Hallo,


    nachdem ich eben aus dem Chat geschmissen wurde, nachdem meine Frage irgendwie nicht verstanden wurde, versuche ich es hier einmal.


    Ich informiere mich gerade über einen Tarifwechsel. Dabei habe ich mir das Kleingedruckte (das mit (*) hinter den Kosten) durchgelesen. Dabei ist mir aufgefallen, dass beim Tarif "Allnet Flat Plus", mit Vertragslaufzeit, folgendes geschrieben steht:
    Bei Buchung über http://www.congstar.de wird ab einem Datenvolumen von 8 GB pro Monat die Bandbreite im jeweiligen Monat von geschätzten ....


    Bei der "Allnet Flat Plus FLEX", also ohne Vertragslaufzeit, steht dieses:
    Ab einem Datenvolumen von 4 GB pro Monat wird die Bandbreite im jeweiligen Monat von geschätzten max ....


    Das sehe ich so, wenn ich Eingeloggt bin.
    Bin ich allerdings nicht in meinem Kundenmenü eingeloggt, sehe ich bei beiden Varianten 8 GB pro Monat.


    Folglich die simple Frage: Ist dies ein Fehler oder stünden mir wirklich nur 4 GB pro Monat bis zu Drossel zu, obwohl mit 8 GB geworben wird?
    Hier steht übrigens auch was von 8 GB
    https://www.congstar.de/filead…informationsblatt_338.pdf



    Und zu guter Letzt noch 2 Screenshots


    Da habe ich mich evtl. nicht ganz sauber ausgedrückt bzw. den Bezug meiner Aussage nicht eindeutig herausgestellt.


    Ich bezog mich dabei NICHT auf das Geburtstagsangebot (von dem ich leider erst heute erfahren habe) sondern von den mittlerweile angebotenen "normalen" Tarifen. Dort im speziellen den Allnet Flat Plus.


    Wenn ich mich nicht einschränken würde, würde regelmäßig meine 3 GB Linie reißen und bin deshalb auf der Suche nach etwas zeitgemäßerem. Leider war für mich noch nicht das passende Angebot dabei. Insofern, Glück gehabt Congstar.

    Frage an Congstar: Könnt ihr nicht das LTE Netz nutzen, aber die Geschwindigkeit begrenzen? Ich brauche nicht die volle LTE Geschwindigkeit, aber Netzabdeckung wär gut. Ich habe das Gefühl, dass das 3G Netz über die Zeit tatsächlich schlechter geworden ist. Bauen die das 3G Netz wirklich zurück?


    Grüße


    Das war bzw. ist bei alten Tarifen immer noch so (wenn auch nie offiziell damit geworben). Ich hatte das Glück noch rechtzeitig eingestiegen zu sein.


    Danach haben sich die Tarife meiner Meinung nach hier dramatisch verschlechtert.
    Auch die jetzt angebotenen 10 GB bringen mir überhaupt nichts, wenn nach 2 GB auf 32 kbit/s gedrosselt wird. Somit wird das Smartphone praktisch nutzlos. Die meisten Dienste fordern nämlich mehr als 32 kbit/s um ordentlich zu laufen. Dann hab ich 8 GB die ich mehr oder weniger nutzen kann.


    Rechnen wir es mal durch:


    Angenommen nach 1 Woche habe ich meine 2 GB Highspeed Volumen verbraucht, bleiben 3 Wochen in denen ich 8 GB verbraten kann.
    32 kbit/s sind 3 KB/s.
    Wenn ich also einen ganzen Tag permanent mit 32kbit/s runterladen würde, hätte ich nach einem Tag (3600 s * 24h * 3 KB/s) 259200 KB oder 253,125 MB heruntergeladen.
    Gehen wir davon aus, dass also noch 23 Tage Restmonat übrig sind, dann könnte ich in einem Monat lediglich 5821,875 MB oder 5,68 GB zusätzlich herunterladen.
    Mit den anfänglichen 2 GB macht das in einem Monat, bei theoretischem permanenten laden - was nie der Fall ist - nur etwa 7,7 GB. Es ist unter diesen Umständen gar nicht möglich die 10 GB zu erreichen.


    Nee, da bleibe ich lieber bei meinen 3 GB Highspeed mit LTE.



    EDIT:


    Ich habe eben bemerkt. 32 Kbit sind natürlich 4 KB nicht 3. Damit käme man in Summe auf wohlwollende 10 GB Verbrauch im Monat. Aber wie gesagt ist das wohl eher ein theoretischer Wert.

    Am 20.05.2016 schrieb ein Support Mitarbeiter in einem anderen Thread folgendes:



    Aufgrund von technischen Einstellungen ist eine Nutzung von LTE für einige congstar Mobilfunkkunden in der Vergangenheit möglich gewesen. Diese Einstellungen werden momentan entsprechend angepasst. In den neuen Tarifen sind die technischen Einstellungen so konfiguriert, dass eine LTE-Nutzung ausgeschlossen ist.

    Vielleicht also doch keine Verschwörungstheorie von mir...

    Aber würde das nicht auch bedeuten, dass "reguläre" LTE-Kunden der Telekom dann auch Probleme mit dem Netz hätten, wenn es eines gäbe?
    Oder kann das Netz erkennen woher man kommt und dementsprechend "filtern"?


    Da auch andere über Netzprobleme klagen frage ich mich, ob das auch alles Kunden mit den alten Tarifen mit inoffiziellem LTE sind?
    Vielleicht will Congstar die ja los werden? Denn seien wir mal ehrlich, die neuen Tarife sind Grütze. Da habe ich es mit meinem noch sehr gut.

    Hallo Bea,


    naja es ist so. Ich habe zwar einen Adapter und noch ältere Handys, diese sind jedoch nicht LTE fähig. Und diejenigen die LTE-fähig sind haben nur Nano-SIM. Klar könnte ich jetzt auch eine Nano + Adapter in mein Handy einbauen, aber dann wäre es kein kompletter Kreuztausch. Und auf LTE bei diesem Test möchte ich nicht verzichten, weil es das Ergebnis verfälschen wüde. Das ist eben der Modus den ich nutze. Aber ja, es gibt die Möglichkeit den Netzwerktyp auf 3G bzw. 2G zu beschränken.


    Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass es nichts mit dem Handy zu tun hat, da an anderen Orten der Empfang nicht wegbricht.
    Zudem habe ich auch schon mehrere ROMs auf dem Handy versucht. Keine Besserung. Somit schließe ich auch einen Softwarefehler aus.


    Bleiben für mich 2 Möglichkeiten:


    a) Irgendetwas stört den Mobilfunkempfang an meinem Wohnort
    b) Das Netz hat Probleme


    Bei a) muss man dazu sagen, dass Ich nichts an baulichen Veränderungen oder der Gleichen verändert habe was zu einer plötzlichen Netzstörung führen könnte. Es trat einfach auf ein mal auf.


    Zu b) meintest du ja, es lägen keine bekannten Störungen vor.


    Und nu? ?(

    Hallo,


    danke für eure Antworten.
    thunder: Ich bin mir durchaus bewusst dass ich mich im Postpaid befinde. Mir war lediglich nicht bewusst, dass am 1. resetet wird. Hat sich das mal geändert? Mein Zyklus war ab dem 22. eingestellt...


    Ich habe übrigens das Problem für die geringe Geschwindigkeit gefunden. Eine Kombination aus falschem Zyklus am Handy + verbrauchtes Datenvolumen. Mir wurde also das Volumen schlicht falsch am Handy angezeigt. SpeedOn gebucht, nun läuft das wieder.


    Bleibt nur noch das Problem mit den ständigen Abbrüchen bei mir zuhause.


    EDIT: Ja Bea, die Andresse ist noch aktuell. Ich habe außerdem leider nicht mehr dir Möglichkeit einen Kreuztausch durchzuführen. Inkompatible SIM-Karten größen. Wir haben nur noch Nano Geräte (außer meines) und ich werde meine SIM-Karte nicht auf Nano stanzen lassen.

    TL;DR


    Mich plagen ebenfalls Verbindungsabbrüche und sehr langsames mobiles Internet.





    Dieses Gerät gehört zu denen die unsere SIM-Karten kaputt machen.

    Ist das immer noch so??? Ich habe ein OnePlus One, gehöre also auch zur Zielgruppe und hatte vor einigen Monaten schon mächtig Spaß mit verschiedenen Karten.
    Letztendlich hatte ich jedoch eine Karte bekommen die länger als 4 Wochen hielt und (hoffentlich) auch jetzt noch hält.


    Nun zum eigentlichen Problem:


    Auch ich habe seit einiger Zeit, an bestimmten Orten, vor allem zuhause, Probleme mit Verbindungsabbrüchen. Es äußert sich dadurch, dass zwischen vollem LTE-Empfang und "kein Netz ausgewählt" gewechselt wird. Ständig. Etwa 10 Sekunden LTE, 1 Sekunde "kein Netz".
    Ich brauche nicht erwähnen dass das ziemlich auf den Akku geht.


    An anderen Orten ist dies nicht so.


    Nun kam seit etwa 2 Tagen hinzu, dass ich trotz angezeigtem vollen LTE Empfang kein oder nur sehr sehr langsam das mobile Internet nutzen kann. Am Datenvolumen kann es nicht liegen, wurde erst resetet und hatte im Monat zuvor das Limit auch nicht erreicht.


    Was tun?, spricht Zeus...

    Mal ein bissche OT:


    Seit ungefährt 2 Tagen reagiert mein Touchscreen des OnePlus sehr schlecht. Es wird
    immer schlimmer, bis ich das Handy gar nicht mehr bedienen kann und neu
    booten muss. Dann geht es wieder für ein paar Stunden. Ich habe das Gefühl, dass es irgendwie mit dem letzten Update
    zusammen hängt. Seit da habe ich auch wieder Probleme mit Ghostkeys.


    Hat das zufällig noch
    jemand?

    Zitat von Thomas B.

    Hallo innashandy,


    ja, genau das heißt es, es kommt automatisch eine weitere Simkarte - Dauer etwa ein paar Tage.


    Besten Gruß,
    Thomas





    Also weiß Congstar welche Kunden eine "falsche" schwarze SIM-Karte zugesendet bekommen habe und diese bekommen jetzt noch eine andere?


    Ich gehöre leider auch zu denen die eine schwarze Karte ohne Versionnummer bekommen haben. Allerdings habe ich keine Nachricht in meinCongstar, wie die anderen hier ?(


    Soll ich jetzt also einfach mal warten, ob oder ob nicht eine Karte kommt und ob oder ob nicht die jetzige Karte demnächst stirbt?

    Da meine Vermutung, dass die schwarze Karte ohne Sim-Version auch nur eine C/W2 ist, nun bestätigt wurde, warte ich auf das Sterben der Karte.


    Sollte sie wieder ausfallen, werde ich Congstar wirklich noch die aller allerletzte Chance einräumen mir eine dauerhaft funktionierende SIM zu schicken. Ansonsten werde ich mein monatliches Kündigungsrecht nutzen.


    Traurig, dass sich es doch immer wieder bestätigt:


    If you pay peanuts, you get monkeys.

    Zitat von Pyranya

    Gibt es denn zu den schwarzen etwa noch andere? Ansonsten bekommt er ja nur wieder die selbe. Und die scheinen ja nun auch nicht zu halten.


    Es gibt wohl unterschiedliche schwarze Karten. Welche man bekommt ist glüchssache.
    Sollten sich die neuen Karten (zumindest einige) nur als getarnte CW2 herausstellen, wäre das der entgültige SuperGAU.

    Das bringt gar nichts den thread den Vorgesetzten zu zeigen. Von denen kommt ja die Anweisung so zu handeln. Ich geb euch einfach mal den Tipp: geht hier um forum handys und Smartphone mal auf die Thread Übersicht. Sortiert nach Zugriffe auf threads und lest den mit den meisten Zugriffen durch.
    Der ist aus dem Jahr 2012. Da kann man 1:1 lesen was auch gerade hier passiert. “Fachabteilungen“, keine Ahnung und hinhalte Taktik... Ach ja, und es ist nie Congstar schuld...


    Nehmt auch mal die Zeit ist echt lustig.