41 Benutzer in diesem Thema unterwegs. Neuer Rekord oder?
    Scheint ja also doch ganz schön Wellen zu schlagen.


    Ach ja, nur zur Info. Ich habe heute morgen auch eine neue SIM bestellt.
    Mir wurde zugesichert, dass der Auftrag auch wirklich weiter geleitet worden ist.


    Mal schauen was jetzt passiert.

    Jetzt muss ich doch aber auch nochmal dumm fragen.
    Ich habe es schon richtig verstanden, dass nur diejenigen eine neue Karte erhalten, die auch nach Zeitpunkt X (ich glaub das war der 17.01. Oder?) Sich im Chat gemeldet haben und eine defekte SIM vorweisen konnten?


    Alle anderen müssen warten bis ihre jetzige stirbt um sich dann in die Reihe der wartenden zu begeben?


    Ich war ja bin auch einer der ersteren der auch hier zu dem Thema geäußert hat und mittlerweile die 4. SIM im Einsatz hat.


    Sollte ich das also richtig verstanden haben bleibt mit nur abzuwarten. Habe nämlich keine Email noch Sonstiges erhalten.

    Zitat von Jonathan W.


    Die Sachlage stellt sich derart dar, dass in signifikanter Zahl Defekte mit bestimmten Endgeräten auftreten, die spezifische Ursache ist noch nicht bekannt. Zur Lösung wird an betroffene Kunden, die sich entsprechend gemeldet haben, eine SIM-Karte einer anderen Generation geschickt.


    Also mittlerweile doch einige...
    Ist echt schade, dass erst reagiert wird, wenn es auch Geld kostet. Wir melden das Problem ja schon seit Anfang November, aber da gab es noch keine Reaktion.


    Ist denn zu erfahren, wieviele "signifikant" sind? > 100? > 1000? > 10000 vielleicht sogar?

    Hallo Mia,


    Willkommen im Club der geschädigten.
    Es ist richtig dass bisher kein anderer SIM typ außer C/W2 das Problem verursacht. Somit wäre deine V2 nicht betroffen sofern du eine bekommst.


    Irgendetwas muss da in China schief gelaufen sein. Es betrifft ja nicht nur Congstar, sondern auch andere Anbieter mit diesen Karten.


    Möchte gar nicht wissen wie viele verirrte Seelen da draußen noch umher irren die von dem Problem noch nichts gehört haben.


    Fakt ist: Die Info Politik von Congstar ist scheiße. Und die C/W2 Karten sterben. Fakt ist auch (meiner Meinung nach) dass alle außer dem Chat Support keine Ahnung haben und von diesem Problem noch nie gehört haben.


    Die Aussage dass eine ersatzarte jetzt kostet habe ich schon öfter gelesen. Früher war es noch Möglich die defekte SIM einzuschicken und so eine Gutschrift zu erwirken.


    Dies wurde kürzlich geändert. Warum auch immer. Mit kommt es so vor als seien dann doch nicht nur “ein paar“ Nutzer betroffen. Sonst würde man das nicht ändern. Man muss da eben betriebswirtschaftlich denken.


    In mal gespannt was und ob der Verbraucherschutz da reagiert. Ein User hat ihn ja eingeschalten.

    Doch, genau so äußert es sich wenn die SIM Karte stirbt. Kannst davon ausgehen dass sie in den nächsten Tagen gar nicht mehr geht.


    Wenn das der Fall ist, vorher gibt's leider keine Neue, dann wie hier beschrieben an den CHAT Support wenden und auf diesen thread verweisen.
    Anscheinend weiß nur der chat Support bescheid, alle anderen wohl nicht.

    Zitat von schweste


    Als Antwort habe ich nun heute bekommen. Dass das Problem nur bei dem LG G2 und dem One Plus One vorkommen würde und hier auch nur bei gerooteten Geräten. Man könne mir deshalb die Kosten nicht erstatten.


    Weil das nun schon der zweite User ist, der vom Support zu hören bekommt, dass es an gerooteten Geräten liegt hätte ich da mal ein paar Fragen an den Congstar "Support":


    Wie bitte kommen Sie darauf sich zu so einer schwachsinnigen Aussage hinreisen zu lassen?
    Wie erklären Sie MIR bitte, dass mein nicht gerootetes OnePlus One, trotzdem Probleme mit der C/W2 Karte hat?
    Woran liegt es, dass auch andere Handymodelle betroffen sind, nicht nur G2 und OPO, obwohl Sie doch behaupten, es beträfe nur diese beiden Modelle und auch nur gerootet?



    Leute, ich habe ja wirklich Verständnis gezeigt, da ich mich mit dem Problem schon seit Oktober herumschlage. Aus der IT kommend weiß ich auch, dass gewisse Prozesse ein weilchen Dauern können. Auch dafür habe ich Verständnis, Aber wenn ich nicht weiß woran es liegt, dann weise ich doch meine Mitarbeiter an, dies auch so zu kommunizieren. Mehrfache Falschaussagen des Supports sind gewiss nicht zielführend.


    Außerdem wäre es wirklich hilfreich sich bezüglich der SIM-Kartenersatz Politik mal einig zu werden.
    Die eine bekommen alle SIM-Karten kostenlos ersetzt, die nächsten nur 2, beim Dritten nur wenn er die Karte einschickt und andere müssen alle Ersatzkarten zahlen.
    Was ist denn das?


    Wissen Sie wie das nach außen hin wirkt? Ich umschreibe es mal so: Wenn sich mehrere weibliche Borstentiere an einer Stelle aufhalten, dann nennt man das umgangssprachlich auch einen .....? Genau! So wirkt das!


    Ich haderte die letzen Tage und Wochen noch damit, ob ich kündigen soll oder nicht. Aber was hier in den letzten beiden Tagen berichtet wird ist wirklich nur unverschämt wie mit Kunden umgegangen wird.
    Ich werde mich jetzt nach einem anderen Anbieter umschauen und sobald ich den gefunden habe, dann seien Sie versichert, bekommen Sie meine Kündigung.
    Irgendwann ist dann nämlich auch mal gut.

    Zitat von ecureuil


    Der Congstar-Support hat mich heute wissen lassen, dass der Defekt nicht ihre Schuld wäre (sondern das Telefon, in meinem Fall ein LG G2) und ich somit ein anderes Telefon nutzen soll oder halt eben bei Defekt 14,99EUR für die neue Karte zahlen muss (wird lt. Support-Gespräch anscheinend nicht mehr ersetzt, vielleicht machen andere Leute andere Erfahrungen). Das sind mal Optionen :thumbup:



    Zitat von Pyranya

    Schicke Deine defekten Karten ein, so habe ich das gemacht. Mir wurden bisher alle Karten gutgeschrieben. Vll hattest Du auch nur Pech mit dem Supportmitarbeiter, denn mittlerweile weiß auch Congstar dass sie die Karten nicht mehr berechnen können.


    greez





    SIM-Karten nicht mehr einschicken!


    Congstar meinte, dass man keine SIM-Karten mehr einschicken kann/ soll. Warum auch immer.


    Ich habe eine Ersatz-SIM einfach über den Chat bestellt. Dafür hatte ich nur kurz einen Kreuztausch durchführen müssen um zu bestätigen, dass die Karte wirklich defekt ist. Danach wurde mir eine kostenlose Karte zugeschickt.

    Da er ja auch schrieb, dass es den einen Monat gehalten hat und nicht am letzten Dienstag des Monats die Karte kaputt ging, hat er praktisch seine eigene These widerlegt.


    Und nein, bei mir war es nicht der Dienstag. Vielmehr eher genau 1 Monat nach Inbetriebnahme der Ersatzkarte(n).


    Zur Historie wann die Karten nicht mehr gingen:


    1. 19.10.2014 -> direkt tot.


    2. Neue erhalten am 24.10.2014, defekt am 24.11.2014 -> direkt tot


    3. Erhalten am 27.11.2014, Netzausfälle ab 27.12.2014, durch Neustarts Netz wieder vorhanden bis zum 03.01.2015, seither Karte tot. Warte nun auf die bestellte 4. SIM.

    @ Rohrpost:


    Warum musst du die Erstzsimkarte zahlen?


    Habe mir vor paar Tagen auch eine zuschicken lassen (allerdings eine Micro bzw. Hybrid-SIM). Der Mitarbeiter im Supportchat wusste von dem SIM-Problem und ich bekomme die neue nun kostenlos zugesandt. Wurde auch so in der Email bestätigt.

    Ich zitiere das einfach mal, da es bei mir 1:1 genauso ist. Teste es jedoch an einem S3. Wobei ich denke dass der Test nichts ergeben wird, da ein Kreuztausch ja bereits statt gefunden hat, als ich die neue SIM bestellt hatte. Ohne Kreuztausch bekommt man ja sonst keine.

    Interessant ist, dass die Verbindungsabbrüche immer beim Bewegen, d.h. in der U-Bahn/zu Fuß etc. passierten.
    D.h. wenn entweder die Empfangsart wechselte oder die Funkzelle!


    Das kann ich so leider nicht bestätigen.


    Bei allen 3 defekten Karten die ich hatte, habe ich mich beim Zeitpunkt zwischen "geht noch" und "plötzlich Defekt" längere Zeit an einem Ort aufgehalten. Es war jedoch nicht immer der gleiche Ort.