Weil man nun zeigen kann, welchen Wert das Label "fairster Mobilfunkanbieter der Jahre 20xx" hat oder man eine Prüfung dieser Vorgehensweise vermeiden möchte. Zwei Dinge, die mir da spontan einfallen würden...


    Da kennste aber Congstar schlecht. Ich hatte sehr viel Stress mit denen wegen Drittanbieter (weswegen ich auch gekündigt habe).
    Er wird von Congstar keinen Cent geschenkt bekommen, da bin ich mir 100%ig sicher.

    Congstar hält an der Rechnung von über 600€ fest. Bisher gibt es seitens Congstar keinerlei Interesse (keine Vorschläge oder sonstiges) eine Einigung zu finden.



    Grüße
    Oschi


    Ganz ehrlich, warum sollten Sie auch? Es ist nicht auszuschließen, dass das Problem durch das Handy bzw. dein Fehlverhalten entstanden ist. Ist zwar blöd, aber soll Congstar dir jetzt einfach Geld schenken? Da kann ja dann jeder kommen. Du müsstest wenn schon nachweisen, dass es sich hierbei um einen Fehler seitens Congstar handelt. Und über solche Sachen mit Warnung und Deckelung sollte man sich vorher informieren und wenn der Anbieter das nicht hat, dann eben die Finger davon lassen.


    Ich wäre bei solchen Geschichten mit Internet nutzen immer ganz vorsichtig, wenn man keine Flat hat.