Im ersten (noch laufenden Monat) ist das bei Congstar immer so. Hatte ich auch (nur 64kbit/s). Das heisst, dass man, wenn man eine Portierung NICHT genau am Monatsletzten macht, in jedem Fall beschissen wird. Die sagen sich halt, wegen dem kurzen Zeitraum wird wohl keiner einen Aufstand machen.

    ja


    Portierung zum 18.04.


    Simkarte aber erst am 27.04. erhalten.


    Mit SurfFlat 3000! noch nie schneller als 64kbit/s gesurft.


    Congstar ist echt voll Scheiße. Sollte es morgen nicht laufen, muss ich halt zusehen, wie ich aus dem 24 Monatsvertrag ausserordentlich rauskomme. Werde dann einen neuen Vertrag mit neuer Nummer bei Fyvve ordern. Das D2 Netz ist eh besser.

    Stimmt. "Express" klingt ja irgendwie schnell. Aber bei uns auf dem Land gibt es nichts schnelleres als den normalen Dhl "Postboten". Solche Expressdienste liefern bei uns nie was auf anhieb. Die sind nur billig. Da könnten sie(congstar) gleich Hemres nehmen. Dass die Leute nichtmal 'ne Benachrichtigung im Briefkasten haben, liegt einfach daran, dass die Expressfahrer einfach "nicht angetroffen" in den Sendungsstatus schreiben, obwohl sie den betrefffenden Ort gar nicht angefahren sind. Samstags(nach telefonischer Vereinbarung) kam dann ein Fahrer, der sich aber nach eigenen Angaben auch erst "durchgefragt" hat. Haben Expressfahrer kein Navi? Der Ortskundige Briefträger kommt halt jeden Tag sowieso. Ich glaube DHL bietet auch Postident an.

    Wozu? Was soll das bringen?


    Natürlich liegt eine Drosselung vor, sonst wär's ja nicht gedrosselt. Neustart bringt nix, wäre aber auch unlogisch. Es liegt auch nicht am Handy. Ging ja vorher bei der Telekom, bis zur Drosselung.


    Kartentausch bringt nix, die alte Karte ist ja schon (berechtigt) gedrosselt.

    Seit Freitag ist meine Surfflat "aktiv". Habe aber keine Sim. Die Email enthielt auch keine Tracking-Id. Chat geht nicht. Fazit. Vertrag läuft, aber jetzt muss ich doch jedem eine andere Nummer mitteilen. Die ganze Portierung ist sinnlos. Ich habe keine Ahnung, wie ich jetzt noch die Tracking-Id bekommen kann. Warum ist die Sim nicht einfach am Samstag mit dem Postboten gekommen? Abweichende Lieferservice fahren nie zu uns raus. Die schicken das garantiert zurück. Unter der Woche bin ich eh nie da. Solange die Sim nicht geliefert wurde, hätte man auch die Portierung nicht machen dürfen. So ein Rotz.

    Du hättest bei der Prepaid- Variante den Vorteil, dass Du eine Sim-Karte zugeschickt bekommst. Bei Postident-Verfahren kann es Wochen dauern, bis Du Dir irgendwann selbst die Karte irgendwo abholen kannst.

    Klar, das ist Absicht, bei Wechslern von der Telekom wird systematisch gepfuscht, geschieht seit der Gründung von Congstar und du bist der Erste, der es durchschaut hat! :thumbup:





    Ein bisschen googeln und schon weiß man, dass ich recht habe. Die Portierung funktioniert bei Congstar systematisch nicht. Was nützt eine Portierung, wenn man einfach keine Sim-Karte bekommt, und selbst nach Meldung des Problems niemand bereit ist eine rauszuschicken.


    Siehe auch hier: [Link entfernt - Chris V.]

    Ja, schön, aber irgendwie witzlos. Die SIM-Karte ist ja nichtmal unterwegs.


    Die Portierung hatte den Zweck, unter der alten Nummer erreichbar zu bleiben.


    Ich hätte es mit dem Portierungstermin ja nicht so eilig gehabt. Allerdings war ich schon davon ausgegangen, die SIM-Karte längst zu haben.


    Bitte jetzt nix dran rumrühren. Einfach SIM_KARTE SCHICKEN.

    Mmh. Der Auftrag lautete: Rufnummernportierung. Die wurde bestätigt. Wortklauberei. Mich würde ja nun interessieren, ob die Rufnummer morgen portiert wird. Offenbar werde ich ja dann noch lange keine Congstar Sim-Karte in Händen haben.

    Also meine Auftragsbestätigung entspricht keiner Versandbestätigung und enthält auch keine Tracking ID. Da stand der Portierungstermin drin (18.4.) und das ein paar Tage VORHER die Sim-Karte verschickt wird. Ich habe in dem ganzen Prozess wirklich sehr peinlich darauf geachtet, dass ich alles richtig mache (wegen der vielen negativen Berichte). Wenn das bei mir nicht klappt, dann beahaupte ich mal ganz rotzfrech, dass eine Portierung zu Congstar absolut nie reibungslos klappen kann. Es müsste doch feststellbar sein, ob was rausgeschickt wurde.

    Also ich sehe das so, dass es eine Auftragsbestätigung, aber keine Versandbestätigung gibt. Daher gehe ich davon aus, dass nichts versendet wurtde und man das eigentlich sofort veranlassen müsste, wenn man den Kunden (mich) nicht nachhaltig verärgern will. Und nein, ich möchte nicht auf einen Chat verwiesen werden. Ich habe was bestellt und das soll rechtzeitig da sein. Heute oder morgen senden ist es doch übermorgen da. Verstehe das Problem nicht.


    Solltest du am Portierungstag keine Karte erhalten, melde dich bitte nochmal damit wir eine Ersatzkarte verschicken können, dies können wir aber leider erst nach dem Termin der Portierung.



    warum?


    Euch ist schon klar, dass man dann mobil nicht erreicht werden kann?


    Sehr unprofessionell. Wird sowas extra gemacht, damit ein Servicevorteil bei der teuren Telekom erkennbar bleibt? Wenn eine Bestellung durch ist, sollte doch klar sein, dass eine Sm-Karte verschickt werden muss. Betrifft das nur Wechsler von der Telekom? (Zurück möchte ich nicht)

    Ich habe eine Bestellbestätigung, in der der Portierungstermin stand(letzte Woche), keine Versandbestätigung. Kann das jetzt nicht prüfen, aber ich denke nicht das da schon was versandt wurde.