Ich hab das G2 bei Amazon eingeschickt und mein Geld wieder bekommen, sonst hätte ich das auch nicht gemacht. ;)


    Das G3 hab ich jetzt erst seit ner guten Woche und bisher ist alles gut. Falls da irgendwann Simkartentechnisch was kaputt geht dann hau ich hier vor die große rote Alarmglocke und anschließend besorg ich mir ein Telefon mit Wählscheibe und ausziehbarer Antenne, vielleicht klappt das besser :P


    Um nicht völlig OT zu gehen nur kurz: Das G2 hat mir gesamt einen Tick besser gefallen, aber durch die Simkartenprobleme werde ich mit dem G3 (hoffentlich) glücklicher.

    Also ich möchte deine Entscheidung keinenfalls schlecht reden, jedoch würde ich wenn ich 1000 Telefone hätte, von denen 100 (verschiedene) an einem Ladegerät kaputt gehen, hier nicht bei den 100 verschiedenen die kaputt gegangen sind anfangen nach einem Fehler suchen - allein wegen der Wahrscheinlichkeit. Viel Glück mit dem neuen Gerät.


    Was ich aus Kundensicht überhaupt nicht verstehe, von Congstar selbst erhalte ich keine verwertbare ordentliche Aussage die mich in irgend einer Art zufrieden stellt (Ausname: hier im Forum wird ja wenigstens mal ein Update oder eine Stellungnahme durch den Congstar Support gegeben)


    aVa


    Du hast ja völlig Recht. Und ich schiebe das Problem auch auf die Seite der Simkarten. Allerdings nervt mich diese "Wir haben damit nichts zu tun" Haltung von LG.


    Ich hab mir kein neues Telefon geholt, weil ich denke, dass LG Schuld ist, sondern weil ich einfach keine Besserung sehe. Ich habe 3 LG G2s hinter mir und 3 kaputte Simkarten, ich habe es einfach satt.


    P.S.: das neue Gerät ist übrigens ein G3. Ich will weder den Simkartenhersteller noch LG bestrafen, ich will eigentlich nur, dass das Problem gelöst wird. Da es das nach 3 Monaten aber immer noch keinen deut ist, hab ich es aufgegeben und mir ne Kombo von Telefon und Simkarte geholt, wo es noch keine Berichte über Ausfälle gibt. Fehler passieren, das ist durch technische Komplexität und die Fehler die Menschen machen einfach normal, ABER: ,dass da Monatelang nichts passiert, das widerrum liegt nur daran, dass zu wenig Leute betroffen sind, niemand den Schaden untersuchen, zugeben, beheben und somit bezahlen will und DAS ist armselig.

    .. Alles klar. Bei so viel Ignoranz bin ich froh, dass G2 zurückgegeben zu haben. Das kann doch nicht wahr sein, dass es sich LG so einfach macht. Das Problem tritt nicht nur bei Congstar auf. Ich hab schon von mindestens 4 verschiedenen Mobilfunkanbietern gelesen. Es sind aber einfach zu wenige Menschen betroffen, als dass es bei irgendjemanden der das beheben könnte ernsthaft ankommt..


    Wäre es ein iPhone, dann wäre das wieder irgendein ~Gate, selbst wenns nur 5 Leute wären.

    Achtung: Das hat nix mit dem Congstar Service an sich zu tun, denn ich als Callmobile Kunde habe nun beim zweiten LG G2 und der zweiten Hybrid Simarte das exakt selbe Problem.


    1. LG G2 32GB @ Android 4.4.2


    2. SIM Karten Typ: Hybrid


    3. SIM Karten Version: C/W2 (so wie hier übrigens alle, die diese 6 Punkte aufgeschrieben haben)


    5. Wann tritt/trat der Fehler auf: Das erste mal nach ca. 2 Monaten und das zweite mal nach gerade mal 4 Wochen. Beides mal C/W2 Hydrid Simkarte.


    6. Karte in anderem Handy: Solange die Karte nicht als "Kartenfehler" angezeigt wird, ging die in einem anderen Handy. (über 24h lang)


    Meine Vermutung ist, dass das LG G2 und Simkarten von diesem Typ oder Charge zusammen eine absurd hohe Ausfallrate haben, sodass entweder ein Handywechsel nötig ist oder der Anbieterwechsel der andere Simkarten bezieht. So meine Erfahrung bisher. Da ich 2 verschiedene LG G2's mittlerweile hatte (danke amazon für den Ersatz) kann ich wohl sagen, dass es nicht an einem Gerätedefekt liegt. Und das Feedback was hier in diesem Thread kommt zeigt ja, dass es gerade in jüngster Zeit da extreme Qualitätsmangel gibt. So aber nur meine Vermutung.