Hallo Community!


    Grundsätzlich finde ich den Vorschlag gut. Ich verstehe aber auch den Einwand, dass das Netz nicht für eine solche Nutzung ausgelegt ist, wobei man aber auch bedenken muss, dass nicht alle das Netz vollkommen ausnutzen werden.
    Bevor die PrePaid Tarife gedrosselt wurden (was ich nebenbei bemerkt absolut verstehen kann), habe ich zum Teil über 100GB im Monat verbraucht, da ich mein Handy auch als Hotspot genutzt habe, bin aber meistens im Rahmen meiner 1GB Flatrate geblieben. Das hat das Netz auch problemlos weggesteckt. Ich bin aber wohl einer der wirklichen Intensivnutzer.
    Um das Netz zu schonen würde ich aber eine Art Fair Use Klausel vorschlagen, die ich mir wie folgt vorstellen würde:
    Jeder Nutzer bekommt einen Datensatz garantiertes High-Speed Volumen zugeschrieben (wie bisher).
    Er kann aber auch nach Ablauf dieses Volumens bei voller Geschwindigkeit weitersurfen.
    Einzig wenn das Netz zu überlasten droht, werden diejenigen, die über ihrem Limit liegen gedrosselt, damit alle anderen unbeschwert weitersurfen können. Dies sollte eher selten der Fall sein und wenn, dann wohl in den Ballungsgebieten. Hier stellt es aber kein sooo großes Problem dar, da eine High-Speed DSL Anbindung verfügbar ist (ich wohne auf dem Land, wenn ich schnell surfen will, nehme ich das Handy, weil es mit 7,2 Mbit/s 8 mal schneller ist, als unser DSL).


    Ich finde aber wirklich, dass Congstar eine unbegrenzte oder zumindest größere Datenflatrate anbieten könnte. Mit einer unbegrenzten (damit meine ich natürlich das High-Speed Volumen) Flatrate würde Congstar sicher viele neue Kunden gewinnen, gerade weil es in Deutschland noch nirgendwo verfügbar ist.