Storniertes iPhone SE - iPhone storniert, Mobilfunkvertrag aufgezwungen

  • Nicci M.

    Storniertes iPhone SE - iPhone storniert, Mobilfunkvertrag aufgezwungen

      Liebes Congstar Team,


      meine Geduld ist so langsam am Ende.


      Am 15. Juni 2016 stornierte ich aufgrund der Aussagen im "Lieferstatus-irgendwas" Beitrags mein iPhone SE. Die Lieferzeit war mir einfach zu hoch und klare Antworten waren Fehlanzeige.


      Am 18. Juni 2016 (der Storno war bereits eingegangen und bearbeitet) klingelte die Post bei mir mit einem Paket. An Absender und "ich brauche Ihren Ausweis" war schnell zu erkennen, da ist das iPhone, wo doch derzeit erst eine Lieferung irgendwann auf unbestimmt erwartet wurde.


      Ich ließ es zurück gehen, hatte ja bereits storniert, hatte ich mir mein iPhone 2 Tage zuvor im Apple Store gekauft.


      Nun heute eine Mail:
      1.) Hallo XXXXXXXr,
      das Endgerät iPhone SE 16 GB rose-gold haben wir am 23.06.2016 zurückerhalten. Aus diesem Grund haben wir Ihren Auftrag vom 23.06.2016 für das Produkt XXXXXXXXXXXXXXXX storniert.


      zu 1.) Auftrag vom 23.06.2016? Ich habe doch bereits am 16.062016 eine Mail erhalten, das bereits storniert wurde. Aber gut, storniert ist storniert.


      2.) Hallo XXXXXXXX,
      Ihre SIM-Karte für Ihren congstar Mobilfunktarif mit der Mobilfunkrufnummer XXXXXXXXXXXX haben wir am 23.06.2016 zurückerhalten.
      Da die Widerrufsfrist bereits abgelaufen ist, kann Ihr Auftrag für das Produkt congstar XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX nicht
      mehr storniert werden. Wir bearbeiten Ihren Auftrag entsprechend der Auftragsbestätigung.
      Gerne schicken wir Ihnen Ihre SIM-Karte erneut zu


      zu 2.) Das ist ja toll, meine Widerrufspflicht endet bereits vor dem Tag, als ich das Produkt überhaupt erhalten habe/nutzen konnte. Noch dazu erhielt ich das Paket (Annahme verweigert) nachdem ich bereits storniert habe und habe jetzt, entschuldigt die Ausdrucksweise, einen 2 Jahres-Vertrag am Popo (mein Wort erster Wahl wird ja zensiert *zwinker*), den ich nichtmal nutzen kann? Weil ihr eine SIM mit dem Gerät rausschickt? Natürlich könnten böse Zungen jetzt sagen "14 Tage ab Vertragsabschluss" nur hatte ich nie eine SIM die ich hätte nutzen können und hätte ich das Paket für den Vertrag angenommen, hätte ich auch das iPhone angenommen.


      Ihr macht mich sprachlos. Wenn das so bleibt, gehe ich definitiv rechtlich dagegen vor.


      15.06 - storniert
      16.06 - Stornobestätigung
      17.06 - Mail, dass es zu Verzögerungen beim iPhone SE kommt
      17.06 - 1 Stunde später - Auftragsbestätigung
      18.06 - Lieferung (Annahme verweigert)
      23.06 - Storno abgelehnt :thumbup:


      Ihr wisst doch selbst nicht mehr Bescheid :thumbdown:

    • Zur hilfreichsten Antwort springen
    • Adrian P.

      Hallo Nicci M.,


      es tut mir leid, wenn da etwas durcheinander geraten ist.
      Jedoch sind der Mobilfunkvertrag und die Handyrate 2 verschiedene Verträge.
      Wenn du den Mobilfunkvertrag ebenfalls stornieren möchtest, schreibe uns doch bitte eine E-Mail.


      Ein Mobilfunkvertrag wird nicht automatisch storniert, wenn du die Annahme der SIM-Karte verweigerst.


      Ja, es werden normalerweise immer Gerät und Karte zusammen versendet.



      Gruß
      Adrian

    • Nicci M.

      Ich habe es ja bereits storniert.


      Auszug aus meiner Mail unter der Kategorie Kündigung vom 15. 06. 2016


      "Sehr geehrte Damen und Herren,es handelt sich hierbei nicht wie
      angegeben um eine Kündigung sondern um eine Stornierung für das iPhone
      SE sowie den dazugehörigen Mobilfunkvertrag."


      Auszug aus der Antwort
      "Unsere Antwort
      Sehr geehrte Frau XXXXXX
      wie von Ihnen gewünscht haben wir Ihren Vertrag storniert"


      Das es sich hierbei auch um den Mobilfunkvertrag handelt, erwähnte ich an mehreren Stellen.


      P.s. Die Widerrufsfrist beginnt mit der Widerrufsbelehrung, die mit der Auftragsbestätigung kommt (und auch kam)... allerdings erst am 17. 06. und mein Widerruf bereits am 15.06... abgelaufen ist somit rein gar nichts.


      Und zum Thema "Mobilfunktvertrag wird nicht automatisch storniert, wenn du die Annahme der SIM-Karte verweigerst" möchte ich noch hinzufügen, dass es sehr wohl geht, sonst hätte ich ja nicht, wie im Ausgangspost bereits kopiert, eine Absage erhalten.




      Wie oft muss ich denn stornieren, damit es als storniert zählt? Ich dachte, vermutlich irrtümlich, ein einziges mal reicht.


      Ihr habt es mit der Lieferung versaut und jetzt auch beim Widerruf, wenn ich also einen Anbieter nicht empfehlen kann und mit Schulnoten bewerten müsste, dann Congstar eine 5.

    • Adrian P.

    • Hilfreichste Antwort
    • Hallo Nicci M.,


      ich habe das an eine Fachabteilung weitergeleitet.
      Du wirst in den nächsten Stunden ein Feedback per E-Mail erhalten.



      Gruß
      Adrian