Welche iOS-version hast Du auf dem älteren iPhone?
    Wie lautet die Version des Betreiberprofiles?


    Ersteres sollte 9.3.x sein, letzteres 24.y.


    Wenn es damit nicht funktioniert, dann haben sich wohl die Techniker von Apple und der Telekom entschieden, ipv6 bzw. Dualstack auf diesem Modell nicht zu aktivieren.
    Dann kannst Du auch nichts daran ändern.
    Das ist bei iOS so.
    Anderenfalls kannst Du es mit einer Aktualisierung versuchen - bis zur aktuellen iOS- und Betreiberprofileversion.

    IPv6 only-server gibt es schon reichlich. Sehr viele Vodafone (kd)- und Unitymediakunden erreichen ihr NAS/Webcam nur noch über Ipv6.


    Aber die Diskussion schweift ab. Congstar bietet IPv6, weiss es offenbar nur nicht.


    Den Zugang ohne Firewall anzubieten wäre naiv.

    Meine Antwort:
    * Ich erwarte einen *funktionierenden* Internetzugang, d.h.
    ** mit IPv6,
    ** ohne irgendwelche technische Sperren,
    ** ohne vertragliche Einschränkungen hinsichtlich der Art der Daten.
    * Congstar mit seinem derzeitigen Gebahren wird sich darum nicht freuen, mich als Kunde begrüßen zu können.


    Dir ist aber schon aufgefallen, dass Congstar und die Telekom als deren Lieferant mehr bieten als die Ableger von Telefonica und Vodafone?


    Dort bekommt man weder bei den Resellern noch direkt irgendeine Möglichkeit mobil IPv6 nutzen zu können.

    Meinst du deine eigene Firewall, oder gibt es eine providerseitige Firewall?


    Es handelt sich um eine providerseitige Firewall.


    Ankommend wird alles geblockt, was nicht vorher selbst angefordert wurde.
    Ausgehend sind ein paar wenige Protokolle/Ports gesperrt.

    weil:



    Der Satz "Bei Congstar gibt es generell kein IPv6." nicht zutreffend ist. Im Forum kann man schon gegenteilige Meldungen vom letzten Jahr lesen, oder man kann es ausprobieren, wenn man mag.


    Und der Satz "Die breite Masse benötigt eben nicht zwingend IPv6." den anfragenden User mit seiner Bitte etwas herabwürdigt, ihn beinahe als Exoten darstellt.
    (das hätte ich von einem VIP bzw. erfahrenden Foristen/Moderator nicht erwartet)


    IPv6 - also das Internet - ist für die breite Masse gedacht.


    Ich hätte mich mit meiner allgemeinen Antwort auch nicht soweit hinaus gelehnt, wenn ich dazu nicht eine vertrauenswürdige Aussage eines Telekommitarbeiters (H.M.) erhalten hätte und mich selbst von der Funktion regelmäßig überzeugen kann.

    Entscheidend ist, dass Du die IPv6-Adressen nutzen kannst. Der Score bemängelt Kleinigkeiten, die auch durch die Firewall bedingt sein können.
    Abzüge beim Fallback z.B. liegen am Browser und nicht am Zugang.


    PS: Apropos Zugang bzw. das andere Ende. Das Forum wirf z.Z. mit 510-Fehlermeldungen nur so um sich.

    genauso wie die Telekom seit August 2015 auf allen Arten von Verträgen egal ob pre/postpaid, egal ob mit oder ohne LTE-Berechtigung.


    Die einzige Einschränkung ist, dass es das Endgerät, also das Smartphone oder der Surfstick, unterstützen muss.


    Hinzu kommt, dass die Einstellung dazu mit Ausnahme vom iPhone, vom Kunden geändert werden muss.


    Die APN


    internet.t-mobile
    internet.telekom


    gelten dabei weiterhin. Lediglich das Protokoll muss von ipv4 auf IPv4/IPv6 geändert werden.
    http://www.thomas--schaefer.de/apn-ipv4-ipv6.html


    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas Schäfer


    Kunde von congstar und telekom


    PS: Ich fand die Antworten von Zyrous nicht hilfreich.