Halleluja, eeeendlich mal eine Art offizielles Statement! Bei dem nachfolgenden Zitat musste ich allerdings doch schon sehr schmunzeln:


    Nach unseren ersten Erkenntnissen tritt das Problem bei den betroffenen Endgeräten in Kombination mit den SIM-Karten eines bestimmten Typs (C/W2) auf.


    Diese "erste Erkenntnis" wurde schließlich von sämtlichen Usern hier im Forum bereits seit Wochen verbreitet, verbunden mit dem einzig sinnvollen Lösungsansatz, dem ihr euch jetzt ja scheinbar anschließt:


    Also: Wenn ihr von diesem Problem betroffen seid und eure SIM-Karte defekt ist, wendet euch bitte an unseren Support Chat (täglich 9-20Uhr) mit eurer Kundennummer, Vertragsnummer oder SIM-Kartennummer. Euch kann dann eine Ersatzkarte einer anderen Generation geschickt werden.


    Diesbezüglich hätte ich allerdings noch einige Fragen:
    - ist diese Info definitiv an all eure Supportmitarbeiter weitergetragen worden, so dass es dort nicht zu Diskussionen à la "Es gibt nur eine SIM-Version" oder "Die Version können wir nicht beeinflussen" kommt?
    - welche Generation bekommen die Betroffenen denn dann zugesandt?
    - erfolgt die Zusendung der "Alternativ-SIM" auf Kulanz und gibt es dafür eine einheitliche Regelung?

    Hallo,
    ich habe mit meinem OnePlusOne genau die selben Probleme. Sim innerhalb von 4 Monaten zum 2. Mal defekt.


    Gibt es eine Handlungsempfehlung wie ich mit dem Problem umgehen soll?
    Möchte nicht jedes mal 15€ wie bei der ersten Karte zahlen.
    Danke für eure Hilfe.

    Ich habe bis jetzt immer telefonisch den Support kontaktiert, Bezug auf diesen Thread genommen, erläutert, dass der obligatorische Kreuztausch durchgeführt wurde und dann auch umgehend ne neue Karte zugesendet bekommen. Finde ich einfach einfacher und effektiver, als das über den Chat oder per Mail zu machen. Ich kommuniziere da lieber direkt.
    Bezüglich der 15€ einfach auch freundlich auf diesen Thread verweisen.


    Grüße

    - Wo habt ihr die Geräte erworben/gekauft?


    Oneplus One, direkt im Oneplus Onlineshop gekauft.


    - Wird bei den Karten nach dem Wechsel des Endgeräts nach ca. 2 Minuten die eigene Rufnummer angezeigt („Ihre Rufnummer ist 01xx/yyyyyyy“)?


    Nein. Wie auch, wenn keinerlei Zugriff mehr auf die SIM möglich ist?!


    - Treten die Fehler verstärkt im Ausland / nach Grenzübertritt auf?


    Definitiv NEIN, da nicht im Ausland gewesen.


    - Funktionieren die Geräte im ‚2G only‘ Modus (nach Neustart) etwa wieder problemlos?


    NEIN!

    Guten Abend zusammen,


    es wurde heute im Oneplus-Forum noch einmal explizit darauf hingewiesen, dass die Problematik mit den durchbrennenden SIMs bei Verwendung von älteren Karten (beispielsweise Version A/V2) im Oneplus One nicht auftritt.
    Die Kernfragen an Congstar wären somit ja wohl mittlerweile:
    Wo liegt der Unterschied zwischen beispielsweise der A/V2 und der C/W2-Version (oder ganz allgemein zwischen "neu" und "alt", wobei die Umstellung ja ca. im Herbst letzten Jahres erfolgt sein muss) und warum ist es nicht möglich, die ursprünglich ja offensichtlich mal vorhandene Qualität der SIMs wieder zu erreichen?!
    Ist die Resonanz/ die Anzahl der Beschwerden dafür einfach noch nicht groß genug?!


    Mir wurde bei einem Telefonat mit dem Support im Dezember übrigens mal etwas von einer internen Liste mitgeteilt, auf der zum damaligen Zeitpunkt bereits 6 oder 7 verschiedene Modelle aufgeführt waren, die Probleme mit den neueren SIM-Karten haben und mitnichten nur Oneplus One und LG G2.

    Zu dem vorletzten Beitrag von Alex19895 mit dem Hinweis:


    Noch eine wichtige Anmerkung


    Yup, das war meine Wenigkeit, die das Thema dort in dem Thread angesprochen hat.


    Und wenn man sich im Forum (in dem ja nun mal so gut wie jeder OPO-Nutzer unterwegs ist) ein wenig umschaut, manifestiert sich immer mehr der Eindruck, dass es die Probleme mit den "gegrillten" SIM-Karten bislang wohl ausschließlich bei Congstar und bei keinem anderen Anbieter gibt.
    Das ist alles schon ein wenig kurios, da die Defekte ja eigentlich auch bei den SIMs anderer Anbieter auftreten müssten, wenn diese auf eine zu hohe Betriebsspannung verschiedenener Smartphones für die 1,8V Karten zurückzuführen wären?!

    Ich schließe mich dann mal der "fröhlichen Runde" an... Bin seit Ende August Kunde bei Congstar und habe aktuell meine dritte SIM-Karte in Betrieb.
    Woran es technisch liegt, konnte mir telefonisch ja bereits mitgeteilt werden. Wann es für dieses Problem nun allerdings auch eine Lösung geben wird und wie viele Kunden bis dahin bereits gewechselt haben werden, dürfte allerdings die spannende Frage sein.
    Ich finde den Threadtitel im Übrigen ein wenig irreführend, da ja definitiv nicht nur das Oneplus One und das LG G2 betroffen sind und Nutzer anderer Smartphones diesen Thread eventuell gar nicht beachten.

    1. Handymodell & Softwareversion
    OnePlus One Android 4.4.4 (Cyangenmod)
    2. SIM Karten Typ: Hybrid oder Nano

    Hybrid
    3. SIM Karten Version: V2, V3, A/V3, ...

    C/W2
    5. Wann tritt/trat der Fehler auf: Nach etwa x Wochen / bereits das zweite Mal / ...

    Das erste Mal ca. nach 8 Wochen, das zweite Mal wiederum ca. 8 Wochen später.
    6. Karte in anderem Handy: Funktioniert die Karte noch in einem anderen Handy?

    Nein, tut sie nicht.