Moin,

    Ist es das 2017er Modell?

    gab es denn andere Modelle mit exakt diesem Namen?
    Ich hab mal nach dem Namen (iPad Wi-Fi+Cellular 32GB) gegooglet und finde immer nur eine Modellnummer MP242FD/A
    Vielleicht nennen das einige Shops nur "Generation 2017", so als Kennung für


    Neu, Neu: Musst du kaufen.

    Ich hoffe, ein Modi kann diese Modellnummer bestätigen, dann sind wir alle schlauer.

    Ich weiß das Thema war auch schon oft dran

    öhm, und warum nudelst du dann einen Thread dafür auf?


    Ehrlich, mir ist die Anzeige so latte, wenn alles funktioniert. Ich kann verstehen, dass andere das nicht so sehen, aber wenn man mal schaut, wie lange dieses Thema schon diskutiert wird, kann man auch mal einsehen, dass sich da nichts ändern wird.
    Meinst du nicht? :P

    Da ist man einmal für etwas länger nicht hier unterwegs und dann ist das hier komplett neugemacht.
    Also ich kann einiges von eurer Kritik verstehen, an Schriftgrößen und Abstände sollte man runterschrauben. Vielleicht der Zeilenabstand? Auf der anderen Seite ist eine größe Schrift nicht verkehrt, wenn es weiße Schrift auf schwarzen Grund ist.
    Ich finde das Design ungewöhnlich, aber nicht zwingend schlecht. Ich mag es, dass die ganzen Tabellen und Zusatzinformationen am Rand weggelassen wurde und man sich somit mehr um den Inhalt kümmern kann. Der steht hier definitiv im Vordergrund.


    Kann sein, dass congstar hier noch eine Menge machen wird und muss, aber habt ihr mal gesehen, wie das Forum nun auf dem Smartphone aussieht? Früher war das Forum für das schnelle Nachschauen im Bus einfach unbrauchbar und nun... groß! :thumbup:
    Also ich kann (und werde wohl) nun ab und an auch von unterwegs hier reinschauen.


    Also bitte nur noch an der Desktopversion ein bisschen mehr "auf einen Blick" optimieren, aber ansonsten finde ich das neue Design gut.

    Ich hab das Teil mal getestet aber dann wieder verkauft. Ich erinnere mich, dass unter Geräteeinstellungen irgendwo eine IPv6 WAN Adresse gezeigt wird.


    Die IPv4 WAN Adresse sollte sich bei jeden Verbindungsaufbau ändern, da die öffentlichen IPv4 rar geworden sind und im Mobilfunk ein System mit einer öffentlichen IPv4 zwischengeschaltet ist. Über diese öffentliche IP im Zwischensystem greifen dann alle Nutzer der Zelle aufs Internet zu.


    Schaut mal, ob sich diese IPv6 Adresse ändert, oder congstar, bzw. das Netz der Mutter, inszwischen so interelligent ist, diese IPv6-Adresse global zu lassen.
    Dann wäre das ein Versuch wert, sofern die Anwendungen auch IPv6 zulassen.

    Sollte die Telekom jetzt etwa anfangen nicht nur UMTS, sondern auch noch GSM zugunsten von LTE zurückzubauen?


    Ich würde so eine Bewegung begrüßen. GSM ist schon verdammt unsicher: https://mobilsicher.de/uncateg…-zum-mobilen-telefonieren


    Ach, ich bin mir sicher, dass congstar auch irgendwann LTE bekommt. Spätestens wenn ein 5G Standard umgesetzt werden soll oder wenn der Umbau abgeschlossen ist oder die Nachfrage sich zu stark an andere Netze orientiert. Dann bekommt das Töchterchen auch LTE.

    Da die Messaging Option greift nur in Deutschland und seit letztem Jahr auch im EU-Ausland (siehe unten). Zur Zeit im EU-Ausland aber auch mit einer zusätzlichen Gebühr. Dieses Jahr wird diese auch entfallen.


    In Mexico wirst du wohl den DayPass S mit 10 MB für 24 Stunden mit unglaublichen € 24,90 bezahlen müssen.


    Tipp 1:
    Kauf dir dort eine mexikanische Prepaid-Karte. Das kann nur günstiger sein.


    Tipp 2:
    Falls du doch die congstar Karte nutzen möchtest, empfehle ich dir, dass ein Freund von dir in Deutschland einen Cashcode auf deine Rufnummer auflädt. Ich hab das mal für einen Freund, der zu der Zeit in Schottland war, über den Chat gemacht. Das war einfacher als man denkt: Rufnummer, Cashcode, "Bitte darauf aufladen" ...fertig.


    So denn, viel Spaß in Mexico. Schaust du dir die Mauer an? :D



    Nachtrag (aus der Prepaid wie ich will Preisliste Punkt 4.2.1):
    EU-Ausland und ein paar mehr sind gemäß congstar:
    Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch-Guayana*), Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Guadeloupe, Irland, Island, Isle of Man, Italien, Kanalinseln, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique*), Mayotte, Monaco, Niederlande, Nordirland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Réunion, Rumänien, Saint-Barthélemy*), Saint-Martin*) (französischer Teil), San Marino, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstadt, Zypern


    Einige Länder werden ganz oder teilweise über Mobilfunknetze eines anderen Landes versorgt. In diesen Ländern werden Verbindungen vom Mobilfunknetz zu Festnetz-Anschlüssen des Landes wie Verbindungen zwischen zwei Ländern berechnet. In den Roaming-Ländergruppen 1 und 2 sind diese Länder gekennzeichnet (*))


    und


    Die Preise für die nutzungsabhängige Datennutzung in Zone 1 entsprechen dem (regulierten) Preis für die Datennutzung im EU-Ausland (Zone 1 ohne Schweiz).
    Für die Datennutzung bei Travel & Surf Datenpässen gelten die Länder der Länderzone 1 nach Punkt 4.2.1 und zusätzlich der Schweiz.


    Nachtrag zum Nachtrag:
    congstar:
    Warum wird Nordirland hier extra gelistet? Ist doch bereits in Großbritannien inbegriffen.
    Oder plant ihr den Fall, dass Irland die Insel zurückerobert und aus der EU austritt? :P
    Oder (wahrscheinlicher) wenn das UK aus die EU austritt und in Nordirland das irische Netz gemeinsam nutzt? Nee, das ist Blödsinn.

    Hallo,


    ich bin kein Experte auf dem Gebiet. Ich habe nur mal einen openHPI Kurs zum Thema Internet angesehen und kann ich erinnern, dass du als Teilnehmer im Mobilfunk eine Care-of-Adresse zum Homeagent bekommst. Diese Care-of-Adresse wird über DHCP oder Autoconfiguration vereinbart und kann sich ändern. Das soll sie auch, damit der Homeagent, ähnlich wie ein Nachsendeauftrag bei der Post, Pakete nachliefern kann.


    Wenn aber die dem Router zugeteilte IPv4 Adresse aus einem privaten Bereich kommt (z.B. 10.x.x.x.x) oder zwischen Internet und LTE Net ein NATing stattfindet, ist die IPv$4 Adresse des Routers aus dem Internet nicht erreichbar uns somit für mich nutzlos.


    Also gehe ich nach meinem Verständnis davon aus, dass nur der Homeagent hier direkt ansprechbar ist und mit einem NAT gleichzusetzen ist.


    Aber ich kann mich irren und würde mich über das Ergebnis deines Tests freuen.

    Moin,


    Beim Telefonieren ging das Display nicht an wenn ich es nicht am Kopf gehalten habe


    ist bestimmt der Annäherungssensor, wenn Staub durch das gelöste Display reingekommen ist. Dieser Sensor schaltet das Display beim Telefonieren aus, damit deine Wange beim Telefonieren nicht unfug macht. Oder dein Bart :D
    Ich hatte irgendwo gelesen, dass man den Sensor ausschalten kann. Dazu musst du das Smartphone rooten. Kannst ja mal danach gezielt googlen, war in irgendeinem Forum.


    Generell empfehle ich sowas nicht, weil es auch nicht gerade trivial ist, aber wenn congstar oder Sony sich quer stellen und du das Teil noch nutzen möchtest.


    Kann es sein, dass in der App das Enddatum-exclusive angezeigt wird? Sieht so in den Bildern aus, wenn das erste gestern und das zweite heute geschossen wurde.
    Dann kann das doch hinkommen:


    Am 20.12.2016 beginnen neue 30 Tage: 12 im Dezember und im Januar dann bis zum 18.01.2017 einschließlich(!). Am 19.01.2017 dann wieder eine andere Option oder die Verlängerung auf 19.01.2017 - 17.02.2017. (In der App wird bis zum 18.02.2017 stehen)

    Zitat

    Der Routerhersteller sagt, es geht nicht...


    Dann muss ein neuer Router her. So ein be...scheidenes Teil habe ich auch schon lange nicht mehr gesehen. Komischer Hersteller einem diese nervende Einstellung zu verwähren.

    Ich wohne etwas ländlicher und da habe ich mir sagen lassen, dass andere Frequenz Bänder als in der Stadt genutzt werden.


    Korrekt!


    Die Sendemasten sind auf dem Land weiter auseinander als in der Stadt. Das bedeutet, dass jede einzelne Zelle einen größeren Abdeckungsbereich hat und daher sind störungsfreiere Frequenzen nötig. Aber je weiter dein Gerät zum nächsten Mast ist, desto wahrscheinlicher sind dennoch Störungen, die die Anfragen (Requests) zum Mast verfälschen können.


    Ich vermute, dass der Mast kann mit verfälschten Requests nichts anfangen und schickt auch nichts zurück.
    Wenn es mit anderen Geräten funktioniert, fehlt in deinem YotaPhone 2 vielleicht nur ein Repeater, der das physische Signal verstärkt, so dass es auch störungsfrei am Mast ankommt.


    Die Frequenzen stimmen aber:

    Zitat

    Supports 2G network: GSM/EGPRS 850/900/1800/1900
    •Supports 3G network: WCDMA/DC:2100/1900850/900MHz (B1/B2/B5/B8 )
    •Supports 4G network:21(00)/180 0/2555-2575MHz / (B1/B3/TD-LTE B41)


    --> siehe Anhang

    Spannend. 8o


    Authentifiziert bist auf automatisch mit der MSISDN oder mit der ICCID, indem du über die Karte dich im Netz einloggst. Also kommst du immer zum passenden datapass.de. :thumbsup:
    Musst "nur" mit der google- Libary die passenden Methoden für automatische Navigation zur richtigen Seite und das Bestätigen des richtigen Buttons einbauen.
    Schau dir am Besten die URL und die Klickfolge einmal im Smartphone an und schau mal, ob der Button zur Bestätigung (MessagingOption für 30 Tage buchen) eine ID oder eine einmalige Klasse bekommt.


    Gib mal Bescheid, wenn es bei dir geklappt hat. Das könnte einige User, die nur die Message- Option nutzen möchten helfen. Denn alle 30 Tage neu buchen kann auf Dauer nerven. Wenn deine App das übernimmt, wäre das premium.


    Aber zu deinem Einsatzgebiet:
    Bist du dir sicher, dass der GPS Tracker auch nur das mobile Internet verwendet und nicht SMS? Wie ist da der Timeout, wenn deine Karte mal etwas länger braucht?

    Es wäre hilfreich, wenn du uns mit mehr Informationen beglücken könntest. Antworten wie "geht nicht" helfen uns nicht, dir zu helfen.


    Hast du nun die Kundennummer oder die Vertragsnummer hinter der "ip/ ...@congstar.de"?
    Wann hast du das Vertragspasswort geändert?
    Hatte es vorher mit einem anderen Router funktioniert?
    Welche Werte aus dem Handbuch hast du denn nun genau verwendet und warum gibt es zwei Einstellungen zu der DSL Einrichtung?


    Ach ja und: Warum sollte man dein Passwort sperren? Wenn, dann wurde dein ganzer Anschluss gesperrt. Und in einem solchen Fall bekommst du Liebesbriefe mit dem Betreff "Mahnung" von congstar.

    Fazit - keinen Schritt weiter


    Warum das denn?


    Und selbst wenn nicht, sollte dir der Bezahldienst doch dann Auskunft geben für welchen Anbieter genau die das Geld einfordern.


    Das mit dem Button "zahlungspflichtig bestellen" etc. soll entdlich mal geahndet werden! X(
    Es gibt noch genug Scharlatane, die einen Vertragsabschluss durch antippen eines Banners rechtfertigen. Hier muss der Gesetztgeber mal härter durchgreifen.