Hallo Eric,
    "Ehmm... neee" auf so vielen Ebenen.
    Es mag ja sein, dass intern irgendein Log behauptet, dass dort die Auftragsbestätigung vermeldet wurde, an der dann auch ein E-Mail-Versand hing. In meiner Inbox/Spamfolder ist nichts angekommen und bin jetzt nicht gerade DAU, auch wenn ich bei sowas gerne noch 5x hingucke. Die richtige E-Mail hat congstar ja anscheinend, ich erhalte nun fleißig E-Mails. Vielleicht nochmal prüfen, was da zu dem Zeitpunkt so für Probleme und Downtimes aufgetreten sind. Ich musste nämlich den Auftragsprozess sogar 3x durchlaufen, weil es erst nach dem letzten Versuch möglich war, mich mit angegebenem User/Passwort einzuloggen (ich habe jeweils den gleichen Eintrag aus einem Passwortsafe dazu verwendet). Beim ersten Versuch endete das ganze sogar mit einem Hinweis, dass die Aktion (Bestellen) aktuell nicht möglich wäre. Hielt das erstmal für irrelevant, halt Wartungsfenster oder so. Da werden die von Congstar schon fleißig alles abgeklemmt haben, damit sie danach einen voll funktionsfähigen Bestellprozess haben. Dachte ich. Es gab zu keinem Zeitpunkt eine E-Mail an mich, die sich weit von den Congstar-Servern entfernt hätte. Aber ist ja auch egal, irgendwann geht es hier ja weiter.


    Also zumindest im Link der Mail, die ich dann als Nachfrage (später) erhalten habe, landet man mit dem Link _nicht_ dort, wo es scheinbar von allen Seiten erwartet wird, ja ich war angemeldet... wie beschrieben, ich lande bei "Meine Rechnungen.". Welche Links in der Auftragsbestätigung standen (die hier ja nie ankam), kann ich natürlich nicht nachvollziehen. Denkbar ist natürlich, dass dort vielleicht etwas völlig anderes stand und sogar der Link funktioniert, weil nur diese Mail regelmäßig getestet wird, "meine" Portierungsfax-E-Mail so selten zum Einsatz kommt, dass selbst das Testteam diese seit Jahren aus den Augen verloren hat.



    Um mal die Missverständnisse noch zu erweitern, nachdem schon nur auf knapp die Hälfte meiner Anfrage/Zusatzinformationen eingegangen wurde:



    E-Mail:
    blabla...bitte per FAX/Post


    FAQ:
    "Wenn dein alter Anbieter nicht die Telekom war, schicke uns bitte das der Auftragseingangsbestätigung angehängte Dokument ausgefüllt und unterschrieben zurück. Bitte verwende dazu das Kontaktformular. Du hast dort auch die Möglichkeit Anhänge hochzuladen. Alternativ kannst du uns unter 0180 6 24 85 55 (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz; max. 60 Cent/Verbindung aus dem Mobilfunknetz) ein Fax senden. Um alles Weitere kümmert sich congstar."


    Weitere E-Mai:
    "wir haben Ihr Anliegen geprüft und müssen Ihnen mitteilen, dass das von Ihnen zugesandte Portierungsfax leider nicht im korrekten Format ist. Deshalb bitten wir Sie uns das Portierungsfax stattdessen als E-Mail-Anhang im PDF Format zuzusenden."



    Linke Hand, rechte Hand?


    Und von wegen "nicht im korrekten Format": Das sollte man vielleicht auch mal _vorher_ an allen Wegen klar dranschreiben, was denn da nun gefordert ist. Wenn ich ein PDF runterlade, folgt nicht automatisch, dass ich ein PDF hochlade. Erst recht wenn dort Dinge wie "Unterschrift" als Zwischenschritt gefordert sind. Klar sieht dieses Problem ein beauftragender, fachlich Verantwortlicher nicht, wenn der den ganzen Tag PDFs digital signiert anstatt eine echte Unterschrift zu leisten.



    Ich weiß schon, warum ich kurze Kündigungsfristen wähle. Ich bin auf die gemeinsame Zukunft gespannt und strenge mich weiter an Kunde mit funktionierendem Anschluss zu werden. ;)

    Das "Auftragsformular zur Rufnummernmitnahme" heißt vermutlich "Portierungsfax". Unter "Meine Produkte" lässt sich dieses über den Link "Portierungsfax herunterladen" beziehen.


    Stellen sich die Fragen:
    1. Warum erhielt ich keine E-Mail bei Beauftragung (kein Spam-Folder Problem bei mir, wobei ich nicht ausschließen möchte, dass der mailer dieser verlorengegangenen Mail ggf. so schlecht bewertet ist, dass er generell nicht mehr durch kommt)
    2. Warum hat dieses Formular/Fax zwei unterschiedliche Namen?
    3. Warum wird nicht einheitlich sowohl auf die Möglichkeit "per Fax" als auch "per Kontaktformular" hingewiesen?
    4. Warum ist der Link in der Mail ohne zielführende Funktion?


    ?(

    Hallo,


    habe vergangenes Wochenende eine E-Mail von Congstar mit Betreff "Uns fehlt noch ein Formular / Vertragsnummer: xxx" erhalten. Ich wurde aufgefordert dies zu tun: "Auftragsformular zur Rufnummernmitnahme von Kundencenter herunterladen" und dann per Fax zu senden.
    Tollerweise ist das die erste Mail, die ich von Congstar nach der Beauftragung erhalte. Die Erste Mail (in der dieses Formular wahrscheinlich schon drin gewesen wäre) kam nie an. Also müsste ich es tatsächlich mal runterladen. Leider führt mich der übersendete Link zu "Meine Rechnungen ... Es sind keine Rechnungen verfügbar". FAQ weist darauf hin, dass einem das zugesendet wurde. Nein, es ist kein Spam-Folder Problem. Wo finde ich dieses "Auftragsformular zur Rufnummernmitnahme"?


    Danke.