• Hilfreichste Antwort
  • Leider können bei Congstar nur komplette Kundenkonten an Familienmitglieder ersten Grades übertragen werden.
    Das Verwandtschaftsverhältnis wäre bei euch kein Problem. Sollte dein Vater jedoch auch einen Vertrag bei Congstar haben würde es problematisch.


    Die einzige Möglichkeit wäre ein (Prepaid)-Vertrag bei einem anderen Anbieter abschließen. Zu diesem könnte die Rufnummer portiert werden.
    Danach einen neuen (Prepaid)-Vertrag bei Congstar abschließen und die Rufnummer wieder zurück portieren lassen.


    Falls im Kundenkonto deines Vater nur ein Vertrag (deiner) vorliegt kannst du wie hier [INFO] Vertragsumschreibungen beschrieben vorgehen.

    Grüße
    Butler Parker