Noch mal zum Verständnis:
    Man wählt die Messaging-Option. Nach 30Tagen wird sie automatisch deaktiviert. Ruft man dann den Browser auf, wird man automatisch auf datapass.de weitergeleitet und hat dort die Möglichkeit (noch nie gemacht) die Option erneut zu wählen.
    Muss man dafür irgendwie "legitimieren"?


    Für die Verbindung zu datapass.de fahlen keine Gebühren an (?). Jegliche andere Verbindung von Apps mit dem Internet sind geblockt bis die Option wieder aktiviert wird.
    Alle Verbindungen (Fußballergebnisse aktualisieren etc.) sind danach mit der Messaging-Option weiterhin möglich nur auf 32KB legitimiert bis 1GB Datenvolumen verbraucht sind?!


    Die Reaktivierung der Option ist nicht gerade "benutzerfreundlich".


    Aber ein "geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul".

    Fände es sehr gut, wenn man die Community-Flat als Option bei den Smarttarifen hinzubuchen könnte.


    Dann würden "congstar zu congstar" Gespräche (innerhalb der eigenen Familie ) das Guthaben nicht aufbrauchen und wäre zudem "konkurrenzfähig" zu anderen Discountern.


    Ideal wäre natürlich wenn die Plus-Variante (inkl. SMS von congstar zu congstar) auch buchbar wäre.

    Gegenfrage: Wieso braucht man dann noch die Smart-Tarife?


    Fände es besser, wenn die Smarttarife statt 50/50, 100/100, 200/200 einfach 100, 200, 400 Einheiten bekäme.


    Als Option für 9Cent Basis könnte man sich vorstellen:
    - 100 SMS für 5Euro
    - 100 Min. Option dauerhaft 6,99Euro

    Die Diskussion, die hier entfacht ist, steht meiner Meinung auf wackeligen Fundament.


    Finde wenn man Tarife vergleicht, dann bitte auch unter den selben Bedingungen und nicht Äpfel mit Birnen. Du vergleichst ja auch nicht einen VW Golf mit einem Mercedes oder ein C64 mit einer PS4...falls Ihr überhaupt wisst was ein C64 ist ^^ .


    Diese angesprochenen Tarife werden im E-Netz (Alditalk) oder O2 Netz (Lidl und Co.) angeboten.
    Bei Lidl z.B. besteht kein "echtes" Prepaid, sondern Prepaid mit Lastschriftzwang.


    In allen Netztests der letzten Jahre lag Telekom/Vodafone weit vor O2/E-Plus und in den letzten beiden Jahren lag sogar Telekom weit vor Vodafone.
    Für normale Telefonie mag der Unterschied nicht so groß sein, bei Datenverkehr...und dafür nutzt man einen Smart-Tarif...liegen zwischen Telekom und E-Plus/O2 Welten.


    Mag auch sein, dass e-Plus für ALLE LTE anbietet, aber mit welcher Performance? Ihre Devise lautet "LTE für alle" aber nicht "Top Performance für alle". Das ist der Unterschied.


    Ein weiteres Kriterium was man immer wieder vernachlässigt, ist die Vertragslaufzeit. Bei Prepaid uninteressant, aber bei Verträgen immer zu beachten.


    Auch da gab es von einem anderen Anbieter für 13Euro eine All-Net inkl.500MB Datenflat...aber im O2 Netz...oder von einem weiteren Anbieter mit 24Monate Lauftzeit Allnet- für Telefonie und SMS und Datenflat für 15Euro...auch im O2 Netz.


    Natürlich freue ich mich auch über günstige Preise, aber man kann nicht günstig und TOP erwarten. Man sieht doch im Lebensmittelbereich (Fleischskandale) oder im Textilbereich (Chemikalien, Kinderarbeit) wohin das führt.


    GEIZ IST NUN MAL NICHT IMMER GEIL.



    (Edit: Bitte haltet euch an die Forenregeln und die Netiquette. Konkurrenzangebote, wenn auch im negativen Zusammenhang benannt, gehören hier nicht rein. Danke!)

    Nethran


    Zitat

    Ich benutze Mozilla Firefox, weil dieser konkurrenzlos der beste Browser ist den man finden kann.

    Dann schreibe doch mal wieso der Firefox so konkurrenzlos gut ist und warum dieser "geniale" Browser Probleme mit dem Forum hat :thumbdown: ?


    Ich war - wie Du - vor ein paar Jahren ein absoluter Fan von Firefox. Seit dem ich beruflich (IT-Ing.) nach einem alternativen Browser (zum IE) gesucht habe (IE = der konkurrenzlos beste Browser im Businessbereich), bin ich ganz schnell vom Firefox abgerückt.
    Sie bieten vielleicht tolle Add-Ons, aber das war es dann auch schon.


    Sandboxverfahren? Fehlanzeige
    GPO Unterstützung? Fehlanzeige
    Sicherheit? Vom BSI wird Chrome (und danach IE = auch Sandboxverfahren) empfohlen.
    Add-Ons...gibt es viele, aber keine zentrale Administration...im Business unabdingbar.
    Sharepoint Kompatibilität? Fehlanzeige...Chrome bietet in Verbindung mit GPO ein Add-On welches z.B. bei Aufruf der Sharepoint-Seite diese direkt in IE öffnet.
    Multilanguage Support? Fehlanzeige...es gibt zwar Firefox in mehreren Sprachen, aber man muss sich bei Installation für eine Sprache entscheiden...bei Chrome habe ich noch mehr Auswahl und kann beliebig wechseln.


    Nutze seit 2 Jahren beruflich und privat zu 95% den Chrome und habe keinerlei Probleme mit Deinem beschriebenen Forum-LogIn. Vermutlich ist er bei Webseiten Fehleranfälliger als die Konkurrenz :thumbdown: .


    Wenn Du also Browser-Qualität an der Vielzahl an guten Add-Ons ausmachst, mag Firefox vor Chrome und IE ins Ziel sprinten...bei allen anderen Kategorien ist die Konkurrenz weit voraus.

    Nethran
    Habe keinerlei Probleme beim Einloggen oder mit der Webseite. Welchen Browser nutzt Du?


    Glaube nicht, dass sich heute noch viele Webprogrammierer hinsetzen und alles selber programmieren.


    Du kannst doch ganz individuell und selbstständig Optionen per Webseite/SMS/Hotline/Chat hinzufügen oder abbestellen...und dies zu jeder Tages und Nachtszeit. Nur die Hotline und der Chat sind allerdings da nicht erreichbar.


    Where is the problem? ?( 8|


    Einloggen, Optionen wählen, bestätigen, auf Bestätigung warten...fertig.
    SMS schreiben, buchen, auf Bestätigung warten...fertig.


    Nur dauert eine Tarifumstellung 3Tage (Postpaid 14Tage) und bei Optionen einige Stunden.

    Ich kann mich nur wiederholen...Ihr solltet mal genau vergleichen.


    Bei "Maxxim" (wurde angesprochn), hat man zwar 100/100/300 und kann für 3Euro auf 500MB aufstocken, dafür zwahl man bei Überschreitung der Einheiten auch 50% mehr, als bei congstar (15 statt 9Cent)...und es gibt keinerlei Möglichkeiten dies aufzustocken.


    Zudem ist Maxxim ein "normaler" Provider...und kann (siehe Beispiel Drillisch) einfach das Netz wechseln, wenn der Vertrag mit dem Netzanbieter ausläuft oder man sich im Streit auseinander geht...ist bei congstar eher unwahrscheinlich, da Tochter der Telekom.

    Viele schauen hier anscheinend nicht über den Tellerrand. Teenager dürfen offiziell keinen Postpaidvertrag abschließen. Schufa-Einträge können einen solchen Vertragsabschluss ebenfalls verhindern. Also macht Prepaid schon Sinn.


    Dann schrieben einige von "Vergleichangeboten" bei der Konkurrenz. Die Konkurrenz funkt jedoch im E-Plus Netz bzw. O2 Netz...und kostet schlappe 5Euro monatlich weniger. Also 120Euro in 2Jahren. Das wäre im Endeffekt so, als wenn Ihr VW mit Mercedes/BMW vergleichen wollt. Nix gegen VW, aber ihr müsst immer auch vergleichen was Ihr für Euer Geld bekommt.

    Laut einem 2. Support-Chat kann ein Bestandskunde den "Smart S/M Prepaid" buchen, bekommt dann jedoch eine neue Rufnummer.


    Wer bitte schön, lässt sich so etwas kundenunfreundliches einfallen?


    Bitte erst nachdenken, dann Tarif für Neukunden rausbringen und problemlosen Wechsel von Bestandskunden ermöglichen.

    Wir haben für unsere Tochter eine congstar Prepaid Karte aktiviert und dazu einen Account anlegen müssen.


    Später habe ich zwei weitere Nummern zu congstar portiert und bei Aktivierung auf die Frage "Haben sie einen Account?" mit "Ja" geantwortet.


    Leider ist es seitens Congstar nicht möglich diese eine Nummer aus dem Account auf die Tochter/Sohn umzuschreiben, denn es kann nur der komplette Account umgeschrieben werden.


    Empfehlung von congstar: Bei weiteren Nummern immer die Frage mit "Nein" beantworten. Dann wird eine neue Kundennummer vergeben.


    Daher: Es sollte über den Kundenservice möglich sein, innerhalb der Familie einzelne Nummern umschreiben zu können.


    (Laut congstar Aussage ist dies momentan überhaupt nicht möglich. Lösung: Man portiert die Nummer zu einem anderen Anbieter. Ist dies die Absicht von congstar?!)


    Edit: Titel etwas angepasst

    Der Smart S bzw. M ist ein idealer Tarif für Smartphone Nutzer, die entweder wenig Geld (Schüler, Studenten) haben oder nicht so viel telefonieren/simsen, dass sich eine All-Net-Flat lohnt.


    Was jedoch dem Tarif fehlt, ist die "congstar Community Flat" als Option, sowohl ohne als auch mit SMS.


    Dies bietet die Konkurrenz ala Lidl und Aldi inzwischen schon für unter 10Euro (mit 33-50% mehr Einheiten).


    Zudem wäre diese Option gerade im "Congstar Sinne" ("Telefoniere mit Freunden") und Kinder könnten kostengünstig Freunde/Familie anrufen.


    Mit 14Euro wäre der Smart M (inkl.Congstar Flat) zudem konkurrenzfähig und teurer (D-Netz Qualität) gegenüber dem O2/E-Plus Netz.

    Wie ich im Support-Chat erfahren habe, ist der Smart S bzw. M Prepaid nur für "Neukunden".


    Halte dies für nicht sehr kundenfreundlich.


    Auf dieser Seite steht jedoch "Auch Bestandskunden können diese Option buchen". (Congstar: Neue Prepaid-Optionen für Smartphone-Nutzer)


    Zudem wäre dieser Tarif ideal für Schüler und Teenager...welche zur Konkurrenz wechseln müssten, um diesen Tarif zu finden (Lidl Mobile, Kaufland Mobile, Alditalk, Edeka Mobil...)...wenn er für Bestandskunden nicht gelten würde.


    Wichtig fände ich auch im Vergleich zu oben genannten Konkurrenzprodukten ein 15Euro teurer Smart L mit 200/200/500 Einheiten.