kurzfristiger Umzug -> neue Wohnung nur DSL 6000 oder Glasfaser / Kabel

      Hallo,
      ich ziehe zum 1. April 2016 kurzfristig um und weiß nicht, wie ich jetzt am besten vorgehen soll.
      Folgende Situation:
      Ich besitze zurzeit den Vertrag Congstar DSL Komplett 2 (seit 2012) mit 16 Mbit/s.
      In der neuen Wohnung ist jedoch nur maximal DSL 6000 verfügbar und Congstar könnte somit seine Leistung an sich gar nicht erfüllen. Besteht hier nun ein Sonderkündigungsrecht ?


      Nun ist es jedoch so, dass dort kürzlich eine neue Glasfaserleitung gelegt wurde, ich könnte nun also einen VDSL Vertrag abschließen, aber ob ich das bei Congstar mache ist noch nicht klar.
      Muss ich dann selbst Kündigen oder die Kündigung vom neuen Anbieter durchführen lassen ?
      Bin mir unschlüssig, da ich denke, dass eine einfache Portierung von DSL zu VDSL nicht möglich ist.


      Alternativ gäbe es auch noch die Möglichkeit, das ganze über einen Kabelanschluss zu realisieren.


      LG Hendrik

    • Zur hilfreichsten Antwort springen
    • Hallo _hendrik_!


      Du sprichst verschiedene Themen an, gerne beantworte ich dir die jeweiligen Fragen:


      Zunächst ist es so, dass ein direkter Umzug mit congstar DSL nicht möglich ist. Allerdings: Du kannst zum Umzugsdatum kündigen. Bitte lasse uns dazu über das Kontaktformular deine Kündigung mit Angabe der Kundennummer sowie das konkrete Umzugsdatum zukommen.


      Du könntest - wenn du es wünscht - an der neuen Adresse dann erneut einen congstar-Anschluss bestellen. In dem Fall melde dich doch bitte einmal nach deiner Neubestellung bzw. merke es gleich mit in deiner Kündigungsmail an.


      Betreffend der Rufnummerportierung im Festnetzbereich möchte ich auf dieses Thema verweisen, in dem auf einige Informationen dazu eingegangen wird: [FAQ] Alles zum Wechsel: Von der Telekom / anderen Anbietern hin zu congstar!.


      Informiere dich aber auf jeden Fall ggf. bei deinem neuen Anbieter, da hier bestimmte Vorgehensweise unbedingt zu beachten sind.


      Freundlichen Gruß
      Jonathan W.

      Hallo,
      schonmal vielen Dank für Deine Antwort !
      So, wie ich das herauslese ist eine Rufnummerportierung nur in Verbindung mit DSL möglich, was ja einen Kabel oder Fiber Vertrag ausschließen würde. Allerdings ist es mir auch nicht sonderlich wichtig, unbedingt die Rufnummer zu behalten.
      So gerne ich auch bei Congstar bleiben möchte, ist dies wohl technisch gar nicht möglich bzw. sinnvoll in der neuen Wohnung.


      Wenn ich nun selbst kündige (zum 1. April), würden dann irgendwelche Kosten auf mich zukommen und wenn ja wie hoch ?


      Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen


      _hendrik_

    • Hilfreichste Antwort
    • Hallo _hendrik_,


      wenn wir wie in deinem Fall den Vertrag bei einem Umzug nicht unverändert weiterführen können, hast du ein Sonderkündigungsrecht ohne das weitere Kosten auf dich für die Kündigung zukommen. Die Kündigung solltest du unbedingt via Mail einreichen – und natürlich mit Erwähnung des Umzuges am 01.04. den Grund auch nicht vergessen ;) .


      Freundlichen Gruß
      Michael T.