• thalys

    Tja, bin nun echt mal gespannt, wie schnell ich dann in Kürze "abgefertigt" werde. :P


    Meine CW/2-SIM ist nun ziemlich genau 4 Wochen in meinem OPO im Einsatz.
    Dürfte also bald den Geist aufgeben.... :wacko:


    Habe zum Glück noch eine andere SIM (AldiTalk, eigentlich für EU-Urlaubsreisen) im Einsatz und kann entsprechend ausweichen.

  • PachN

    Das bringt gar nichts den thread den Vorgesetzten zu zeigen. Von denen kommt ja die Anweisung so zu handeln. Ich geb euch einfach mal den Tipp: geht hier um forum handys und Smartphone mal auf die Thread Übersicht. Sortiert nach Zugriffe auf threads und lest den mit den meisten Zugriffen durch.
    Der ist aus dem Jahr 2012. Da kann man 1:1 lesen was auch gerade hier passiert. “Fachabteilungen“, keine Ahnung und hinhalte Taktik... Ach ja, und es ist nie Congstar schuld...


    Nehmt auch mal die Zeit ist echt lustig.

  • frizzi90

    Nach 6 Wochen und 2 Tagen heute endlich die versprochene Austausch-Sim bekommen. Sofort beim Kundenservice Freischaltung beauftragt. Natürlich auf die bis zu 48 Stunden dauernde Wartezeit vertröstet worden. Mal sehen, wie lange es dann wirklich dauert. Lasse wieder von mir hören und liebe Grüße an alle Leidensgenossen.

  • MLang

    Eine absolute Unverschämtheit was hier gerade abläuft. Meine Freundin hat sich in den Support Chat vom Krankenhaus aus eingeloggt. Sie wollte den Status der Sim Karte erfragen. Wir haben inzwischen zweimal die Sim Kartennummer durchgegeben, was wollte der Supportmitarbeiter ihr könnt raten, ja die Sim Kartennummer, welche sie im Krankenhaus natürlich nicht bei sich hat. Also hat sich mich versucht zu erreichen, was auch ein Glück geklappt hat.
    Weil es natürlich auch soviel Spaß macht vom Krankenhaus aus die Sachen zu regeln wollte Sie, dass ich die Sachen regle, das geht nicht weil ihr so ein bescheidenes Legitimationssystem habt, in dem man nicht mal einen Vertreter nennen kann.
    Nun muss sie weiter auf dem Handy von ihren Eltern telefonieren, welches natürlich keine Festnetzflat hat. Wer zahlt die entstandenen Kosten dafür ? Sie hat extra hierfür den Flat Tarif gebucht, weil sie vom den Aufenthalt wusste und dieser geplant war.
    Daraufhin wurde ein Monatsgutschrift angeboten.
    Der Support bat auch darum, sich weiterhin zu melden wenn etwas nicht läuft, wie soll man das bitte aus dem Krankenhaus heraus machen ? Das war heute eine absolute Außnahme und um das alles noch zu Toppen hat der Supportmitarbeiter dann auch einfach den Chat mit wünsche auf gute Besserung abgebrochen.
    Das ist sowas von dreist und einfach nur armselig von euch. Meine Freundin hat einen Mitschnitt des Chats gemacht und an mich weitergeleitet. Ich werde diesen Mitschnitt an entsprechende Presse weiterleiten.
    Und ihr könnt sicher sein, dass ich Himmel und Hölle in Bewegung setzen werde, dass ihr keinen weiteren Cent mehr von uns seht. Ihr wollt es .... aber ihr werdet nichts mehr kriegen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Eric F.

    Hallo MLang,


    es ist natürlich nicht schön, dass du nicht mit unserem Service zufrieden bist. Bitte habe aber Verständnis dafür, dass wir auf Grund von Datenschutzrichtlinien wirklich nur dem Vertragspartner selbst eine Auskunf zu vertragsspezifischen Details geben können. Dies dient zum Schutz unserer Kunden vor Mussbrauch und sollte daher auch in deinem Interesse sein.
    Die SIMkartennummern müssen für den Aktivierungsprozess abgeglichen werden. Dies dient dazu, dass auch wirklich die richtige Karte ab- und dann auch die richtige dafür angeschaltet wird. Diese Daten werden also nicht extra abgefragt um dich zu ärgern, sondern weil es einfach nötig ist.
    Bezüglich der Monatsgutschrift, kann deine Freundin sich nach Erhalt der Rechnung des entsprechenden Nutzungszeitraumes bei uns melden. Dies geht dann per Chat oder auch schriftlich.


    Viele Grüße,
    Eric


    P.S.: Ich mache dich an dieser Stelle auch noch darauf aufmerksam, dass es sich bei unserm Support Chat um ein persönliches Gespräch handelt.
    Da durch eine Veröffentlichung unter anderem auch die Persönlichkeitsrechte des betroffenen Supportmitarbeiters verletzt werden würden, ist eine solche Veröffentlichung generell nicht gestattet.

  • MLang

    Werden die SimKarten Nummern also per PostIt Zettel weitergereicht oder wie, dass man die bei jedem Anruf neu mitteilen muss. Wozu gibt es elektronische Systeme, die entsprechende Daten speichern und weiterleiten


    Keine Sorge bei Weiterleitung werde ich den Namen entsprechend Schwärzen bzw. anderweitig pseudonymisieren. Es wird keiner in seinem Persönlichkeitsrecht verletzt. Trotz allem werde ich eine solche Behandlung des Kunden nicht dulden.


    Ich habe seit 3 Wochen Verständnis gehabt und war durchaus nett und zuvorkommend am Telefon durchaus der Tatsache bewusst, dass die Personen am anderen Ende wahrscheinlich am wenigsten dafür können.


    Umso mehr solltet ihr euch vielleicht mal um optimierte Ablaufprozesse kümmern, die sowohl für euch als auch für eure Kunden eine entsprechende Transparenz aufweisen.


    Ganz ehrlich ich hoffe, dass die Leute die für diesen Zustand verantwortlich sind über kurz oder lang den Hut nehmen müssen (besser kurz).


    Wenn ich in meinem Beruf so mit meinen Kunden umgehen würde, hätte ich keine mehr.

  • August


    Ganz ehrlich ich hoffe, dass die Leute die für diesen Zustand verantwortlich sind über kurz oder lang den Hut nehmen müssen (besser kurz).


    Nur weil du jetzt eine Zeitlang nicht mit deinem privaten Handy telefonieren konntest, wünscht du, dass andere Menschen Ihren Job verlieren??
    Beleidigung entfernt. Bitte halte Dich an unsere Netiquette. Fynn


    Zum Glück sind nicht alle Menschen wie du..

  • Wombert

    So ich warte jetzt seit ca. 80 Stunden auf diese ominöse "Aktivierung" meiner Simkarte und wir haben gleich 18:00 Uhr d.h. es wird heute wohl nix mehr.


    Zu Congstar zu wechseln stellt sich mittlerweile als ein sehr sehr sehr sehr großer Fehler heraus.


    Und ich war vorher bei Vodafone und dachte dort wäre es schlimm... das sollte wenigstens irgendjemanden bei Euch traurig stimmen.


    und @Gerrit N. Klar übernimmt Congstar keine Haftung für Schäden durch Geräte von Drittanbietern. Kann ich grundsätzlich auch verstehen :) LG scheint die Geräte aber geprüft und keinen Fehler gefunden zu haben (Laut eurem Brief). Deutet das nicht eher darauf hin, dass etwas mit den Simkarten nicht stimmt...? Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen wie eine Software dafür verantwortlich sein soll eine Simkarte zu schrotten. Und wenn es so wäre, müssten dann nicht konsequenterweise auch Geräte von anderen Herstellern oder gar andere Modelle von LG betroffen sein? Wie kann dann eine neuere Android Version dafür verantwortlich sein?


    Also liegt es wohl eher an irgendeiner speziellen Funktionsweise vom G2 und diesem anderen Handy. Da andere (v2 z.b.) Simkarten in den betroffenen Handys aber nicht kaputt gehen, scheint es wohl kein Grundsätzliches Problem mit dem G2 oder dem Betriebssystem zu sein. Außerdem müssten dem Hersteller der Karten doch die Spezifikationen aller handelsüblichen Geräte bekannt sein und die Simkarten entsprechend (unter diesen Bedingungen bzw. in den Geräten) getestet werden. Ich habe in dem selben Handy für eine lange lange Zeit eine Simkarte eines anderen Mobilfunkanbieters mit der SELBEN Version von Android laufen gehabt... Da ist komischerweise nichts passiert...


    Es gibt eigentlich nur 3 Möglichkeiten, da ich LG jetzt mal pauschal eine funktionierende Qualitätskontrolle unterstelle:


    1. Die Karten sind grundsätzlich nicht für den Betrieb im LG G2 geeignet. Das würde dann aber angegeben werden müssen und warum sollte Congstar solche Karten bestellen?


    2. Die Karten sollten eigentlich für den Betrieb in den betroffenen Handys geeignet sein, was aber aufgrund von Qualitätsproblemen (entweder in der Produktion oder mangelhafter QA) nicht eingehalten werden kann.


    3. Das LG G2 schafft es "irgendwie" aufgrund eines standardmäßigen und aus Sicherheitsgründen auch empfohlenen Updates des Betriebssystems plötzlich Simkarten unbrauchbar zu machen.... ?( Und den Fehler begehen gleichzeitig ALLE Kunden von Congstar & Klarmobil (nach Internetrecherche) die ein LG G2 haben... 8|


    Ich weiß nicht ob es bei Congstar überhaupt so etwas wie einen Vertriebsleiter (oder gar einen Geschäftsführer..?!) gibt, aktuell scheint die Firma nur aus einem Konto (ganz wichtig!), einer Website mit bunten Bildern, einem Chat mit Bots + Textbausteinen, völlig im Stich gelassenen Forenmoderatoren und einer geheimnisvollen "Fachabteilung" mit der niemand reden kann (oder will...?) zu bestehen. Langsam sollte aber jedem klar sein, dass sich die ganze Sache hier zu einem PR und Marketing Desaster entwickelt und man es sich in ganz erheblichem Maße mit Neukunden (auch potenziellen) und dem bestehenden Kundenstamm verscherzt.


    Viele wundern sich die ganze Zeit nur, warum ich gar nicht mehr erreichbar bin und ich kann darauf nur antworten


    - "Ich bin zu Congstar gewechselt und seitdem fahren meine Simkarten alle 4 Wochen zur Hölle."


    - "Wie geht denn sowas?"


    - "Keine Ahnung"


    - "Schicken die Dir denn Ersatz?"


    - "Ich glaube schon"


    - "Wann kommt der Ersatz denn an?"


    - "Keine Ahnung"


    - "Aber die neue Simkarte funktioniert?"


    - "Die muss dann noch aktiviert werden..."


    - "Aha, und wann?"


    - "Sehr geehrter Congstar Kunde. Natürlich werden wir umgehend die Aktivierung Ihrer neuen alten Simkarte durch die "Fachabteilung-Deren-Name-nicht-genannt-werden-darf" veranlassen. Dies kann maximal bis zu (Eine beliebige Wartezeit größer der bereits verstrichenen Wartezeit des Kunden hier einfügen z.B. 24/48/72 Stunden/Tage/Wochen) dauern."


    - "...?"


    - "Sorry, zu oft im Chat gewesen..."


    - "Wieso bist du denn dann überhaupt noch bei Congstar?!"


    - "......Keine Ahnung?!"

  • MLang

    Nur weil du jetzt eine Zeitlang nicht mit deinem privaten Handy telefonieren konntest, wünscht du, dass andere Menschen Ihren Job verlieren??
    Prädikat: höchst asozial!


    Zum Glück sind nicht alle Menschen wie du..


    Es geht nicht darum, dass ich nicht telefonieren kann, sodern meine Freundin. Die aufgrund eines fehlenden Flattarifs im Krankenhaus derzeit jeglichen Kontakt zur Außenwelt kurz halten muss und der geht es gerade wirklich scheiße ... wie sie mir unter Tränen gesagt hat. Und du willst mir mit asozialem Verhalten kommen. Versetz dich in ihre Lage habe ihre Schmerzen und lieg 3 Wochen im Krankenhaus und dann wirste merken wie scheiße das ist und das man den Leuten die das verbockt haben, dass sie sich so scheiße fühlt förmlich die Pest an den Hals wünschen möchte.

  • ByakuyaEXT

    Jetzt ist es bei mir auch schon genau einen Monat her.
    Letzten Monat gemeldet und immer noch nichts.


    Die Datenflat habe ich auch gekündigt, ich hoffe das die Karte irgendwann mal ankommt.

  • Nur weil du jetzt eine Zeitlang nicht mit deinem privaten Handy telefonieren konntest, wünscht du, dass andere Menschen Ihren Job verlieren??
    Prädikat: höchst asozial!


    Zum Glück sind nicht alle Menschen wie du..

    August - hast du auch ein SIM Karten Problem? - Wenn nicht was machst du dann hier in diesen Thread - tauchst plötzlich auf um andere zu beschimpfen und dann wieder unter? Gehts noch?


    Wenn deine Karten funktioniert dann könnstest du die doch zur Verfügung stellen für Leute die ohne ihr funktionierendes Handy gerade recht aufgeschmissen sind. Ist ja laut deiner Aussage nichts gravierendes mal so 5 - 6 Wochen ohne zu sein - Wahrscheinlich ist dir das aber doch zu viel und es hört dann ganz. schnell auf mit deiner sozialen Masche


    Über den Rest was ich hier lesen muss kann ich nur noch weinen. Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

  • ascella

    Vor allen Dingen ist das ja keine naturgegebene Sache für die man dankbar sein müsste, also das mit der Erreichbarkeit. Man zahlt ja Geld für eine Leistung die dann nicht verfügbar ist. Kann mal passieren ....ok. Aber das hier sprengt ja den Rahmen wohl deutlich. Und man kann durchaus dem Krisenmanagement gravierende Probleme bescheinigen, ohne gleich asozial zu sein. Jeder Geduldsfaden hat seine Belastbarkeitsgrenze, wie mir scheint bei vielen Kunden ist diese Grenze erreicht.

  • Pyranya

    Nur weil du jetzt eine Zeitlang nicht mit deinem privaten Handy telefonieren konntest, wünscht du, dass andere Menschen Ihren Job verlieren??
    Prädikat: höchst asozial!


    Zum Glück sind nicht alle Menschen wie du..


    Wären es 3 Wochen, könnte ich Deinen Unmut verstehen. Das ganze zieht sich aber (Du wirst Dir sicher nicht die Mühe gemacht haben es selber herauszufinden) seit November hin. Seit November werden wir von Congstar weder mit Informationen noch mit zeitnahen Lösungen bedacht. Hier sind Leute dabei, die über 6 Wochen einen Service nicht nutzen können, für den sie bezahlen. Du möchtest beim Bäcker doch auch Dein Brot bekommen wenn Du es bestellst.
    Deine Aussage ist höchst fragwürdig. Also infomier Dich erst richtig bevor Du hier wahllos Leute beleidigst.

  • mortimaiceman

    Ich glaube wenn ich alle Ausfallzeiten zusammenzähle bin ich inzwischen bei fast 2 Monaten. Und dann sollen wir uns nicht so anstellen wenn wir mal nicht erreichbar sind? Was würde mir mein Chef erzählen wenn wir das unseren Kunden zu muten würden. Das ist momentan einfach eine Farce was mit den Kunden angestellt wird. Teilweise habe ich gar keine Lust mehr ins Forum zu gucken, weil ich eh weiß das nur wieder irgendwelche Texte niedergeschrieben werden wo die Moderatoren um Geduld bitten.

  • Davidjo89

    so, ich melde mich dann auch mal... Tage/Wochenlang immer nur mitgelesen!
    Ich bin auch betroffen und mir entfaellt so langsam echt mal die Geduld, daher schreib ich jetzt auch hier.


    Ich warte jetzt seit 8 Tagen auf die Aktivierung meiner SIM-Karte... Das kann doch nicht euer Ernst sein???
    Ich werde jedesmal nur vertroestet mit den Worten "in spaetestens 72 Stunden" , "in 48 Stunden".... , ja sogar "es lag im falschen Fach" oder "ich vermerke es mit dringlich"..


    Ich bin eigentlich sehr geduldig und auch nicht so schnell auf die Palme zu bringen, aber irgendwann ist auch Schluss... Man wird ja schon von Kolllegen und Freunden ausgelacht das man immernoch bei Congstar ist


    es sind mittlerweile 192 Stunden vergangen....
    Da frag ich mich doch, was gemacht wird, um eine SIM-Karte aktiv zu schalten....... Unglaublich, echt!


    Zudem werden die Support-Mitarbeiter mittlerweile immer schlechter bzw. frecher.Ich werde hier jetzt keinen Verlauf posten (da er eh geleoscht wird) aber das was ich da heute geboten bekommen habe war echt unglaublich und einfach nur dreist (schliesst einfach unser Gespraech)


    Ich habe sonst immer jedem Congstar empfohlen, das wird jetzt nicht mehr passieren!

  • Dominick T.

    Hallo Davidjo89,


    Herzlich Willkommen in unserem Support Forum.


    Es ist sehr bedauerlich das bei Dir einiges schief zu laufen scheint.


    Bitte ändere deine E-Mail Adresse hier im Forum in die gleiche ab, die du bei der Registrierung deines Vertrages benutzt hast, bzw. die aktuell in deinen Vertragsdaten hinterlegt ist. Nur so haben wir hier Einblick in deine Daten und können dir auch weiterhelfen.



    Gruß


    Dominick

  • JepeHH

    SO nun jetzt mal halblang !!!!
    der Thread hat jetzt 36 seiten voll mit Schimpf und Schande über Congstar.


    Es kann doch keiner was dafür, es ist lediglich eine Verkettung unglücklicher Umstände unter der wir ( mich eingeschlossen ) leiden müssen.
    Dies hätte bei jedem anderen Provider auch passieren können (eventuell passiert es gerade und niemand bekommt es mit weil andere Provider kein solch transparentes Forum haben ) Also sollten wir froh sein das für unser Problem eine Lösung gefunden wurde
    Das dies solange gedauert hat wie es dauert, ist Umständen geschuldet die keiner der Mitarbeiter bei Congstar persönlich zu vertreten hat (menschliche Fehler eingeschlossen)
    Klar ist es ärgerlich nicht erreichbar zu sein klar haben wir dafür bezahlt usw. aber sicherlich macht es niemand absichtlich um euch zu ärgern.
    Eure Vorstellung von Congstar als "Mega Unternehmen " ist vielleicht nicht ganz die richtige. Ich schätze mal komplett Congstar hat kaum mehr als 30 feste Mitarbeiter und die ominöse Fachabteilung besteht aus max. 2 Leuten die sonst sicherlich mit anderen Aufgaben betraut sind und für solch unvorhergesehene Probleme stellt niemand jemanden ein (würde auch keinen Sinn machen)


    achso warum ich (und ihr wohl alle auch) bei Congstar seid ? Beste Preise fürs beste Netz und bestimmt habt ihr, genau wie ich auch, in den letzten Wochen nach alternativen Anbietern gesucht und keinen gefunden ...



    nein ich arbeite nicht bei congstar
    und meine Sim karte die gestern nach vier wochen eintraf ist auch noch nicht aktiviert.


    Beste Grüße und versucht doch mal nettere, entspanntere, glücklichere Menschen zu werden eure Umwelt wird es euch danken!


    Es ist möglich!

  • Davidjo89

    Moin,


    ich finde du hast in vielen Belangen recht, deshalb hielt ich mich bisher auch im Hintergrund und konnte diese Forum und die Schimpferein nicht verstehen.
    Natuerlich ist es eine Verkettung unglucklicher Zustaende, wie du schoen beschrieben hast. Und ja, natuerlich macht das keiner Abischtlich.


    Trotzdem kann seitens Congstar mehr Transparenz kommen und nicht Sachen versprechen werden, die aus einem Grund, welchen auch immer (vllt. der den du geschrieben hast, kleines Unternehmen, kleine Fachabteilung) nicht eingehalten werden koennen.


    Wenn mir versprochen wird eine neue SIM-Karte wird es umgehen geben (umgehend ist fuer mich nicht 1 Monat bzw. 1,5 Monate) und mir dann noch gesagt wird, das diese spaetestens innerhalb 72 Stunden auch funktioniert - beides nicht eingehalten wird, ist dies fuer mich als "Kunde" einfach eine Leistung des Anbieters, die schlichtweg inakzeptabel ist. :thumbdown:


    Wenn dann noch die Mitarbeiter bei Congstar nichtmal wissen, wie lange manche Aktionen dauern koennen (immerwieder vertroesten mit neuen Terminen die *wieder* nicht eingehalten werden) oder sogar patzig und unfreundlich werden, bringt dies meine Erachtens nach das Fass zum ueberlaufen. Da interessiert mich auch nicht der Grund, ob die Fachabteilung zu klein ist, ob einer der beiden Durchfall hat,etc.


    Dann soll man doch lieber mit offenen Karten pokern und sagen "hey, es ist im Moment nicht abzusehen wann eine Aktivierung erfolgt"
    Natuerlich wuerden dann noch mehr Leute ueberdenken ob sie bei Congstar bleiben........deshalb wurde es denk ich nicht so gemacht und auf die Vertroestungstakik gestzt - meine Erachtens wieder inakzeptabel...
    Mir kommt es so vor, als ob die Mitarbeiter mit denen ich spreche,keine Ahnung haben was ansonsten in der Firma gerade ab geht.


    Das all dieses zu viel Unmut bei den Beteiligten fuehrt, sollte *allen* klar sein.


    EDIT: MEINE MAIL IST AKTUALISIERT @Admin

  • Lars C.

    Hallo Davidjo89,


    leider kann ich mir deine Daten noch immer nicht aufrufen. Kannst du noch einmal kontrollieren, ob du in deinem meincongstar-Bereich die gleiche E-Mail hinterlegt hast wie hier im Forum? Änder ggf. deine Adresse hier im Forum noch einmal ab, danke.


    Viele Grüße,
    Lars.

  • MLang

    Hallo zusammen,


    wer auch immer sich heute dazu erbarmt hat, ihr/ihm gilt mein Dank. Die Sim Karte von meiner Freundin wurde endlich aktiviert nach über 1 Woche Wartezeit. Endlich kann sie die Flat nutzen und wenn sie jemandem zum Reden braucht ohne Bedenken telefonieren. Nachdem sie heut offenbart bekommen hat, dass sie wohl insgesamt 4 Wochen im Krankenhaus bleiben muss ist das wirklich ein Segen.


    Zu allem Überfluss kam heute endlich meine Sim Karte an, die ich jetzt noch aktivieren muss. Ich kann es eigentlich gar nicht fassen.


    Gruß M. Lang