• Messaging Option - nur noch eingeschränkt nutzbar?

      Hallo zusammen!


      Aus älteren Beiträgen zum Thema kann man entnehmen, dass die Messaging Option früher nicht nur für Textnachrichten, sondern THEORETISCH auch für jede andere Internetanwendung genutzt werden konnte. Dass dies wegen der geringen Bandbreite wenig praxistauglich ist, soll hier nicht weiter interessieren.
      Heute habe ich mit zwei Telekom Mitarbeitern gesprochen, die mir beide versichert haben, dass die Messaging Option ausschließlich auf Textnachrichten bzw. deren Programme beschränkt ist; die SIM-Karte würde quasi nur bestimmten Apps wie z.B. WhatsApp "erlauben", diese kostenfreie Flatrate-Option zu nutzen.


      Kann das jemand für die aktuellen Prepaid-Karten bestätigen?


      Ich benötige nur wenige KB für die Routenberechnung und hatte gehofft, diese geringen Datenmengen über die Messaging Option abwickeln zu können...


      Grüße, Andi

    • Hilfreichste Antwort
    • Schau mal in die Preisliste zu Prepaid wie ich will: Link. Dort steht ganz klar die Einschränkung, dass die Messaging Option auch nur für Messaging Dienste nutzbar ist. Ob congstar allerdings aktiv eingreift und andere Dienste blockiert, kann ich natürlich nicht einschätzen. Vermutlich ein solcher Eingriff jedoch auch gar nicht nötig, da die Bandbreite für die sinnvolle Nutzung aller anderen Anwendungen einfach zu gering ist. Du bekommst aber auch schon für 2 Euro eine Datenoption zum Tarif.

    • Danke für die Antwort.
      Diese Einschränkung - in welchem Wortlaut auch immer - gab's früher ja auch schon. Und trotzdem war die Nutzung anderer Dienste möglich. Zumindest in der Theorie. Ob das aktuell immer noch möglich ist, ist die Frage.


      Ich würde es ja kurzerhand ausprobieren, wenn ich nicht eine Rufnummerportierung planen würde.

      An meinem Wohnort gibt es nur 2G und 4G ,
      die Messaging Option läuft auch bei 2G recht gut .
      Mit der Messaging Option nutze ich Opera mini und gelegendlich tunein (hier nur Sender mit 24 Kb/s),
      Auch mails mit kleinen Bildern lassen sich verschicken mit etwas Geduld .
      Für librivox dagegen reicht diese geringe Bandbreite nicht aus .
      WhatsApp und co benutze ich nicht.