Hallo,
    ich habe im Juli 2016 einen DSL-Vertrag abgeschlossen. Nachdem
    der für den Anschluss notwendige Techniker zweimal zum vereinbarten
    Termin nicht erschien, habe ich den Vertrag gekündigt. Die
    Anschlusskosten in Höhe von 174,95 € sollten erstattet werden.
    Allerdings erfolgte das nicht wie von mir gewünscht auf mein Bankkonto
    sondern zum 16.08.2016 auf ein Kundenkonto, auf das ich keinen Zugriff
    habe. Mehrfache Versuche per E-Mail bzw. telefonisch mein Geld zurück zu
    bekommen, waren erfolglos. Ich wurde um Geduld gebeten, die Überweisung
    erfolge nicht über Congstar sondern über eine andere Firma (?). Dies
    dauere zwei Rechnungsperioden. Man könne da nichts machen. Ich warte nun
    seit fünf Monaten auf mein Geld, die beiden Rechnungsperioden sind
    verstrichen. Bekomme ich mein Geld wirklich nur mit Hilfe eines
    Rechtsanwalts zurück?
    kmws2002