet sie noch brauchen!



    Nachdem ihr die Bestätigung habt und eingescannt habt:


    Nun könnt ihr euren Kauf bei Congstar tätigen. Ihr gebt in den bestellungsschritten dann an, welche Nummer ihr Portieren wollt und von welchem Anbieter. Bitte achtet beim Kauf dann darauf, dass die Daten die ihr eingebt (Vor-und Nachname, Adresse und Geburtsdatum) mit der die Karte bereits auch bei Vodafone Regristriert ist. (nur dann funktioniert die Portierung korrekt)


    Beispiel:
    Wenn ihr mit Nachnamen: Muster Mann
    und Vornamen: Max


    dann solltet ihr euch auch so bei Congstar regristrieren. Und nicht mit:


    Nachnamen: Mustermann
    und Vornamen: Max


    Nach dem Kauf:


    Nach dem Kauf bei Congstar erhaltet ihr eine Bestätigungsmail. Nachdem ihr diese erhalten habt, schickt am besten gleich die vorher eingescannte Bestätigung der Verzichterklärung von Vodafone per mail an : [email='kundenservice@congstar.de'][/email]
    Ich, und auch andere User haben die Erfahrung gemacht, dass Congstar einige Stunden später mit einer Mail nochmal antwortet, das die Portierung fehlgeschlagen sei. (muss aber nicht euer Fall sein) Wenn dies geschehen sollte, wendet euch am besten im Support Chat, diese können überprüfen ob deine E-Mail mit der bestätigung der Verzichterklärung eingegangen ist und bearbeitet wird....


    Solltet ihr auf anhieb eine Portierungsbestätigung erhalten haben, DANN WAR ALLES SUPER!
    In der Bestätigung steht das Datum des Tages, an dem deine portierte Rufnummer bei Congstar Freigeschalten wird.


    Checkliste:


    - Daten bei Vodafone Überprüfen (Kundenkennwort, Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse)
    - Prepaidguthaben Prüfen (mindestens 30€ müssen drauf sein)
    - Verzichterklärung an Vodafone (Tipp: am besten per Fax, geht schneller)
    - Warten bis Bestätigung der Verzichterklährung per Post eintrifft
    - Bestätigung einscannen/abfotografieren
    - Kauf bei Congstar tätigen ( darauf achten das die Kundendaten die selben sind wie zuvor bei Vodafone, damit die Portierung nicht fehlschlägt)
    - E-Mail an [email='kundenservice@congstar.de'][/email] mit der Bestätigung der Verzichterklärung von Vodafone
    - Warten bis E-Mail mit Portierungsbestätigung / Portierung ist Fehlgeschlagen ankommt (wenn Fehlgeschlagen, dann am besten an Support-Chat wenden)
    - Bestätigungsmail kommt mit Portierungsdatum ( an diesem Tag wird deine nummer bei Congstar Freigeschalten)




    Hoffe die Anleitung hilft euch weiter....


    viel Glück!


    Grüße RiCo62 :D

    Hast du die Karte auch schon im Meincongstar bereich Freigeschaltet?
    Wenn nein, dann tue das noch, damit auch dein Geld bald auf deiner Karte landet.


    Die E-Mail mit dem Betreff: Bestätigung der Rufnummernmitnahme/ Vertragsnummer XXXXXXX


    beinhaltet ein Link, dort gehst du drauf, gibst deine Portierte nummer ein, den Puk den du bekommen hast und klickst auf weiter....
    bis irgendwann da steht das erfolgreich freigeschaltet werden konnte....


    Wenn du es aber direkt über MeinCongstar machen willst:
    Meldest dich an, dann kommen generell deine Verträge.... Dort müsste neben deiner Handynummer irgendwo Bearbeiten gestanden haben... Nun müsste dort aber auch Freischalten stehen....(Blaue Buttons) Dort Draufklicken und Freischalten... bis der vorgang abgeschlossen ist...Musst dann auf diesem wege ebenso deine "portierte" nummer eingeben, sowie auch den von Congstar erhaltenen PUK!


    Viel Glück.
    Grüße RiCo62

    Ich bin auch der Meinung, das man die Preise für Anrufe/SMS ins Mobilfunknetz von Deutschland ins Ausland(Mobilfunk) überarbeitet werden sollten. Was Festnetz Anrufe ins Ausland betrifft, ist Congstar schon ein Hit. Aber wenn ich die Anrufe oder SMS Preise bei anderen Anbietern sehe... das macht schon neidisch... :D Weil 1,49 Cent/min ist ne ganze Menge... :S


    Lidl Mobil bietet Anrufe ins Ausland(Mobilfunk) für 29 Cent/min an und SMS für 19 Cent/SMS
    Aldi Talk bieter Anrufe ins Aulsand(Mobilfunk) für 29 Cent/min an und SMS für 13Cent/SMS


    Auch O2,Maxxim und bieten Auslandstelefonie(Mobilfunk) zu 29Cent/min an wobei bei denen der SMS Preis auch bei 29 Cent/SMS wie bei Congstar liegt.


    Aber für die Telefonie von Mobilfunk in Mobilfunk Ausland sollte sich bei Congstar schon was tun... Ich glaub das hängt dann schon auch für Congstar mit einer höheren Kundengewinnung zusammen. Man muss überlegen wie viele "Ausländische Bürger" Deutschland hat, dass ist schon ne ganze Menge.. und wenn Congstar die Preise sinkt..., dann sprechen mehrere + Punkte für Congstar.


    1. Top Netzqualität
    2. Top Preise innerhalb Deutschland
    3. Top Preise fürs Festnetz ins Ausland..


    und wenns überarbeitet wird....


    4. Top Preise für Anrufe von Mobilfunk zu Mobilfunk Ausland
    5. Top SMS Preise ins Ausland....


    Ich fänd es echt TOP wenn man an dieser Stelle was machen könnte....



    Grüße
    RiCo62 :D

    Hy einfallslos 96,


    ich musste meine karte noch im meincongstar freigeben, und am nächsten Tag hat ich die 25€ Drauf + 5 Neukundenbonus + 5 die schon drauf sind = 35€. Generell steht aber in der E-Mail die du bekommst, das es nach der freischaltung ca. 24h geht, bei mir gings ziemlich schnell...


    Also müsste bei dir auch flott gehn...


    Grüße RiCo62

    Hy vale2107,


    aber generell hast du ein Recht auf dein restguthaben... Außer es ist das Startguthaben oder bonusguthaben des Vertrages. Hast du da mal gefragt ob du dein Guthaben bekommst? Verfallen tuts normalerweise nicht, so kenn ichs von T-Mobile, Debitel... dort musst du aber deine Karte zurück an den anbieter schicken, damit du das Geld auf dein Konto überwiesen bekommst. Wie es bei Congstar ist weiß ich leider auch nicht.... Hab noch nie Congstar gekündigt... ;) Aber frag doch mal nach... Bei T-Mobile und Debitel muss man Girokonto angeben, an dem das Guthaben ausgezahlt werden kann... Denke das es bei Congstar ähnlich ist....
    Was Kundensupport angeht, bin ich mit dem Chat sehr zufrieden.. bisher immer alles geklärt bekommen... Das war auch einer der Gründe warum ich gewechselt habe, da ich keine lust auf "Musik" an der Telefonleitung hatte, bisher hatte ich immer nur scheiß erfahrung was Kundenservice angeht... Immer hohe rechnung, und trotzdem ist man nicht viel schlauer als vorher gewesen...


    Grüße RiCo62

    Hy Flem,


    Tipp, melde dich bei deinem aktuellen anbieter, und sag ihm das deine Nummer am 7.3. Portiert wird und du bis dahin telefonieren willst, die sollen dir bis zur portierung ihr Netz zur verfügung stellen. Das hab ich auch gemacht, und das hat mit keinerlei probleme gemacht... die alte karte ging dann ein tag vor dem Termin aus... am nächsten Tag Congstar karte reingeschoben und hat bei mir gleich funktioniert... Also war nur über nacht nicht erreicht.



    Grüße
    RiCo62

    Hy vale2107,


    warum musstest du erhebliche Kosten tragen, wenn dein alt Anbieter generell dazu verpfilchtet ist, sein netz für dich zur verfügung zu stellen, bis die Portierung stattgefunden hat?


    Generell muss ich sagen, das obwohl die Portierung meist Fehlschlägt, nicht immer Congstar Schuld ist... Meist sind die altanbieter viel zu blöd um einen Namen richtig zu schreiben... (war bei mir der fall). Bei mir gings auch ne ganze weile bis ich die Portierungsbestätigung erhielt, aber wenn ich wechseln will, rechne ich meistens damit das es einfach seine Zeit braucht... Ich musste bei einer meiner Portierungen auch das Portierungsdatum um eine woche verschieben, damit ich nicht ohne Handynummer für eine woche da stehe, aber dann ist alles reibungslos verlaufen....


    Ich versteh blos nicht warum du gekündigt hast.. nur weil du deine 10 euro nicht bekommen hast? Also manchmal kann man ein Auge zudrücken, vor allem weil Congstar nicht an allem immer Schuld ist... Wenn ich eine Leistung haben will, dann wechsle und sie nach ein bisschen hin und her auch bekomme, dann is es mir doch egal... hauptsache ich bekomme meine leistung angeboten für weniger geld...


    Hab ebenso die erfahrung gemacht, das Congstar nicht der einzigste Anbieter ist, der vom konto die Portierungsgebühr abbucht,z.B. Debitel macht das auch... Vodafone und Telekom dagegen buchen vom Guthaben ab. (ich halte das nicht für unseriös) Jedes unternehmen hat seine eigene Arbeitsweise, somit kann man da nicht viel mehr dazu sagen...


    Grüße RiCo62

    ginda63,


    du sagtest du hast iphone 4... hast du geprüft ob deine mikrosim einlage auch richtig eingerastet hat? Ein Kollege hats vor einiger zeit mit nem 4s versucht zu aktivieren... da das nicht gleich ging, hat er es in ein anderes Handy eingeschoben... Und dann gings... als die er dann nach aktivierung die karte nochmal ins iphone geschoben hat... musste er pin eingeben und das wars...


    Grüße RiCo62

    Meine alte Karte wurde ebenfalls gestern deaktiviert, da habe ich gestern testhalber mal die congstar Karte eingeschoben und hab auch Fehlermeldungen erhalten, als ich aber heute morgen die Karte nochmal eingeschaltet habe, ging sie nach ca.20 sekunden.


    Hatte mich bereits am Sonntag im Chat informiert wie lang das geht mit der aktivierung... dort meinten die das es bis ca 19 Uhr auf jeden fall gehen müsste.. aber congstar hätte den ganzen tag als Puffer eingeplant, die karte kann jederzeit aktiviert werden... ich hatte glück, hab sie um 8 angeschalten, und nach 20 sek ging sie...


    Aber wenn du dir nicht ganz sicher bist, kannst ja nochmal im chat nachfragen,.... vielleicht können die das irgendwie einsehen...


    Grüße
    RiCo62

    Hy ginda63,


    es kann sein das deine Simkarte länger braucht um sich zu aktivieren... einfach mal alle paar Stunden handy aus und nochmal an... bissle warten und schaun obs geht. Die info die ich vom Congstar Support hatte, ist das normalerweise Congstar zeit hat bis ca 19 Uhr damit die Karte aktiviert wird. Sollte das bei dir bis heut abend nicht gehen, meld dich im Congstar-Chat und kläre das mit denen. Aber generell haben die den Gesammten Tag zeit um deine Karte zu aktivieren... Somit kann es vorkommen das du zeitweise halt nicht erreichbar bist...


    Grüße
    RiCo62

    Hy Karl,


    Bei mir war es Heute der Fall!


    Gestern wurde meine "alte" karte inaktiv, und heute morgen hab ich die Congstar Karte eingelegt und die hat sich nach ca. 20 sekunden aktiviert. Aber sollte es nicht auf anhieb klappen hieß es man solle alle 2 stunden handy nochmal auschalten und einschalten. Sobald dir im Handy das Congstar netz angezeigt wird, bist du wieder bereit zum weitertelefonieren !! :D
    Du musst karte nicht freischalten oder sonstiges, sondern musst nur Karte einlegen und warten bis du Netz hast. Sobald dies der Fall ist, kannst du loslegen mit telefonieren!


    Güße
    RiCo62

    Hallo Leute...


    Ich habe die Erfahrung im Congstar Forum gemacht das viele Fragen wegen Rufnummernportierungsablehnung der alten Alten anbieter auftauchen... Ebenso was wechseltipps betrifft werden zu allen möglichen Anbietern Threads gefunden.


    Mein Tipp wäre, um etwas mehr übersicht zu erhalten, bzw. damit auch die Congstar Kunden geziehlter zu Tipps und Lösungen kommen, für jeden "Altanbieter" einen Ordner zu erstellen im Forum, damit dort gezielte Fragen zum Altanbieter/Wechsel/Rufnummernportierungstipps/Rufnummernportierungsablehnung gestellt werden können.


    Ich denke so könnten die meisten Congstar Kunden davon profitieren, schnellere und gezieltere Antworten erreichen können. Bisher muss man entweder eine neue Frage stellen oder im Forum kreuz und quer nach lösungen Suchen.


    Mit der Erstellung der Ordner könnte man auch oft Wiederholte Fragen verhindern. Und ich denke auch, dass das Forum im Nachhinein viel Übersichtlicher wird.


    Grüße RiCo62

    Hy chribusc,


    also bei mir ging das 5 Arbeitstage, bis ich den Brief von Vodafone erhalten habe. Weiß leider nicht wie lange es bei anderen dauert, bei mir haben die die Verzichterklärung Montags per Fax erhalten, und Dienstag abgebucht vom Konto. Am Samstag kam dan die Bestätigung per Post.


    Ach noch ein kleinen hinweis, sollte deine Nummer 2 oder 3 Tage danach nicht mehr funzeln, dann hat wieder Vodafone System gepennt.. Bei mir wars so, die haben die nummer 2 Tage auf Portierung gesetzt, und dann auf gekündigt. Dies hatte zur folge das die Nummer nicht mehr Portiert werden konnte... (wenn dies zutrifft, gleich Callya Kundencenter anrufen und abändern lassen)!!


    Grüße
    RiCo62

    Hallo chribusc,


    Vodafone ist ein bischen fieß... Hab es auch so gemacht wie du, aber zum zeitpunkt an dem du die Verzichterklärung an Vodafone sendest, musst du bereits die 30 euro auf deinem guthabenkonto haben, sonst funktioniert die Portierung nicht.... Sollte das nicht der Fall gewesen sein.. dann meld dich nochmal bei Vodafone... und lass dir auf alle Fälle die Daten Korrekt geben im Vodafone Shop oder sonstiges... Damit die nachher bei der Portierung auch übereinstimmen...


    also
    1. 30 Euro Aufladen
    2. Verzichterklärung an Vodafone
    3. Vodafone bucht 30 Euro vom Guthaben ab
    4. Warten bis bestätigung per post Kommt
    5. bei Constar Kaufen
    6. die Bestätigung per mail an Congstar


    Dann müsste alles klappen... (Vergiss nicht deine Vor- und Nachname Daten sowie Geburtsdatum Korrekt von Vodafone angeben zu lassen)


    P.S. Bei mir scheiterte die Rufnummernmitnahme weil die ein Teil meines Nachnamens in meinen Vornamen eingetippt hatten, und somit die daten nicht mit denen von Congstar übereinstimmten...
    Grüße
    RiCo62

    Hallo Alexia,


    das gleiche Problem hatte ich auch schon bei meinem Iphone 4S... Das Iphone lädt sich im hintergrund anscheinend daten runter... Ich hab mir damals dan gleich eine surf flat geholt... Kommt natürlich drauf an was du nutzen möchtest... aber generell reicht die surf flat 500 super aus... Wenn du jedoch kein internet möchtest, würd ich dir raten nochmal in die Einstellungen des Iphones zu gehen, unter Mobile Netz, und dort die Mobilen Daten auszuschalten, und 3g eventuell auch... Theoretisch müsste es dann ausgeschaltet sein! Prüf es einfach nochmal!


    Grüße
    RiCo62

    Meine E-mail und Kundennummer bleibt doch die Gleiche... ich bin ja bereits Kunde....was sich ändern würde wäre ja nur die Vertragsnummer... Ich versteh grad glaub eh nur Banhof... werd nachher mal probieren mit dem Support Kontakt aufzunehmen um zu schauen was da genau los ist... Es regt auf das man den ganzen scheiß selber machen muss... Hab eigentlich nichts gegen Congstar, aber wäre echt zu empfehlen hier mal schneller und korrekter die Anfragen zu bearbeiten... Ich versteh nicht warum wir die Bestätigung per E-mail schicken sollen, wenn diese dann eh nicht bearbeitet wird... irgendwo stimmt mit der internen Kommunikation was nicht....



    LG
    Ricardo Costa

    Die Bestätigungen habe ich aber doch schon direkt an congstar weitergeleitet.... warum dann nochmal alles stornieren? Wie meinst du das genau? (das mit dem Auftrag stornieren und nochmal bestellen...) Sobald ich nochmal bestell passiert doch das gleiche nochmal... ich muss ja wieder die Anbieter Angeben, und die schicken wieder die anfrage los... Mich ärgert es nur, das das bei den Mobilanbietern nur stress gibt... ?( Hab nebenher auch dsl bestellt und ist alles prima gelaufen... Warum Checkt man das dann bei den Mobilfunkanbietern nicht?


    LG
    Ricardo Costa