Zwischen Samstag 28.05.2022 ca. 21.30 Uhr und Sonntag 29.05.2022 ca. 02:00 Uhr werden bei uns Wartungsarbeiten durchgeführt. In dieser Zeit sind einige Dienste nicht verfügbar. Dies betrifft z.B. Abfrage & Aufladung von Guthaben, Optionsänderungen, Kündigungen (...). Die Aufträge werden aber vom System angenommen und nach den Wartungsarbeiten abgearbeitet. Handys, Smartphones etc. funktionieren natürlich wie gewohnt. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und hoffen auf euer Verständnis.
  • Volumenbasierte Abrechnung mobiler Daten

      Hallo zusammen,
      obwohl als erledigt markiert, hole ich das hier nochmal hoch, da mich annähernd gleiches betrifft:[font='&quot']


      “Mir(KdNr.: ****) trieb es vorhin eine Schockstarre ins Gesicht, als ich die
      aktuelle Rechnung (***) geöffnet habe. 155,-€! 8-O Wie kann das sein?


      [/font][font='&quot']VORGANG:[/font][font='&quot']
      MitteDezember habe ich auf Ihrer Internetseite entdeckt, dass ich mit einer Änderung
      in meinem Vertrag etwas günstiger fahren könnte, da ich auch mit weniger als
      1000MB zurechtkomme. Also habe ich mich für die 600er Turbo-Option entschieden
      und die Option 1000 gekündigt. Es stand dort “Kündigung vorgemerkt“ [/font]
      --> Hinweis für mich: mit Ende des
      Abrechnungszeitraumes (01.12. – 31.12.) habe ich keine 1000er Option mehr. Es
      ließ sich ja auch KEINE ANDERE OPTION (Aussage der Internetseite:“solange die
      Kündigung der Option noch nicht vollzogen ist, kann ich keine andere
      auswählen“.) Alles klar, verstanden. Dann warte ich eben bis Ende des Monats.[font='&quot']


      Soentschied ich mich auf den Flex-Tarif mit der 600er Option zu wechseln. Das
      wurde vorgemerkt [/font]
      à[font='&quot'] wieder Hinweis für
      mich: ab NÄCHSTEN MONAT (01.01.16) habe ich einen Flex mit 600er. OK,
      passt. Durch bereits negative Erfahrungen meiner Frau bei O2 mit einem nicht
      aktiviertem Datentarif und einer Rechnung über 80€ war ich dort sensibilisiert
      und entsprechend vorsichtig.


      [/font][font='&quot']ALLESFALSC[font='&quot']H!


      [/font][/font][font='&quot']Waspassiert ist:[/font][font='&quot']DieOption 1000 wurde anscheinend SOFORT (und bis zum Monatsanfang RÜCKWIRKEND(?),zumindest lt. Rechnung) gekündigt, eine andere Option ließ sich (wie bereitserwähnt) ja aber NICHT auswählen. Die Internetseite zeigte mir “1000erOption aktiv“ und weiterhin “Kündigung vorgemerkt“. Wieder Hinweis für mich: Ab01.01. habe ich den Flex mit 600er und bis dahin läuft die 1000er weiter.Passt! So wollte ich es ja![/font]


      [font='&quot']Jetztdie Rechnung über 155,-€!!![font='&quot'] E[/font][/font][font='&quot']sbleibt mir leider keine Wahl, ich werde ihre Einzugsermächtigung vorerststornieren müssen, bis dieser Fall geklärt ist. Mit Anwalt zu drohen finde ich sinnlos, das sicher auch so geklärt werden kann. Das Netz und ihre Preisgestaltung waren für mich ja
      das Argument (von O2) zu wechseln und erneute Ambitionen „umzuziehen“
      habe ich eigentlich nicht.[/font]


      [font='&quot']Ichbin also NICHT bereit, durch diese UNMÖGLICHKEIT der IT diese 119,82€für die Datenübertragung zu bezahlen.“


      [/font]Ergänzung für hier: Ich stelle das hier noch zusätzlich rein, da die Abbuchung innerhalb der nächsten Tage passieren soll, ich allerdings nicht mit gesperrter SIM dastehen darf und daher auf zügige Klärung angewiesen bin. Die oben genannten 5-6 Wochen sind unzumutbar.


      Wie auch von jemand anderem hier beschrieben: Wo sehe ich das Laufzeitende meiner gebuchten Optionen?war für mich nicht ersichtlich, dass diese Option sofort gekündigt wird, obwohl der Rechnungsmonat ja vom 1. bis zum letzten des Monats läuft. Auch in der Rechnung ist nicht ersichtlich, dass die 1000er Option die erste Monatshälfte noch aktiv ist.


      Vielleicht sollte man aus der „Business-Abteilung“ mal bei der IT nachfragen, was denn Tarif-Umstellungs-technisch überhaupt möglich ist und nicht immer wieder neue „Specials“ rausbringen, welche für den Kunden unübersichtlich und nicht auf Wunsch und Vorstellung konfigurierbar sind. Dieser Flex ist übrigens auch nicht mehr auffindbar in der Tarifübersicht….hab ich jetzt einen Tarif, den es gar nicht gibt? ;)


      In Hoffnung auf schnelle Klärung


      PS: “du willst es – du kriegst es“ funktioniert so nicht! ... und ... sorry, für den ausführlichen Text

    • Hallo rolewinski81,


      Herzlich Willkommen im congstar Forum :thumbup:


      Leider verwendest du hier im Forum eine andere E-Mail-Adresse als in deinen bei uns hinterlegten Daten.
      Daher konnte ich mir deine Daten nicht aufrufen.
      Deshalb möchte ich dich bitten, diese anzugleichen. Dieses kannst du über folgenden Weg : Oben rechts auf deinen Forennamen klicken -> Profil bearbeiten -> Benutzerkonto -> unten die E-Mail-Adresse angleichen.


      Alternativ kannst du dich gerne einmal in unserem Support Chat melden.
      Halte dafür bitte deine Kundennummer bereit. Die Kolleginnen und Kollegen dort können bestimmt schnell und unkompliziert helfen.



      Gruß
      Adrian

      Das sind ja eine Menge Hinweise, wie schaut es denn mit den faktischen Informationen aus, die du per E-Mail zu Optionen und Tarifwechseln erhälst? Zu wann wurden dir Optionskündigung und Tarifwechsel angekündigt? Wann wurden Abschaltung und Abschluß des Tarifwechsels bestätigt? Da Tarifwechsel 14 Tage dauern, wäre es schon ein großer Zufall, wenn das pünktlich zum Monatsanfang geschehen wäre.
      Ich habe hier von deiner Beschreibung her den Eindruck, dass du dich etwas zu sehr auf "Hinweise" und zu wenig auf das Lesen tatsächlicher Informationen verlassen hast.

    • Hallo Adrian,


      entschuldige die späte Rückmeldung. Die Email-Adresse sollte jetzt übereinstimmen. Die Adresse hier unter meinem Profil stimmt mit meiner Adresse überein, an die ich die Rechnungsmitteilung bekomme.


      Ich hätte ja gerne meinen Beitrag überarbeitet, da er wirklich etwas unordentlich aussieht. Aber gut. Geht leider nicht.


      Im Support Chat ist das doch etwas verstrickte Problem noch unwahrscheinlicher zu erklären wie per Mail an den Kundensupport (der mich mittlerweile abgewimmelt hat mit einer Erklärung, die nach "automatisch generiert" klingt) und wie gesagt konnte mir per Hotline auch nicht geholfen werden (Authorisierungsproblem).


      thunder,
      Ich habe eine Mail vom 01.12.15 Betreff "Auftragsbestättigung: Tarifwechsel / Vertragsnummer: xxxxx" ... dort steht drin:


      Hallo Roland xxx,


      vielen Dank für Ihre Bestellung bei congstar!


      Ihren Auftrag vom 01.12.2015 bestätigen wir mit folgenden Angaben (alle Preise inkl. MwSt.):


      • Tarifwechsel von Ihrem alten Tarif:
        congstar 9 Cent Tarif flex,
      • congstar 100 Minuten Option
      • congstar Surf Flat Option 1000

      zu Ihrem neuen Tarif:
      congstar Smart Flex, 10 EUR / Monat


      • congstar Datenturbo 600 MB, 5,00 EUR / Monat

      [*]Versandkosten: 0,00 EUR ... usw. [*]Tarifwechselgebühr: 0,00 EUR / einmalig [*] In Ihrem neuen Tarif haben Sie keine Mindestvertragslaufzeit. Der Vertrag ist mit einer Frist von zwei Wochen zum Monatsende kündbar.


      Der Tarifwechsel wird am 15.12.2015 durchgeführt.


      --> für mich eindeutig! :!:


      Am 16.12. kam dann auch die Auftragsbestätigung.


      Diese Informationen, welche ja keine "Hinweise" sind (was meinst du damit?), habe ich also gelesen. :)



      Da ich die Rechnung gleich hab zurückbuchen lassen, kam natürlich auch sofort der Brief mit der Zahlungserinnerung (beim Geld eintreiben seid ihr hinterher. Beim "Probleme klären" eher weniger :thumbdown: , daher hoffe ich auf Hilfe hier im Forum :S ). Da kamen natürlich auch noch schön 5,-€ Gebühr oben drauf. (also somit jetzt schon 160,58€ X( )


      Ich werde jetzt 155,58 (Gesamtsumme) - 141,06 (nur Datenverbindungen inkl. Mwst.) = 14,52€ überweisen. Die Differenz, welche sich eventuell aus der Umstellung ergibt, kann ich nicht ausrechnen, deswegen ziehe ich nur die reine Gebühr für die Datenverbindung ab. So ist meine Teilschuld erstmal beglichen. :|


      Immer noch auf zufriedenstellende Hilfe hoffend. :)


      Roland

      soweit so unauffällig, die Informationen dazu, wann du die Surf Flat Option 1000 zu wann gekündigt hast, und wie die Bestätigungen dazu aussahen, bleibst du aber leider weiter schuldig.


      Und da die Bestätigung, die du jetzt gepostet hast auch schon deinen vorherigen Aussagen widerspricht ( "Soentschied ich mich auf den Flex-Tarif mit der 600er Option zu wechseln. Das wurde vorgemerkt, wieder Hinweis für


      mich: ab NÄCHSTEN MONAT (01.01.16) (<= Offensichtlich unsinn) habe ich einen Flex mit 600er. OK,


      passt. Durch bereits negative Erfahrungen meiner Frau bei O2 mit einem nicht


      aktiviertem Datentarif und einer Rechnung über 80€ war ich dort sensibilisiert


      und entsprechend vorsichtig." ), würde mich doch interessieren, was dir da so bestätigt wurde.



    • deswegen sag ich ja: etwas kompliziert:
      Mein Aussage im ersten Post basiert auf Erinnerungen; und der Annahme, dass ein Abrechnungszeitraum eben (so wie in der Rechnung ja auch angegeben) vom 01. bis zum letzten des Monats läuft. Daher meine Aussage ab 01.01. Eine andere Email habe ich auch nicht gefunden. Diese bestätigt mir ja allerdings meine Erinnerung sogar noch auf 2 Wochen früher. Was ich eben noch mit Sicherheit weiß, dass mir die (nach deiner Definition) Hinweise auf der Webseite suggeriert haben, dass das so passt. Die Mail vom 01.12. (siehe oben) bestätigt das ja auch.


      Nebenbei bemerkt gab es einen ähnlichen Vorfall bereits im August! Start der Buchung der Surf-Flat-Option 1000 mit Bestätigung, dass sie jetzt akiv sei mit einer Mail vom 03.08.. DRITTER --> Rechnung vom August dann über 64,-€ (wieder Datenverbindung! X( Reklamation ergab eine Aussage, dass die Kosten zwischen 06.08. - 09.08. entstanden sind und die Option wohl erst ab 10.08. ZEHNTER aktiviert war. Darf ich mich jetzt also auf keine Mails mehr verlassen (wie gesagt, Mail vom 03.08. bescheinigte, das die Option aktiv ist).


      Wenn die Aussagen in den Emails (sind das jetzt dann nur "Wahrscheinlichkeiten"?) auf die gebuchten Optionen nicht richtig sind und eben falsch gebucht wird ... auf was darf ich mich denn dann jetzt verlassen? Die Mails stimmen nicht mit denen im System gespeicherten Daten (Datum) überein, somit habe ich keine handfesten Beweise - die IT dreht das schon.
      Soll ich bei Tarif- und Optionsänderung das Handy erstmal einen Monat ausgeschaltet lassen, dann im Internet nachschauen und am besten bei der Hotline noch anrufen und nachfragen, ob denn jetzt alles richtig gebucht ist und ich mein Handy wieder einschalten darf?!
      Bei dem Punkt hab ich noch gedacht: "Ok, da hab ich wohl was falsch angeklickt, anscheinend mein Fehler." Jetzt weiß ich, dass die freie Optionswahl bei Congstar entweder nicht genutzt werden darf, oder mit horrenden Kosten verbunden ist.


      Dann steht jetzt wohl Aussage (mein, mit von mir nicht manipulierbaren Mails von Congstar) gegen die von Congstar, dass "DAS SYSTEM" es so sagt. DAS macht mega wütend! X(

      Sorry, ich sehe hier nur Schutzbehauptungen, alle bis her zur Verfügung gestellten Fakten sprechen gegen dich und widerlegen deine vorherigen Aussagen.
      Manchmal muss man einfach einsehen, dass man sich vollkommen zu Recht ärgert, aber eben über sich selbst, weil man es selbst verbockt hat.

    • Hab dann jetzt doch mal etwas im Netz rumgelesen und nach Erfahrungen gesucht.
      Positive Erfahrungen in Hinsicht der praktischen SIM-Aktivierung online (kann ich bestätigen), der Netzabdeckung (kann ich bestätigen) sind viele vorhanden. Auch die Tests, welche congstar gute Noten bescheinigen beziehen sich ja auf diese Dinge. Waren auch Argumente für mich.
      Was diese Tests nicht bewerten sind die Erfahrungen der Kunden, welche sich dann genau in diesen negativen Bewertungen audrücken. Diese beziehen sich dann auf Themen wie Kundenservice an der Hotline (kann ich bestätigen) und Tarifgestaltung mit der Optionswahl (kann ich bestätigen) und daraus entstehenden hohen Kosten für die Datennutzung (kann ich bestätigen).


      siehe hier und hier und hier ... um mal ein paar Beispiele zu nennen



      Ich bin also kein Einzelfall! Wenn es Probleme gibt, dann ist der Support nicht bereit zu helfen und "fühlt" sich vom "System" gebunden, oder man wird abgewimmelt. (kann ich auch alles bestätigen). Die Hoffnung, wenigstens hier im Forum Gehör zu finden, hat sich jetzt auch verflüchtigt.
      Beim Neukundenfang sind alle immer groß dabei. Wenn es um lösen von Problemen geht, läuft plötzlich bei keinem mehr was.

      das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?!
      Du hast selber gesagt, ich solle mal die Mails raussuchen, in denen das steht. Hab ich gemacht, hab ich gepostet. Was spricht jetzt noch gegen mich, wenn ich die Fakten in den Mails hab?!


      Ja, die Mail zur Surf Option. Wo ist die? was stehen da für Termine drin? Das ist das entscheidende, der Tarifwechsel ist hier nebensächlich. Du hast also die entscheidenen Informationen nach wie vor nicht beigebracht, sondern stattdessen nur irgendwas altes ausgepackt, wo angeblich auch alles falsch gelaufen ist. Natürlich wieder ohne Beleg der angeblichen früheren Bestätigungen.

    • dann zitiere ich mich gern:


      ja, früherer Fall, aber gleiche Problematik und wurde ja auch mit mieser Stimmung von mir bezahlt:

      Zitat

      Start der Buchung der Surf-Flat-Option 1000 mit Bestätigung, dass sie jetzt akiv sei mit einer Mail vom 03.08..


      und zum jetzigen Fall:



      und:

      Zitat

      Eine andere Email habe ich auch nicht gefunden.


      Zitat von dir:

      Zitat

      Der Tarifwechsel ist nebensächlich

      ??? Ist das nicht Bestandteil dieses ganzen Übels?
      Wenn du willst kann ich dir auch gern alle Mails von congstar, in denen nicht "Rechnung" drin steht weiterleiten.


      und nochmal hier:
      Zitat von dir:

      Zitat

      Ja, die Mail zur Surf Option. Wo ist die? was stehen da für Termine drin?


      steht schon hier:

      Zitat

      Start der Buchung der Surf-Flat-Option 1000 mit Bestätigung, dass sie jetzt akiv sei mit einer Mail vom 03.08..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rolewinski81 ()

      Nochmal zum Verständnis: Zur Kündigung deiner Surf Option hast du keine einzige Bestätigung erhalten, dazu sind also alle E-Mails und SMS an dich mysteriös verschwunden? Viel Spaß, dass dann zu beweisen, wenn Congstar sagt, die entsprechenden Bestätigungen sind erfolgt und im System deutlich nachvollziehbar, mache ich dir vor Gericht nicht allzu viele Hoffnungen.

    • Hallo rolewinski81,


      ich denke, aufgrund der Länge hat dein Anliegen einen eigenen Thread verdient.


      Die Datenoption war von dir zum 30.11. gekündigt worden, eine entsprechende Mail mit dem Kündigungstermin wurde dir ebenso wie eine SMS gesendet. In der Mail wurdest du auch auf die volumenbasierte Abrechnung nach der Kündigung der Option ab dem 01.12. hingewiesen.


      Daher konnte deinem Wunsch nach einer Erstattung nicht entsprochen werden.
      Ich bedaure, dir da keine günstigeren Antworten geben zu können.


      Freundlichen Gruß
      Michael T.