• Warum geht die Portierung schief?!

      Hallo,


      gestern habe ich mit dem Fonic Kundenservice telefoniert, die mir die Portierungsfreigabe bestätigt haben. Ich habe auch von Fonic eine SMS bekommen. Nun habe ich heute morgen eine NEUE Prepaid bei Congstar bestelt inkl. Portierung meiner Rufnummer. Nun habe ich gerade eine die Nachricht erhalten, dass die Portierung fehlgeschlagen ist und ich bekomme eine neue Rufnummer.


      Das ist nun das zweite Mal. Damit habe ich schon 20 € bezahlt und immer noch nicht meine alte Nummer. Was nun?


      Bei Bedarf kann ich beide Vertragsnummern einem Mitarbeiter aushändigen!

    • Stimmen die Daten des Besitzers der Fonic-Simkarte mit denen der Congstar-Bestellung überein inkl Geburtsdatum?
      Gibt es hier eine Abweichung so wird die Portierung abgelehnt.

      --------------------------------------------------------------------
      Der Bedankomat darf gerne auch mal aktiviert und benutzt werden ... :-/

    • Hallo Schroessel,


      ich versuche auch gerade, meine Rufnummer von FONIC zu congstar zu portieren. Automatisch funktioniert das leider nicht, weil congstar bei FONIC eine Portierung "zum nächstmöglichen Zeitpunkt" anfragen müsste. Das ist im automatischen Bestellvorgang aber offensichtlich nicht vorgesehen. Also stellt das congstar-System eine "falsche" Anfrage, was auf FONIC-Seite zu einer Ablehnung führt.


      Deine beiden Bestellungen kannst Du einfach über das Kontaktformular stornieren. Du bekommst dann zwar trotzdem die SIM-Karten, kannst sie aber einfach wegschmeißen.


      Nachträglich kann wohl keine Nummer auf eine SIM-Karte portiert werden, Du musst also noch mal bestellen - und zwar so:


      1. Bestellformular ausfüllen aber noch nicht abschicken.
      2. Im Support-Chat einen congstar-Mitarbeiter krallen.
      3. Die Bestellung abschicken und den Mitarbeiter SOFORT bitten, die Bestellung einzufrieren.
      4. Über das Kontaktformular eine E-Mail schreiben mit der Bitte, die Rufnummernportierung zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorzunehmen.


      Bis hierhin hat es bei mir schon mal funktioniert: Es gab keine automatische Ablehnung, der Bestellvorgang läuft noch und aktuell wurde die Portierungsanfrage an FONIC gestellt. Es besteht also Hoffnung, dass das Verfahren tatsächlich funktioniert.


      Wie ich darauf komme, das so zu machen? Ganz einfach: Es wurde mir von einem congstar-Mitarbeiter im Chat so beschrieben! Kein Scherz! Das scheint also der offizielle Weg zu sein, eine Nummer von FONIC zu congstar zu portieren...


      Viel Erfolg
      jhlochner

    • Mach es so: Log dich bei fonic.de ein und schau dir deine Daten an. Dabei genau darauf achten, das du dich so bei Fonic anmeldest (mach nicht aus STR ein Straße). Schick Fonic an [email='service@fonic.de'][/email] eine Verzichtserklärung und warte bis du die Email bekommst, wo drins teht, das die Nummer frei ist. Dann kaufst du dir ein Congstar Starterset und meldest dich an.


      Das funktioniert sicher, da ich es selbst so gemacht hab (damals).