Unser Cyber Deal kommt so gut an, dass gerade alle Service Kanäle überlastet sind. Bitte seht davon ab, euch auf mehreren Kanälen gleichzeitig zu melden und bringt einfach etwas Geduld mit. Auch hier im Forum bekommt ihr sicher eure Antwort - es dauert nur etwas länger als ihr es von uns gewohnt seid 😊.
    • [ERFAHRUNGSBERICHT]

    VoIP über GSM/UMTS mit Daten L-Tarif

      Moin allerseits,


      ich habe in den letzten Tagen ein wenig mit VoIP-Telefonie und dem Daten L-Tarif von congstar herumgespielt. Ich brauche den Tarif für mich eigentlich nur zum Surfen, fand aber einen Gedanken ziemlich charmant:


      Der Tarif schließt ja die VoIP-Nutzung (Internettelefonie, also so Sachen wie Skype, Sipgate etc.) nicht mehr aus, wie das bei den klassischen Surf-Tarifen der Fall war. Man könnte jetzt mit dem Tarif, einem entsprechenden VoIP-Anbieter und einem Tablet oder Smartphone eine Festnetznummer auf dem Mobilgerät installieren und die dann immer mit sich herumtragen.


      Vorteile hat das in erster Linie für die Anrufer: Die können einen zu günstigen bzw. kostenlosen Festnetztarifen erreichen, auch wenn man selbst irgendwo in der Weltgeschichte unterwegs ist. (Ein anderes Einsatzgebiet könnte sein, seiner eifersüchtigen Ehefrau vorzugaukeln, man sei noch im Büro... ;) )


      Unterwegs mit congstar VoIP-Nummer?


      Meinen ersten Versuch habe ich dann mit einer Festnetz-Nummer von congstar durchgeführt. Entsprechende Apps, eine VoIP-Nummer auf dem Handy einzurichten, finden sich in den entsprechenden App-Stores zu Hauf, Android bringt die entsprechende Funktion auch von Haus aus mit, aber etliche Handy-Hersteller sperren die Funktion anscheinend (Cyanogen hab ich jetzt nicht deswegen aufgespielt...)


      Also: App runtergeladen, Nummer und Nutzerdaten eintragen, Registrar, Passwort und abwarten... Abwarten... Geht nicht. :(


      Ich hatte das Ergebnis allerdings auch nicht anders erwartet. Die Registrar-Server sind anscheinend nur aus dem Telekom-Festnetz erreichbar. Bei 'nem Kumpel mit anderem Festnetz-Anbieter konnte ich die Nummer auch nicht registrieren.


      Zweiter Anlauf: Ein großer, internationaler VoIP-Anbieter


      Meinen zweiten Versuch startete ich dann mit dem "blauen S" ;) :


      App installiert, ein paar Minuten gekauft und einfach mal im Festnetz angerufen. Das alles geht wunderbar schmerzfrei und schnell über die Bühne, die Verbindung wird aufgebaut, wie es sein soll und doch ist die Freude im Endeffekt etwas getrübt. Über's Mikro vom Tablet (Xperia Z) hört sich meine Stimme sehr blechern an. Mit dem Handy (Z1 compact) wird es zwar besser, aber ist immer noch nicht optimal, gerne mal abgehackt. Meine Mutter bricht ein Gespräch entnervt ab und bittet mich, nochmal vom normalen Festnetz aus anzurufen.


      Ich ahne, woran das liegen könnte und fahre einmal das WLAN wieder an. Siehe da: Die Verbindung über VoIP im WLAN ist *deutlich* besser.


      Hintergrund dürfte hierbei wohl die technische Beschaffenheit des Datentransports im UMTS-Netz sein. Während bei Festnetz-DSL ein konstanter Datenstrom aufgebaut wird, sind Datenverbindungen im Mobilfunkbereicht heutzutage paketbasiert. Den Unterschied dürfte jeder schon einmal gemerkt haben: Ruft man im Web eine größere Seite auf, wird die bei einem DSL-Anschluß kontinuierlich in wenigen Sekunden aufgebaut - beim Abruf über das mobile Internet geschiet erstmal einen Augenblick nichts und dann ist die Seite plötzlich komplett da.


      Beim Surfen fällt das nicht ins Gewicht und bei Streams kann entsprechend gepuffert werden. Beim Telefonieren funktioniert das mit dem Puffern nicht, weil die Daten über UMTS immer als Schub reinkommen, klingt das VoIP-Gespräch dann immer abgehackt und blechern.


      FAZIT: VoIP läßt sich über die neuen Datentarife von congstar tatsächlich problemlos nutzen und einrichten. Der Nutzen ist jedoch technisch bedingt durch die Verbindungsqualität eingeschränkt - nichts, um längere Gespräche darüber zu führen. Aber so etwas wie sich auf einer "mobilisierten" Festnetznummer anrufen lassen und dann selbst vom Handy aus zurückzurufen läßt sich damit durchaus realisieren.


      Grüße,


      McRazzi

    • Hallo McRazzi, ein herzliches Willkommen in unserem Support-Forum!


      Ein herzliches Dankeschön für deinen ausführlichen Bericht; ich habe ihn auch gleich in unserem Bereich für Erfahrungsberichte verschoben, hier schient er mir gut aufgehoben und passend eingeordnet :)


      Sehr gut ausgearbeitet und dokumentiert sowie mit technischen Details bereichert, da würde man sich doch gerne über Weiteres freuen :thumbup:


      Freundlichen Gruß,
      Jonathan