Unser Cyber Deal kommt so gut an, dass gerade alle Service Kanäle überlastet sind. Bitte seht davon ab, euch auf mehreren Kanälen gleichzeitig zu melden und bringt einfach etwas Geduld mit. Auch hier im Forum bekommt ihr sicher eure Antwort - es dauert nur etwas länger als ihr es von uns gewohnt seid 😊.
  • Nur ADSL statt ADSL2+ geschaltet

      Was ist gestört ?____________________________________Kein DSL Signal ( )Telefonie ( ) Bandbreite (X) Abbrüche ( )
      Hat der Anschluss bereits funktioniert?_____________________Ja(X) Nein ( )
      Funktioniert eine Internetverbindung?_______________________Ja(X) Nein ( )
      Ist die Leuchtanzeige für DSL-Synchronisation dauernd grün?___Ja(X) Nein ( )
      Sind alle Geräteverbindungen gesteckt / überprüft?____________Ja(X) Nein ( )
      Sind Modem / Router dauerhaft eingeschaltet?________________Ja(X) Nein ( )
      Wurde die Konfiguration bereits durchgeführt?________________Ja(X) Nein ( )
      Wurde der Router bereits neu gestartet?____________________Ja(X) Nein ( )
      Seit wann besteht die Störung?___________________________Uhrzeit/Datum:seit Schaltung
      Gibt es eine Fehlermeldung? Wenn ja was für eine?__________[keine]
      Wurde zuvor bereits eine Störung gemeldet?________________Ja( ) Nein (X)
      Welches Routermodell wird benutzt?_______________________[congstarkomplett box]
      Ist eine aktuelle Handynummer in den Kontaktdaten im meincongstar
      Bereich hinterlegt? ________ Ja(X) Nein ( )


      Mich wundert es schon seit der Schaltung des Anschlusses, dass wir nur3Mbit/s down-stream und nichtmal 500Kbit/s up-stream haben. Habe nun malbei meinen Nachbarn im Haus gefragt und diese habe durchweg (deutlich) bessere Werte.
      Also fallen die Leitung im Haus als Ursache damit schonmal raus. Vor allem hatten wir beim vorherigen Anbieter eine 6000er Leitung bezahlt und diese auch stabil und dauerhaft bekommen.


      Nun gibt die congstar komplett box nicht wirklich viel an Informationen nach draußen. Daher von einem Bekannten eine Fritzbox besorgt und mir mal die "interessanten" Werte angeschaut. Was schon gleich auffällt. Wir hängen nur an einem ADSL Port und nicht an einem ADSL2+ Port. Es ist also technisch gar nicht möglich 16Mbit/s überhaupt zu erreichen. Durch meine Recherche bei den Nachbarn ist aber sicher, dass bei uns auch ADSL2+ geschaltet werden kann.


      Warum wird dieses nicht getan? Warum werden wir bei gerade einmal 3Mbit/s gedrosselt, denn selbst mit der aktuellen ADSL Leitung ist mehr möglich? Die Dämpfungswerte wie auch die Rauschabstandswerte geben keinen Grund zur Drosselung. Von daher ist eine zufriedenstellende Lösung des Problems nur eine Umstellung auf ADSL2+ und nichts anderes.


      Grüße
      Daniel

    • Zur hilfreichsten Antwort springen
    • Hallo D@niel1985,


      leider finde Ich mit Deiner hier hinterlegten E-Mail Adresse, kein Kundenkonto mit einem DSL Anschluss. Bitte passe hier im Forum, Deine E-Mail Adresse mit der im Vertagskonto angegebenen an. Erst dann ist eine Hilfe möglich.



      Gruß


      Dominick

    • Hallo D@niel1985,


      wir haben leider keinen Einfluss darauf, welchen Port wir vom Vorleister zur Verfügung gestellt bekommen. In deinem Fall gibt der Port (ADSL) erstmal 6 MBit her. Die konkret erreichbare Übertragungsgeschwindigkeit ist von den jeweiligen physikalischen Eigenschaften der Anschlussleitung abhängt, insbesondere von der Leitungsdämpfung.


      Bitte schick uns doch einmal einen Screenshot von den Dämpfungswerten und den Rauschabstandswerten, gerne hier im Forum oder als E-Mail. Dann können wir das zur Überprüfung an die Fachabteilung weitergeben.


      Viele Grüße,
      Lars.

    • Ich habe leider die Daten nur in einer Textdatei gespeichert. Hatte mir die Fritzbox nur ausgeliehen und nutze jetzt wieder die congstar komplett Box.


      Aber hier nun die Daten (Down / Up)

      Code
      Leitungskapazität	kBit/s	6952	1240
      Aktuelle Datenrate	kBit/s	3456	 448
      
      
      Rauschabstand		dB	  17	  23
      Leitungsdämpfung	dB	  41	  27


      Gruß
      Daniel

    • das sieht mir aber eher nach einem fixen 3 MBit Profil aus. Der Störabstand ist recht groß und dürfte auch für 6 MBit noch reichen, wenn es denn frei ausgehandelt würde.


      Genau das sehe ich auch so. Bei ADSL2+ wäre bei gleichen Dämpfungswerten sogar noch eine höhere Geschwindigkeit möglich, einfach durch die Art und Weise wie ADSL2+ technisch realisiert ist.




      ich habe das an unsere Technik weitergegeben, die Kollegen setzen Sie dann entsprechend mit dir in Verbindung.


      Vielen Dank schonmal dafür.


      Gruß
      Daniel

    • Gegenüber Ende 2014 hat sich an unserem Anschluss bezüglich der Geschwindigkeit nichts verändert. Wir „dümpeln“ weiterhin mit einer 3000er Leitung durch das Netz.


      Jetzt hatten wir das Glück gehabt, dass wegen einer Störung unseres Anschlusses ein Techniker der Telekom vorbeikommen musste. Dieser hat seine Arbeit auch wunderbar und zügig erledigt. Nach abgeschlossen Arbeit hat er die Leitung noch geprüft und gemessen. Auf die Frage, ob man an der Geschwindigkeit was ändern könnte, sagte er, dass es schon möglich ist. Das könnte aber er nicht vor Ort erledigen, sondern diesen Auftrag müsste Congstar an die Telekom stellen. Er bestätigte meine bereits geposteten Werte. Mit den aktuellen Werten schaltet die Telekom aus Stabilitätsgründen nicht mehr als eine 3000er Leitung über ADSL. Allerdings fragt er sich, warum Congstar nicht einen ADSL2+-Port schalten lässt. Mit ADSL ist keine 16000er Leitung realisierbar, jedoch kann in meinem Anschlussgebiet ADSL2+ geschaltet werden.


      Viel neue technische Informationen habe ich nicht bekommen, aber dafür eine sehr wichtige andere Information. Nämlich, dass das Problom nicht bei dem Vorleister von Congstar liegt, sondern bei Congstar. Congstar muss aktiv werden, damit der Fehler bei der Schaltung behoben wird. Kann doch nicht so aufwendig sein, dass man der Telekom (Vorleister) mitteilt, dass ein falscher Port geschaltet ist.


      Gruß
      Daniel

    • Hilfreichste Antwort
    • Was der Techniker vermutlich nicht erzählt hat, ist, dass die Telekom selbst der Meister über die Ports ist. Wenn grade keine ADSL2 Ports frei sind, oder auch keine Ports überhalb der Quote frei sind, die die Telekom immer für sich selbst reservieren darf, dann gibt es halt keine. Und es gibt halt auch kein Wunschkonzert alá "bei mir um die Ecke ist grade ein besserer und näher gelegener Port frei geworden, könnt ihr mich mal eben auf den umschalten?". Sämtliche Reseller bestellen bei der Telekom, bekommen das nächstbeste und dabei bleibt es dann.
      Und wenn grad einfach gar keine Ports frei sind, dann bekommst du vielleicht auch einfach gar keinen Anschluß.
      Du kannst natürlich einfach mal deinen Vertrag kündigen und neu bestellen, mit etwas Glück haste nen besseren anschluß. oder nen schlechteren. Oder gar keinen. :S

    • Hallo D@niel1985,


      hier ist es tatsächlich genau so, wie es bereits von thunder beschrieben wurde, daher kann ich hier auch nichts hinzufügen.


      Viele Grüße
      Ben