Tchja, zu früh gefreut. Bandbreite zwar da, aber dafür nun andauernd Verbindungsabbrüche.
    So langsam ist das nicht mehr lustig und es nervt nur noch. Da werd ich mir dann doch die 24 Monate Vertragslaufzeit ans Bein binden und meinen Anschluss direkt von der Telekom beziehen müssen, damit ich denen dann direkt auf's Dach steigen kann. Vielleicht kümmern die sich um ihre direkten Kunden besser...

    Da scheine ich wohl nocheinmal "Glück" gehabt zu haben. Techniker war
    zwar nicht hier (das dachte ich mir ja schon), aber immerhin scheint er
    meinen Port resettet zu haben, oder mich auf eine andere Line Card
    gelegt zu haben.
    Nun habe ich wieder die volle Bandbreite und keinen PPPoE-Fehler mehr :thumbup:

    Wie schon vorhergesehen wurde nun ein Technikertermin für den 27.12 vereinbart.
    Ich setze einen Fuffi drauf, dass der Techniker entweder nicht kommt, oder, dass er, wie auch schon vorhergesagt, keinen Fehler an meinem Anschluss feststellen wird, da das Problem bei der Vermittlungsstelle besteht und nicht bei mir.
    Und so begann die Geschichte des PPPoE-Fehlers von Neuem... :whistling:

    Das Fritz!OS wurde immer (automatisch) aktuell gehalten.
    Super Vectoring ist natürlich nur bedingt eine tolle Sache. Viel schöner wäre es, wenn ich meine Geschwindigkeit ohne "Schummeln" mit Glasfaser direkt bis zu mir nach Hause bekommen würde. Da das in Deutschland in absehbarer Zeit aber nicht passieren wird, da mein Wohngebiet (überwiegend Einfamilienhäuser) nicht attraktiv genug ist und für Einzelhaushalte unbezahlbar aus eigener Tasche, werde ich mich mit Vectoring begnügen müssen.
    Minimale Hoffnung bietet da noch der Anbieter Deutsche Glasfaser, aber selbst der hat noch keine Pläne für den Breitbandausbau in Berlin in Aussicht gestellt.
    Aber wie gesagt, mich würde es im Moment schon freuen, wenn ich meine gebuchten 50Mbit wieder hätte.

    Hatte zwar schon länger mit der 7590 geliebäugelt, aber 250€ waren mir eigentlich noch zu viel. Aber gut, so kann man sich dann doch selbst erpressen (lassen)...
    Wäre natürlich trotzdem schön, wenn ich sie dann wenigstens auch voll nutzen könnte. Bis jetzt hat sich nämlich überhaupt garnichts getan. Nächste Woche ist dann die Weihnachtswoche, da wird dann sicher generell keiner mehr bei der Telekomik arbeiten, d.h. ich werde noch mindestens bis nach Neujahr wie zu 56k Modem Zeiten vor mich hindümpeln :thumbdown:
    Bei meinem Glück verabschiedet sich der Port dann aber noch komplett in diesem Jahr...

    Dass ich nicht mehr verbinden konnte, hatte ich ja schon mit der 7390. Keine Ahnung, was an der 7590 nun besser ist, dass die es immerhin mit Müh und Not hinbekommt.
    Für die Katz war der Kauf des neuen Routers dennoch, da das Problem, wie schon vorher vermutet, bei der Gegenstelle vorliegt und nicht bei mir, auch wenn ich hier jetzt immerhin über meinen Festnetzanschluss schreiben kann und nicht mein mobiles Datenvolumen dafür draufgehen muss.
    Ich hoffe nur, dass das Problem behoben wird, bevor ich wieder komplett im Dunkeln bin.

    Da wie üblich wieder nur die vorgefertigte Liste (Routerneustart, vom Strom trennen, blablabla) abgearbeitet wurde und es natürlich keinerlei Nutzen brachte, biss ich in den sauren Apfel und kaufte mir für teuer Geld eine Fritzbox 7590.
    Diese konnte nun immerhin zur DSL-Vermittlungsstelle verbinden, allerdings nur mit 5Mbit/0,9Mbit (Down/Up), wobei der reelle Download bei 650KB/s liegt.
    Das mag wohl daran liegen, dass ich nun mit der neuen Fritzbox zwar keine Fehlermeldung "DSL-Synchronisation beginnt (Training)" ohne fehlende Anbindung mehr bekomme, dafür aber "Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung" und "PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung".
    Mir wurde zwar gesagt, dass ein Techniker sich innerhalb von 48h um die Störung kümmern wolle, aber ich habe die Befürchtung, dass mir genau das hier blühen wird: https://www.schnatterente.net/…schichte-vom-pppoe-fehler
    Daher bitte ich Congstar nochmal eindringlich darum, dass sie einem Telekomtechniker bescheid geben, dass ich auf eine andere Linecard im DSLAM geklemmt werde.

    Was ist gestört ?
    Kein DSL Signal (X) Telefonie (X) Bandbreite ( ) Abbrüche ( )


    Hat der Anschluss bereits funktioniert?
    Ja(X) Nein ( )


    Funktioniert eine Internetverbindung?
    Ja( ) Nein (X)


    Ist die Leuchtanzeige für DSL-Synchronisation dauernd grün?
    DSL-LED blinkt 2x grün / Info-LED dauerhaft rot


    Sind alle Geräteverbindungen gesteckt / überprüft?
    Ja(X) Nein ( )


    Sind Modem / Router dauerhaft eingeschaltet?
    Ja(X) Nein ( )


    Wurde die Konfiguration (ADSL, VDSL) bereits durchgeführt?
    Ja(X) Nein ( )


    Wurde der Router bereits neu gestartet?
    Ja(X) auch schon mehrmals komplett vom Strom genommen


    Seit wann besteht die Störung?
    11.12.2017 15:48Uhr


    Gibt es eine Fehlermeldung? Wenn ja was für eine?
    "DSL-Synchronisierung beginnt (Training)"


    Wurde zuvor bereits eine Störung gemeldet?
    Ja(X) Nein ( )


    Welches Routermodell wird benutzt?
    AVM Fritzbox 7390