• Verzögerung durch falschen Anfragetyp bei Rufnummernportierung

      Hallo,


      meine Bestellung von Congstar Prepaid vom Dienstag Abend dieser Woche sollte per vorzeitiger MNP (von 1&1) geschehen. Meine Portierungserklärung wurde von 1&1 noch am Dienstag Abend schriftlich (per Email) bestätigt und ist gültig bis zum 13.09.2013. Die Portierung sollte ja eigentlich binnen weniger Tage durch sein, aber heute Vormittag kam von Congstar die Benachrichtigung, dass die Portierung fehlgeschlagen sei, mit der von 1&1 angegebenen Begründung "zu früh".
      Nach telefonischer Rückfrage bei 1&1 wurde mir mitgeteilt, dass Congstar die Rufnummernportierung zum Ende der Vertragslaufzeit angefragt hat und sie deshalb abgelehnt wurde. Wie kann das sein, wo ich doch im Bestellprozess ausdrücklich die sofortige Rufnummernmitnahme bestätigt habe?
      Auf die Mail von Congstar habe ich mit der Bitte um vorzeitige Rufnummernportierung geantwortet, aber ich habe keine Information dazu bekommen, ob meine Antwort-Mail auch ankam, bzw. hätte ich zumindest eine automatische Bestätigung von einem Ticketsystem oder ähnlichem erwartet.
      Erschwerend kommt nun hinzu, dass ich ab Montag eine Woche lang unerwartet quer durch Deutschland reisen muss. Ich werde nicht sehr flexibel sein, brauche aber mein Handy. Kann ich erwarten, dass die MNP übers Wochenende bis Anfang der Woche sauber durch ist?
      Oder muss ich mir eine weitere (Prepaid)-Karte besorgen, um überhaupt telefonieren zu können, weil während der Portierungsphase keine der beiden Karten funktionieren wird?

    • Hallo tnordhoff,


      herzlich willkommen bei uns im Forum! :)


      Damit die vorzeitige Portierung der Rufnummer bearbeitet werden kann ist es wichtig, dass du dies auch deinem vorherigen Anbieter mitgeteilt hast. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt, da wir sonst die Rückmeldung erhalten, dass die Rufnummer nicht portiert werden kann, da das Kündigungsdatum zu weit in der Zukunft liegt.


      Bitte sprich doch noch mal mit deinem derzeitigen Mobilfunkanbieter um diesem genau mitzuteilen, dass du die Rufnummer "vorzeitig" portieren möchtest. Danach schickst du uns einfach eine e-Mail, damit wir die Portierungsanfrage erneut bei deinem Mobilfunkanbieter stellen können. :)


      Leider kann ich dir zum jetzigen Zeitpunkt noch noch keine genaue Information darüber geben, wie schnell die Portierung erledigt sein wird.


      Viele Grüße,
      Silvia Z.

    • Vielen Dank für die Antwort!


      Ich habe mich wahrscheinlich unklar ausgedrückt, sorry.
      Der MNP-Antrag bei 1&1 war von vornherein für vorzeitige Rufnummernmitnahme und wurde sofort bestätigt. Laut telefonischer Auskunft von 1&1 hat Congstar jedoch eben NICHT für vorzeitige MNP, sondern für MNP zum Ende der Vertragslaufzeit angefragt. Nur aus dem Grund des falschen Anfragetyps wurde die MNP abgelehnt. - Die Aussage kommt direkt aus der entsprechenden Fachabteilung von 1&1.


      Die Mail an Congstar mit der Bitte um vorzeitige MNP ist bereits raus, aber nicht bestätigt worden.


      VG
      Torsten Nordhoff

    • Hallo tnordhoff,


      wenn du bereits eine e-Mail an uns geschickt hast, dann brauchst du keine weiteren Schritte einzuleiten. Die e-Mail wird derzeit von der Abteilung zur Rufnummernmitnahme bearbeitet, sodass du in Kürze eine Rückmeldung erhalten wirst.


      Ich drücke dir die Daumen, dass die Portierung schnellstmöglich erledigt ist. :)


      Viele Grüße,
      Silvia Z.