• Rufnummermitnahme/Andere Rufnummer auf Papierbogen

      Liebes congstar-Team,


      meine Rufnummermitnahme von Base zu congstar war laut einer E-Mail von Ihnen erfolgreich, sodass ich nun meine SIM-Karte freischalten kann (Stichtag war hier der 07.08.2013). Allerdings erscheint wiederholt bei der Freischaltung eine Fehelermeldung, die besagt, dass die eingebenen Daten ungültig sind. Das ist auch verständlich, da auf dem Papierbogen, der die PIN- und PUK-Nummern enthält, eine andere Rufnummer angegeben ist, als diejenige, die ich von Base mitnehme.


      Kann ich die SIM-Karte mit der auf dem Papierbogen angebenen Rufnummer freischalten oder wird die Freischaltung mit meiner mitgenommenen Rufnummer von Ihnen vorgenommen?


      Viele Grüße und vielen Dank
      Philipp

    • Hallo phi.s.,


      erstmal möchte ich dich herzlich im congstar Forum begrüßen! :)


      Ich habe für dich die Aktivierzung der SIM-Karte gestartet. Die Rufnummer wird durch die portierte Nummer überschrieben. Die neuen Karten haben immer eine bestimmte Werksnummer, die ihnen zugeordnet wird. Dies erklärt warum du in dem Schreiben eine unterschiedliche Nummer hattest.


      Prepaidkarten bei denen eine Portierung durchgeführt wurde müssen nicht über das Internet freigeschaltet werden. Dies wird im Normalfall automatisch durchgeführt. Da es in diesem Fall scheinbar nicht so passiert ist, habe ich dies für dich übernommen. Deine Karte sollte in ca. einer Stunde freigeschaltet sein. Bitte überprüfe dies, indem du in ca. einer Stunde dein Handy neu startest.


      Viele Grüße,
      Orlando M.

    • Guten Abend,


      die Aktivierung der Karte läuft nun ordnungsgemäß und wird gleich per SMS und Mail bestätigt, ebenso wie die Optionsbuchung kurz danach, ab dann gilt auch die Flat, zudem solte nach Abschluss auch das Startguthaben geladen sein.
      Teste einfach in ca 10 Minuten dann nochmal alle Funktionen, ich gehe davon aus, dass alles einwandfrei laufen wird!


      Besten Gruß,
      T.