Beiträge von Funkenflug

    Hey Conny,


    ganz lieben Dank. Ich bin gerade unterwegs, daher kann ich es erst später prüfen.


    Vorhin im Bus ist mir aber exakt dieser Gedanke gekommen: Meine Dresdner Wohnanschrift ist ein ganz neu erschlossenes Wohngebiet, man konnte hier frühestens zum 1. Juni einziehen. Ringsum wird noch sehr viel gebaut. Google Maps kennt die Straße bspw. erst seit Mitte oder Ende Mai.


    Ich kann mir also sehr gut vorstellen, dass die congstar-Datenbank die von mir bewohnte Straße zwar kennt, aber ihren exakten Verlauf im Dresdner Stadtgebiet überhaupt nicht zuordnen konnte.


    Ist es ungefähr das, was du als "Koordinatenschiefstand" beschreibst?


    Ich melde mich später erneut.


    Danke und sonnige Grüße


    Johannes

    Vielen Dank für eure Antworten.


    Ich habe die Homespot-SIM soeben in mein Google Pixel 6a gesteckt. Sie wird ohne eine PIN-Abfrage erkannt, aber Internetnutzung war nicht möglich.

    screenshot_20230714-1kri8d.png screenshot_20230714-1qui4x.png screenshot_20230714-1ddejp.png


    Selbstverständlich nutze ich die Homespot-SIM hier zuhause an meiner Wohnanschrift. Ich bin zum 1. Juli nach Dresden gezogen, meine Kundendaten habe ich kurz nach Monatsbeginn aktualisiert. Den Homespot-Tarif habe ich am Sonntag (9. Juli) bestellt und als Standort meine jetzige Wohnanschrift im Bestellprozess angegeben.


    Es liegt nach meinem Verständnis an der SIM. Was ist zu tun?

    Noch ein paar ergänzende Worte:


    Eine PIN wurde nicht abgefragt. Bereits auf dem Begleitschreiben der SIM-Karte steht, dass diese ohne PIN ausgeliefert wird. Das bestätigt auch die Oberfläche der FRITZ!Box.


    Mein Notebook habe ich sowohl über Ethernet als auch über WLAN mit der Box verbunden.


    Gegen 20 Uhr habe ich mich telefonisch beim Kundenservice gemeldet, das war jedoch nicht hilfreich. Es wurde ein Defekt der FRITZ!Box vermutet, ich solle sie tauschen lassen. Der Kollege meinte, dass er sehen könne, dass die Homespot-SIM ins Mobilfunknetz eingeklinkt sei.


    Ich verstehe die Situation daher wie folgt: Irgendeine Option verhindert, dass die bestehende Internetverbindung an die mit der FRITZ!Box verbundenen Endgeräte weitergegeben wird.


    Bilder:

    Hallo,


    seit knapp 5 Stunden möchte ich mit einer neuen FRITZ!Box 6850 LTE (separat erworben, nicht über congstar) den Homespot-Tarif nutzen, es klappt jedoch nicht.


    Das Problem ist sehr ähnlich oder gar identisch zu dem, was vor einem halben Jahr hier beschrieben wurde:


    Die gesamte Einrichtung funktioniert einwandfrei, auch der Verbindungstest der Box sagt folgendes:

    Die Prüfung der Internetverbindung war erfolgreich.


    Mein Notebook und mein Smartphone können sich beide mit der Box verbinden und werden als bekannte Heimnetzgeräte angezeigt. Allerdings sind beide Endgeräte nicht im Internet.


    In meiner Verzweiflung habe ich das FRITZ!OS von 07.29 auf die aktuelle Laborversion (7.51-106684 vom 23.06.2023) aktualisiert, leider brachte das kein anderes Ergebnis. Die Werkseinstellungen habe ich mehrfach geladen.


    Am vergangenen Wochenende habe ich bereits einen 7-Tage-Pass mit 20 GB buchen müssen, ein weiteres Mal möchte ich das nicht tun.


    Was mache ich falsch? Kann bitte jemand helfen?