• [UMGESETZT]

    Wie wärs mit einer Aufpreisoption die die gedrosselte geschwindigkeit erhöht?

      ich hab in nem andern drosselthread zwar schon gepostet aber evtl kommts hier eher an.


      Wie wärs mit einer Aufpreisoption die die gedrosselte geschwindigkeit erhöht:


      z.B SpeedON für 5,- auf 128kbit oder SpeedON für 10,- auf 256 oder 384kbit Damit kann man wenigstens wieder surfen und mal ein schlecht aufgelöstets Youtube Video gucken - "Saugen" oder heftiger extremer abuse ist damit dann ebenso augeschlossen.


      Moderator Andreas M. Edit: Guter Vorschlag daher eigener Thread.

    • dat.jiddet.net

      Da muss ich zustimmen, unabhängig von der Drosselgeschichte!


      Die Geschwindigkeiten werden immer schneller und bei einer Internet-Flat sollte die Nutzung dann dennoch möglich sein, auch wenn es halt "etwas" eingeschränkt wird.
      Aber es handelt sich hier um eine Drosselung um über 99% des Highspeedvolumens und das ist einfach untragbar.


      Es sollte zumindest möglich sein vernünftig Seiten aufzurufen, dass man lange für Videos und andere Downloads braucht sollte klar sein, aber unter einer Internet-Flat versteht der Kunde etwas anderes als nach Volumenverbrauch um 99% der Leistung gekürzt zu werden.

    • Ja, eine Drosselung z.B. auf EDGE wäre akzeptabel. Man kann damit noch recht gut surfen aber nicht mehr gigabyteweise Daten herunterladen. Aber das wird sicher nicht kommen. Alle Anbieter haben sicher nicht ohne Grund eine Drosselgrenze gewählt, welche gleichbedeutend mit dem Abschalten der Datenverbindung ist. Mit den 64 kbit/s -teilweise sogar weniger- ist nunmal nichts mehr wirklich möglich.

    • dat.jiddet.net

      Wobei das ja offensichtlich bald eh gekippt wird. Wo Flatrate drauf steht muss Flatrate drin stehen, so wie es jetzt bei der Telekom durchgesetzt wurde.
      Mobil ist das jetzt auch nur noch eine Frage der Zeit...

    • dat.jiddet.net

      Zumindest gäbs dann nicht so eine riesen Diskussion, dann weiss ich das ich 200 MB Volumen habe und werde nicht von dem Gedanken einer Flatrate geblendet, die mir dann nur noch 1% meiner vorherigen Geschwindigkeit gibt. Ist so als dürfte ich nach 200 Km nur noch mit 2 km/h ûber die Autobahn. 60 sollten zur Nutzung schon drin sein.

    • Ja,


      64kBit entsprechen der fast der Unbenutzbarkeit, leider kann man da aber nichts ändern.
      Ich glaube kaum dass sich das wirtschaftlich rechnet, zumal man lieber Speedon Optionen vertreibt


      Mit 384k wären diese Optionen fast hinfällig, Whatsapp, Webradio, Email, sowie Surfen gingen dann selbst im kleinsten 200MB Tarif sehr flüssig, auch bei Volumenüberschreitung.


      Man hätte Quasi für 7,90 einen DSL light Anschluss, mit LTE sogar im 30ms Pingbereich. (letzteres geht bei mir mit Postpaid)


      Für was bräuchte man bei... sagen wir 221 kBit Drosselung noch große Tarife, nur für Youtube und das schnellere Aufrufen einiger Seiten im Netz.... Selbst Spotify würde problemlos laufen....


      Warum ist 2.2.0. eigentlich eine gesperrte Zahl?