Ich gebe dem ganzen Thread hier noch maximal 1 Tag, dann wird der komplett gelöscht. Das kann so ein Laden wie Congstar nicht aushalten. Die leben von Leuten, die auch sonst im Netz unterwegs sind und wer den Blödsinn hier liest, der geht jemand anderes in Netz.


    Und ich bleib bei meiner Meinung, es gibt diese neuen Karten nicht.


    Wo du es sagst...mach ich doch noch fix nen Screen von der Threadübersicht.

    Huch, da hat die Forensoftware wohl einen Satz verschluckt in Harrys Beitrag.
    Zum Glück habe ich noch eine Sicherheitskopie des Beitrags angefertigt. Ist ja kein Chatlog, also wird das bestimmt nicht von congstar zensiert werden, oder?


    Wow. Nur blöd, dass schon mindestens zwei Onlinemagazine das Statement zitiert bzw. erwähnt haben.
    Und danke, ich hab dann auch mal nen Screen.

    Mir ist inzwischen auch die dritte SIM Karte abgeraucht. Die neue Karte hab ich ja schon vor etwa ner Woche bestellt, als sich die ersten Anzeichen häuften. Angekommen ist natürlich weder Email, noch SIM Karte. Wahrscheinlich ist nicht mal ein Bestellvorgang für eine neue SIM hinterlegt. Ist mir aber auch alles ziemlich scheißegal, am 19.2. wird nämlich meine Rufnummer portiert.
    Nur schade um das rausgeschmissene Geld für die inzwischen gekündigte Datenoption und die abermaligen Portierungsgebühren.
    Aber ich kann euch garantieren, dass ich allen Menschen raten werde einen ganz großen Bogen um Congstar zu machen.


    $%&§$ßladen.

    In diesem Thread werden übrigens kommentarlos Beiträge gelöscht, nicht nur editiert.
    Hier mit Meinungsfreiheit und Zensur anzufangen ist natürlich Blödsinn. Jeder Betreiber eines Forums kann dort löschen wie er lustig ist.
    Schön ist es allerdings trotzdem nicht.
    Der gelöschte Beitrag befasste sich übrigens mit dem Thema Verbraucherschutz. Aber offenbar will Congstar seine Verbraucher vor dem Verbraucherschutz schützen.

    Ich habe meine Konsequenzen gezogen und heute einen Vertrag bei einem Anbieter mit Supportabteilung abgeschlossen. Alle für mich kostenpflichtigen Optionen bei Congstar habe ich gekündigt, die vollständige Kündigung bekommt ihr dann, wenn ich meine Rufnummer von euch weg hab.


    Da sich hier seit dem 16.1. und der damaligen "Lösung" das Problem nur noch verschlimmert hat - gar keine SIM Karte mehr, anstatt langsamer Ersatz durch eine schnell wieder defekte SIM Karte - zieh ich lieber die Notbremse bevor meine aktuelle SIM wieder defekt ist und ich möglicherweise wochenlang garnicht mehr erreichbar bin. Mal ganz davon abgesehen, dass auch noch keiner so genau weiß, ob diese neuen alten Karten nicht das gleiche Problem haben.


    Viel Spaß noch, ich bin hier raus ~~/o/

    Mich würde die Beantwortung dieser Fragen doch auch sehr interessieren.


    [...]


    Fragen:

    • Wie ist der Versandstatus meiner V2-Ersatz-SIM-Karte?
    • Was hat die s.g. Fachabteilung als ursprüngliches Problem festgestellt, das mit C/W2-Karten und Oneplus One-Geräten einherging?
    • Warum ist das Problem seit November 2014 bekannt und die Kunden haben bis heute keinen rechtsgültigen Ersatz von congstar bekommen?
    • Warum erhalte ich keine schriftliche Bestätigung über den Vorgang?
    • Warum werden die Ersatz-SIM-Karten "manuell" verschickt und was bedeutet das genau?
    • Warum bietet ihr euren Kunden kein Sonderkündigungsrecht an?
    • Wie ist der allgemeine Status des Problems bei congstar?
    • Wie gedenkt Congstar das Problem zu bewältigen?
    • Warum gibt es keine öffentliche Stellungnahme eines technischen Leiters?
    • Was sind das für "organisatorische Gründe", wodurch dem Kunden verwehrt wird, mit dem Vorgesetzten in Kontakt zu treten?
    • Wie gedenkt congstar Ausgleich für den erlittenen Schaden zu schaffen?
    • Wie können die Kunden sichergehen, dass die neuen SIM-Karten wirklich langfristig funktionstüchtig sind?
    • Hat die lange Dauer ohne oder mit fahrlässig mitgeteilten falschen Informationen den Grund, dass ein Langzeittest mit einer neuen Art SIM-Karte bei congstar intern abgehalten wurde?

    X(

    Hab das gerade schnell hin getippert nach dem getätigten Anruf :-) Bin natürlich privat Rechtsschutzversichert :-) Hab die Zusicherung meiner Versicherung, dass keine Kosten anfallen und man hat mir einen guten Anwalt vermittelt. Das Maß war einfach voll. Jetzt werde ich in Terminen klären, welchen Schaden man Congstar anrechnen darf und was einem an Entschädigungen zustehen. Hier war mir das Vorgehen viel zu schwammig und man hat unterschiedliches Maß angewandt. Auch der Verbraucherschutz war ja leider noch nicht aktiv. Ich hoffe auf einen höfflichen Brief einer Rechtskanzlei mal anständige Antworten zu erhalten.


    :thumbup:

    Meine dritte SIM Karte hat gestern die ersten Auflösungserscheinungen gezeigt. Noch funktioniert sie aber. Also habe ich - eigentlich ohne mir große Hoffnungen zu machen - mal im Chat nachgehakt, wie congstar denn verfahren möchte, da sich der komplette Defekt wohl in den nächsten Tagen einstellen wird.
    Und da wurde mir mitgeteilt, dass ich ganz unbürokratisch - ohne Abwarten auf Defekt der Karte, ohne Kreuztausch, ohne sofortige Deaktivierung der noch funktionierenden Karte - also entgegen aller Aussagen hier im Forum, eine neue Karte zugestellt bekomme.
    Ich empfehle deswegen allen, die betroffen sind, aber noch eine noch funktionierende CW/2 haben, alsbald congstar Bescheid zu geben, denn offenbar senden sie allen Betroffenen, die sich melden, eine V2 zu.
    Die SIM Karte wird anscheinend auch inaktiv versandt, d.h. man kann die alte SIM Karte noch benutzen, bis die neue eintrifft. Diese wird dann manuell aktiviert. Also minimale Ausfallzeiten (wenn alles klappt).
    Allerdings wurden explizit nur LG G2 und Oneplus One Kunden genannt. Alle anderen müssen wohl noch weiter Druck machen - oder eben gleich kündigen.


    Das mag jetzt congstar nicht gefallen, dass ich das alles hier schreibe. Aber vielleicht kann ja nichtdestotrotz einer der Forenmitarbeiter dieses völlig neue, kundenorientiertere Vorgehen bestätigen.
    Falls es sich wieder um ein Missverständnis handeln sollte, habe ich natürlich Screenshots angefertigt.


    Außerdem: Der Versand der ersten neuen SIM Karten ab 5.2. wurde mir auch genannt, von dem her scheint sich da ja etwas zu bewegen.


    Wenn ich bis nächste Woche eine neue SIM Karte erhalten habe, mache ich eventuell auch nicht von der im gleichen Zuge beantragten Rufnummernportierung Gebrauch...und dem was mit einer solchen Rufnummernportierung einhergeht...


    Das hat PachN ja schon widerlegt. Also nein.


    [...]


    Danke für diese klare Aussage. Eine ähnlich klare Aussage wünsche ich mir zur Lösung des Problems im Sinne des Kunden.
    Auch wenn die genaue Fehlerursache nicht bekannt ist, sind doch allen (oder zumindestens den allermeisten) Fällen zwei Dinge gemein. Die Handymodelle und die Version der SIM Karte.


    Dafür gibt es drei Lösungen,die schnell ohne genaue Fehlerdiagnose zurm Ziel führen:


    1) Alle betroffenen Kunden kaufen sich neue Handys (wohl eher unrealistisch)
    2) congstar beschafft sich neue (oder alte bekannt funktionierende) SIM Karten Versionen und versendet diese an betroffene Kunden
    3) Alle betroffenen Kunden wechseln den Anbieter


    Im Sinne der Kunden ist nur 2), alles andere ist zusätzlich mit Zeit und Geld verbunden. Aber so lange wie es sich für congstar betriebswirtschaftlich rechnet nichts zu tun - weil zu wenig Kunden kündigen, bzw. mit unwissenden Kunden noch Geld verdient wird, weil sie 15€/SIM Karte bezahlen - wird das Problem offenbar einfach ausgesessen.
    Der einzig gangbare Weg für betroffene Kunden ist somit wohl betriebswirtschaftlichen Druck aufzubauen. Möglicherweise funktioniert das ja auch, wenn sich Berichte über die Defekte in Sozialen Netzwerken und in anderen Medien häufen.

    Zitat

    - Wo habt ihr die Geräte erworben/gekauft?


    Amazon


    Zitat

    -Wird bei den Karten nach dem Wechsel des Endgeräts nach ca. 2 Minuten
    die eigene Rufnummer angezeigt („Ihre Rufnummer ist 01xx/yyyyyyy“)?


    Kein zweites Endgerät unmittelbar verfügbar


    Zitat

    - Treten die Fehler verstärkt im Ausland / nach Grenzübertritt auf?


    Nein, keinerlei Auslandsaufenthalt. Verstärkt nach längerer WLAN-Nutzung (mehrere Tage am Stück)


    Zitat

    - Funktionieren die Geräte im ‚2G only‘ Modus (nach Neustart) etwa wieder problemlos?


    Option ohne funktionierende SIM-Karte nicht verfügbar (LG G2)