• Hallo JoWe,


    wir haben uns das angeschaut. Es liegen unterschiedliche Mails von dir vor und es kann sein, dass du eine Antwort auf eine andere Mail erhalten hast. Wir haben nun die Mail mit dem Hinweis auf den Opt-In weitergeleitet, um die Portierung nochmals bei o2 anfragen zu können.


    Beste Grüße,
    Anna.

  • Hallo JoWe,


    um einer Portierung erfolgreich abschließen zu können, müssen bei deinem alten Anbieter die exakt gleichen persönlichen Daten hinterlegt sein, wie du bei uns angegeben hast, also Name, Vorname(n) und Geburtsdatum. Ist hier keine Übereinstimmung gegeben, wird die Portierungsanfrage automatisch abgelehnt. :S


    Um eine Portierung noch möglich werden zu lassen, bringe bitte die bei deinem alten Anbieter hinterlegten Daten in Erfahrung und wende dich daraufhin an unseren Support Chat oder die Hotline, die mit diesen Daten erneut eine Portierungsanfrage anstoßen können. Ggf. muss dazu dein bestehender Auftrag storniert und mit deinen tatsächlichen Daten ein neuer Auftrag angelegt werden.


    Bedenke dabei bitte, dass die Angaben, die du bzgl. deines Vertrages bei uns hinterlegst nichtsdestotrotz absoluter Korrektheit und Vollständigkeit unterliegen müssen. :!:



    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg bei der Portierung wünsche ich dir,


    Gerrit

    Hallo Gerrit! :huh:


    Das hatten wir doch auch alles schon...


    Ich bereits mehrfach, als die Portierung erstmals wegen angeblich "abweichender Daten" in die Hose gegangen ist, bei O2 angerufen und die Daten damals mit dem Kundenservice von o2 und auch mit Eurer Hotline kontrolliert. Und auch denOpt-In noch einmal ganz neu setzen lassen. Es gibt keine Abweichung, meine Daten stimmen 100%. O2 sagt:


    Alles ist bereit zum VORZEITIGEN portieren. Trotzdem immer wieder die selben automatischen Mails von wegen fehlende Kündigung, oder abweichender Vertragsdaten...


    Bereits im Januar wurde mein Vertragsstatus von meiner ERSTEN Bestellung kommentarlos von bestellt auf storniert geändert. Dies ist bereits der ZWEITE Versuch. Und auch der letzte.


    Seit Weihnachten versuche ich alles um Kunde bei Euch zu werden.... :S

  • Hallo JoWe,


    der Fehlerteufel kann im Detail stecken. Wenn beispielsweise nur ein Buchstabe mit einem anderen vertauscht sein sollte oder ähnliches. :S Der Grund für die abgelehnte Portierung kommt von deinem alten Provider und wird lediglich an dich weitergegeben. Da haben wir keinen Einfluss drauf.


    Deine konkrete Anfrage kann deshalb so nicht im Forum geklärt werden. Daher würde ich dich bitten, dich an unsere Kollegen vom Support Chat oder der Hotline zu wenden, da ich von hier aus keine weiteren Schritte einleiten kann, so leid es mir tut. Die Kollegen jedoch haben diese Möglichkeiten und helfen dir sicherlich gerne.



    Viele Grüße,


    Gerrit

  • Hallo JoWe,


    nachdem heute morgen erneut eine Portierungsanfrage bei O2 gestellt wurde, bekamen wir folgende Rückmeldung "Opt-In fehlt (recieved Answer)", "Rufnummernmitnahme abgelehnt". Daraufhin hast du von uns eine E-Mail erhalten, dass deine Vertragsdaten abweichen. Prüfe bitte noch einmal, ob die Daten tatsächlich nicht abweichen oder doch, ansonsten müssen die Daten bei uns bzw. bei O2 so korrigiert werden, dass sie übereinstimmen.


    Falls bei deinem vorherigen Anbieter das Opt-In für eine vorzeitige Portierung nicht gesetzt wurde, kann die Rufnummer nicht zu uns portiert werden.


    Eine Kündigung des Vertrags beim abgebenden Anbieter ist bei einer vorzeitigen Rufnummernmitnahme nicht nötig und nicht vorgesehen


    Für eine Rufnummernmitnahme aus deinem laufendem Vertrag gilt das Folgende:

    • Diese Daten müssen bei der Portierung beim abgebenden und aufnehmenden Provider übereinstimmen
    • Privatkunde Nachname, Geburtsdatum
    • Geschäftskunde: Firmenbezeichnung, Kundennummer
    • Du informierst deinen abgebenden Provider über deinen Wunsch, vorzeitig portieren zu wollen und setzt dort ein so genanntes „Opt-in" (= Portierungseinverständniserklärung, verfällt nach 40 Tagen)
    • Dein abgebender Provider teilt dir auf Wunsch eine neue Rufnummer für die Restlaufzeit zu
    • Nachdem das Opt-in gesetzt wurde, kann du bei uns bestellen und
      wir fragen per „asap", also zu sofort, beim abgebenden Provider an.
      Wenn die Daten übereinstimmen und das Opt-in tatsächlich gesetzt wurde,
      bestätigt uns der abgebende Provider die Portierung
      zum nächstmöglichen Datum, wobei der Prozess hier mindestens 6
      Arbeitstage vorsieht (eine sofortige Portierung" gibt es leider nicht!)

    Hoffen wir mal, dass es dann klappt. :sleeping: Bitte noch einmal genau die E-Mail von heute vormittag durchlesen, ob die eingetragenen Daten wirklich exakt mit den Daten übereinstimmen, die bei deinem Voranbieter hinterlegt sind.

  • Moin Alexa,


    bei mir ist es ja das gleiche Spiel wie hier. Die Portierung kann nicht erfolgen: die ersten Male wegen der fehlenden (aber nicht notwendigen) Kündigung, dann wegen angeblich falscher Vertragsdaten.

    Diese Daten müssen bei der Portierung beim abgebenden und aufnehmenden Provider übereinstimmen

    Kennt ihr eigentlich den "Passierschein A 38" aus Asterix? So komme ich mir hier vor mit anderer Kunden und meiner Geschichte.


    Mit euch ist es echt hoffnungslos. Keine Ahnung was an den Vertragsdaten nicht stimmen soll, woher sollen wir Kunden das wissen? Vielleicht ist da ein unsichtbares oder ein Leerzeichen zu viel in den Daten? Oder der eine Anbieter speichert die Anfangsbuchstaben der Namen in Kleinbuchstaben und zeigt sie dann automatisiert groß an während congstar alle Buchstaben als Großbuchstaben speichert und automatisiert alle bis auf den ersten klein anzeigt?
    Schon stimmen die Vertragsdaten nicht...


    Oder der Geburtsmonat wird da ausgeschrieben und hier als Zahl dargestellt? Oder der Zeichensatz stimmt nicht überein, oder die Schriftfarbe oder.......


    Uns Kunden ist sowas, mit Recht übrigens, völlig schnuppe! Das ist EURE Aufgabe EURE Probleme zu lösen und wie ich congstar bisher erlebt habe kann ich euch leider nur ein ganz schlechtes Zeugnis ausstellen was die Portierung betrifft.


    Wenn die Portierung wegen falscher Vertragsdaten automatisch abgelehnt wird erwarte ich von euch spätestens beim zweiten Anlauf, dass über den Vorgang mal ein echter Mensch drüber guckt und den Prozess mit menschlicher Logik zum Ziel führt. Man kann nun mal nicht 100% automatisieren und ihr lest doch selbst hier im Forum, dass euer System offenbar einfach nicht funktioniert!


    Nicht ganz ohne Ironie ist übrigens euer Werbespruch der hier oben steht: "Du willst es. Du kriegst es." Soll ich lachen?


    studex

    Hallo, :)


    die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und ich glaube auch daran das letztendlich immer alles gut wird... :)


    Ich habe heute also noch einmal bei O2 angerufen. Anscheinend gab es bei denen doch einen Fehler beim OPT-IN. Der war zwar gesetzt, aber immer ohne Termin, oder irgendwie so...???!
    Jedenfalls wurde ein Fehler gefunden und das wurde heute nun geändert und so bin ich wieder guter Dinge dass es nun doch noch funzt!


    Macht es Sinn auf der jetztigen Bestellung eine neue vorzeittige Portierung anzufragen?


    Oder Storno und eine erneute (3.!) Bestellung, weil meine jetzige Bestellung von Anfang Januar ist. Nicht dass ich wieder (automatisch) vom System gekickt werde...


    Grüsse, Jo

  • Moin,

    Ich habe heute also noch einmal bei O2 angerufen. Anscheinend gab es bei denen doch einen Fehler beim OPT-IN. Der war zwar gesetzt, aber immer ohne Termin, oder irgendwie so...???!

    ich will ja nichts falsches erzählen, aber gibts diesen Termin nicht nur bei "Portierung wegen Kündigung" also zum Vertragsende? Bei der vorzeitigen Portierung gibts IMHO doch keinen "Termin", woher soll dein Altanbieter auch ahnen, zu wann du deinen neuen Vertrag abschließen willst?



    VG!
    studex

    Keine Ahnung...


    Ich habe nach gesetztem OPT-IN bisher immer eine System SMS vom O2 bekommen das meine Portierungserklärung gültig bis "." wäre. Heute Mittag kam die gleichlautende SMS mit "...gültig bis 21.04.2013" und die freudliche Dame am Tel war auch der Meinung dass es wohl tatsächlich daran gelegen hat...


    We´ll see :)

  • Hallo Leute,


    wir können sehr gut nachvollziehen, dass die aktuellen Problematiken im Bereich der Rufnummermitnahme und besonders die damit verbundenen Wartezeiten nicht erfeulich sind, aber es gab in dem Bereich einige Neuerungen, wir sind dabei diese umzusetzen, was auch bald geschehen sein wird und dann die Wartezeiten wieder deutlich verkürzen wird!
    Im Moment sind die Kollegen allerdings sehr ausgelastet und tun ihr Bestes um alle Anfragen korrekt abzuarbeiten, das ist allerdings übrigens bei vielen Anbietern momentan nicht anders und einige wenige erschweren den Prozess sogar noch zusätzlich, ohne dass ich hier Namen nennen will...


    Es gibt aber einige wenige Schritte die zu beachten sind, dann geht es auch nun aktuell mit etwas Wartezeit ohne Probleme! Das die Daten übereinstimmen ist z.B. einer davon und da geht es tatsächlich nur um Name und Geb. Datum, diese müssen aber exakt stimmen, sonst wird der Antrag vom ALTEN Anbieter abgelehnt, wir haben dann keinen Einfluss und können nicht portieren, also ist Diesem zumindest ein gleiches Maß an Schuld zu zuschreiben... Des weiteren ist es besonders entscheidend, dass uns im Vorfeld mitgeteilt wird, wenn ein vorzeitiger Antrag gestellt werden soll!


    Ich bitte um etwas Verständnis,
    meldet euch bei Problemen sonst einfach im Chat,
    habt ihr noch nicht bestellt, dann am besten direkt an der Hotline, oder per Mail,
    damit die Kollegen dies gleich richtig einstellen können!


    Besten Gruß,
    T.

    Noch einmal:


    Macht es Sinn auf der jetztigen Bestellung eine neue vorzeittige Portierung anzufragen?


    Oder Storno und eine erneute (3.!) Bestellung, weil meine jetzige Bestellung von Anfang Januar ist. Nicht dass ich wieder (automatisch) vom System gekickt werde...?


    Grüsse, Jo

  • Hallo JoWe,


    wir haben gestern am 19. eine vorzeitige Rufnummernanfrage bei O2 gestartet. Die wurde ja wie bekannt wieder abgelehnt. Wenn sich als seit gestern bei O2 nichts verändert hat wird eine erneute vorzeitige Anfarge wohl ebenfalls abgelehnt werden.


    Ob es sich dabei um eine vorzeitige Anfrage für eine komplett neue Bestellung oder für die bestehende Bestellung handelt dürfte keinen Unterschied machen (außer das es etwas dauern dürfte bis das bei einer neuen Bestellung wieder angefragt werden kann).


    Also:
    Schritt1: Du müsstest nochmal mit O2 klären woran es hapert, bzw. ob das beseitigt wurde.
    Schritt2: Mail an uns und wir fragen nochmal an.

    Hallo, :)




    Ich habe vorhin noch einmal bei O2 angerufen. Anscheinend gab es bei denen doch einen Fehler beim OPT-IN. Der war zwar immer gesetzt, aber immer ohne Termin, oder irgendwie so...???! Das erklärt hoffentlich die bisherigen gescheiterten Portierungen...?



    Jedenfalls wurde heute ein Fehler gefunden und das wurde heute nun geändert
    und so bin ich wieder guter Dinge dass es nun doch noch funzt!




    Macht es Sinn auf der jetztigen Bestellung eine neue vorzeittige Portierung anzufragen?




    Oder die laufende Bestellung stornieren und eine erneute (3.!) Bestellung, weil meine jetzige
    Bestellung von Anfang Januar ist und ich befürchte, dass ich wieder (automatisch)
    vom System gekickt werde...


    Was soll ich bitte tun?




    Grüsse, Jo