Hallo,


    @ Congstar Support: Mailadresse ist in meinen Daten hinterlegt. Meine Frage kann also auf datenschutzrechtlicher Basis beantwortet werden.


    flofree: danke für deine Antwort. Der Sachverhalt mit der Drittanbietersperre ist mir bekannt. Bei mir ist es jedoch so, dass die Bestätigung über die Einrichtung der Drittanbietersperre von Congstar am 09.07.2013 per Mail zugestellt wurde. Die Verbindungen, die ich anzweifle sind jedoch vom 07.12.2013. Mir ist unklar, warum Verbindungen, nachdem eine Sperre für Drittanbieter eingerichtet wurde, berechnet werden.

    Hallo Congstar,


    also der Chat ist ja die reinste Katastrophe. Man versucht ein Anliegen abschließend zu klären und wird dann vom Ma rausgeschmissen. Ich habe jetzt bereits 3 mal versucht erneut in den Chat zu kommen. Es kommt nach gefühlten 3 Minuten nur der Hinweis, dass der Chat zur Zeit nicht geht.


    hier nun mein Anliegen:


    in den Nutzungsdaten habe ich gesehen, dass folgende Verbindung aufgeführt wurde:


    Sonderdienste 1 Stück +71357 Sonderrufnummer



    durch den MA im Chat habe ich mitbekommen, dass es sich beim oben genannten Service um den Google Play Store handelt. Der MA wollte sich wegen den erstandenen Kosten informieren. Doch dann hat er den Chat abgebrochen.


    Kommen wir nun zu meiner Frage: Wie kann es sein, dass Congstar die Abrechnung von Drittanbieter zulässt, obwohl ich eine Sperre für Drittanbieter aktiviert habe. Ich bekam sogar per Mail von Ihnen eine Bestätigung, dass für meine Rufnummer eine Sperre diesbezüglich eingerichtet wurde. Erstattet mir Congstar eventuell berechnete Kosten?