Was genau ist dein Problem, eine Hoteladresse oder die Anschrift eines deiner guten Freunde anzugeben?


    Schade, dass Du meinen Post nicht erst sorgfältig gelesen hast, bevor Du geantwortest hast. Also noch mal langsam für Dich:


    (1) Es gibt nicht EIN Hotel, sondern viele, verschiedene, quer durch die Republik
    (2) Dasselbe gilt für EINE Anschrift eines guten Freundes (viele, verschiedene, quer durch die Republik)


    FAIZT: Die willkürliche Angabe einer Anschrift - auch mit dem (naivem) Einverständnis des Bewohners, entspräche nicht der Wahrheit, weil ich dort eben nicht zu erreichen bin. Es wäre also die Vortäuschung einer FLASCHEN Tatsache. Das kennst Du bestimmt unter dem Bregiff "LÜGEN"... !

    Für mich ist das ganz klar die Auforderung, die Unwahrheit zu sagen (wenn ich damit recht habe, wird der Post wohl innerhalb kürzester Zeit zensiert..!).

    Ich hätte ja nie gedacht, dass ich mit Zensur mal ein positives Gefühl verbinde (in dem Fall das der Bestättigung).


    Wäre der/die gute Mod sich so sicher gewesen, dass seine/iIhre Behauptungen wahr sind, hätte es/sie ja "unverfälschten" Chat Verlauf posten können (meiner war nur gekürzt, aber nicht sinnverfälschend).


    Die Behauptungen des Mods sind unwahr. Ich werde den Chat-Verlauf in einem unabhängigen Forum posten.


    Und alle die meinen, eine Anschrift anzugeben, bei der man noch nicht mal seinen vorrübergehenden Wohnsitz haben, sollten mal ein Strafrechtseminar zum Thema "Betrug" besuchen.


    Over and Out.

    Ich muss mich nochmal melden. Ich war eben beim Support-Chat. Die Dame oder Herr hat mir echt den Tipp gegeben, die Anschrift eines Bekannten anzugeben, obwohl ich dort nicht regelmäßig bin - geschweige denn einen Wohnsitz habe.


    Für mich ist das ganz klar die Auforderung, die Unwahrheit zu sagen (wenn ich damit recht habe, wird der Post wohl innerhalb kürzester Zeit zensiert..!). Siehe Auszug aus dem Chat von eben...


    [...]

    Ich befürchte das auch schon, Sebbel.


    Das hätte mir die Herrschaften (es waren wirklich nur männliche Verkäufer anwesend) im Telekom-Laden auch sagen können...


    Ich lebe und arbeite im Ausland, bin deutsch und regelmäßig im schönen D'Land. Einen Wohnsitz habe ich dort nicht; die Hotels wechseln ständig und manchmal bin ich einfach bei guten Freunden zu Besuch.


    Ich brauche aber vornehmlich einen "Surfstick" fürs gute iPad; Telefon habe ich mehr als genug.


    Wenn Congstar Deine (und meine Vermutung) bestätigt, wäre das echt die Höhe. Erstens scheint sie mir nicht so ganz AGB-konform zu sein und sicherlich nicht mit Europäischen Recht vereinbar. Ich fühle mich auf Grund meines Wohnsitzes mal eben diskrimiert!!! Ausserdem abgezockt, weil ich nicht darauf hingewiesen wurde.