Hi,


    es kommt manchmal vor, dass ich kein Netz habe und angerufen werde. Von Vodafone war ich gewohnt, eine SMS zu erhalten, in der stand, wer mich wann angerufen hat. Diese Option gibt es bei Congstar wohl auch, aber nur für Vertragskunden. Als Prepaid-Kunde muss man die Mailbox einschalten, um über verpasste Anrufe benachrichtigt zu werden und somit den Menschen, die versuchen, einen zu erreichen, Geld aus der Tasche ziehen. Warum ist das so? Warum ist diese Option für Vertragskunden umsetzbar, aber nicht bei Prepaid?


    Ich spreche hier nicht von "ich bin nicht ans Handy gegangen", sondern, dass mein Handy entweder ausgeschaltet oder in keinem Netz eingewählt war.

    Ok danke. Die Entscheidung auf LTE zu verzichten kann ich nicht nachvollziehen, bei der Telekom gibt's bei Prepaid ja auch LTE, nur bei unzumutbaren Konditionen... Naja solange ich in ner Stadt lebe wo es noch 3G gibt ist es wohl auszuhalten, aber in der Bahn hab ich oft nur "E", wo andere "4G" von der Telekom haben ?(

    Hi,


    bin seit knapp nem Monat Kunde bei Congstar (Prepaid) und das fehlende LTE stört ein bisschen. Hab mich auf eurer Seite rumgeklickt und das Produkt "Congstar AllnetFlat Plus" gefunden, was mir eigentlich viel zu teuer ist und auch mehr bietet als ich brauche - mit Datenturbo aber käme man da auf ne Downloadrate von 42MBit/s, die sich über 3G/HSDPA+ nicht realisieren lässt -- bekommt man beim Buchen dieser Option Zugriff auf das LTE-Netz der Telekom?