Komfortdienste, Mailbox deaktiviert, Rückrufbitte abschalten

      Hallo,
      Ich habe die Mailbox deaktiviert, da ich diese nicht möchte. Ebenso benötige ich keine Info das mich jemand angerufen hat, auch der Anrufer benötigt keine Optionen. Jetzt erhält ein Anrufer aber nach dem ich nicht erreichbar war die Meldung das er mich um Rückruf bitten kann mit 1 oder so ähnlich. Kann man das abschalten das der Anrufer einfach nichts erhält? Was muss ich einstellen? Oder könnt ihr das für mich einrichten?



      Vielen Dank für die Hilfe.



      Grüße
      Martin

    • Hilfreichste Antwort
    • Es gibt einmal HIER eine Reihe von GSM Codes, mit der sich schon viele Sachen selbst einstellen lassen.
      Ansonsten kannst du die genannten Komfortfunktionen direkt über den Support deaktivieren lassen. Dazu müsstest du dich aber im Support Chat melden.

      Die besten Grüße aus dem Pilz-Königreich wünscht
      Prinzessin Peach

      [INFO] Komfortfunktionen: Immer erreichbar ohne die Mailbox



      Ich bin seit einigen Tagen Postpaid-Kunde bei Congstar.


      Es geht mir um die ersten rund 4 kleinen Absätze.


      Demnach wäre es für den Anrufer kostenlos, wenn ich nicht erreichbar bin und meine Mailbox ausgeschaltet ist.


      Im Praxistest sieht es aber nun so aus, dass Gesprächkosten entstehen.



      Lese ich die Infos aus dem Link falsch oder was ist hier los?

    • Also wenn du nicht ans Handy gehst und keine Mailbox aktiv hast, dann wird ja keine Verbindung aufgebaut und somit auch kein Gespräch berechnet.
      Oder hören die, die dich anrufen irgendeine Ansage o.ä.?


      Und meinst du die Info zum Thema "Information über entgangene Anruf per SMS erhalten"
      Da bekommst du ja eine SMS mit der Info, dass jemand versucht hat dich zuerreichen. Diese SMS ist zwar für den Anrufer kostenfrei muss aber evtl von dir bezahlt werden

      Die besten Grüße aus dem Pilz-Königreich wünscht
      Prinzessin Peach

      Es geht mir nur um die ersten 4 Absätze in meinem Link.


      Ich habe die Congstar Postpaid-SIM "naturbelassen", lediglich mit ##02# + Hörertaste die Mailbox "komplett" ausgeschaltet.


      Ist nun die Congstar-SIM nicht aktiv (Handy aus) und ich rufe (mit anderem Handy, D2) diese Congstar-Karte an, geht sofort die Ansage los und auch die Sekunden werden gezählt. Und in den Online-Abrechnungen des Anrufenden findet sich dann auch passend dazu die "Gesprächminute"


      Für mich stellt sich das so dar, dass eben diese Ansage (die laut Link und offizieller Aussage von Congstar) KOSTENLOS sein sollte, in der Praxis aber eben nicht ist.


      Ob der Anrufer nun die Nummer übermittelt oder nicht, hat letztlich auf die Kostenpflichtigkeit keinen Einfluss. Lediglich wird mir als Congstar-Kunde nur dann eine SMS über den verpassten Anruf gesendet, wenn eben auch die Nr. übermittelt wurde.


      Es sieht zu 98 Prozent jetzt so aus, dass ich in den nächsten Tagen oder Wochen die Komfortmerkmale per Service-Chat deaktivieren lasse.


      Jedoch hätte ich nichts dagegen, wenn ich die angeblich kostenlose Funktion auch nutzen kann - aber dann auch wirklich kostenlos.



      Bitte klärt mich auch, was kostenlos möglich ist, wenn denn das "kostenlos" im Link überhaupt stimmt.

    • Also in den oberen Abschnitten in dem von dir genannten Link geht es ja nur um Benachrichtigungs-SMS und nur beim ersten steht, dass der Dienst für den Anrufer kostenfrei ist (und bei diesem Dienst geht es um die SMS und nicht um die Ansage). Bei den anderen steht immer was von Kosten gemäß des Tarifes für den Anrufer.


      Dass der Anrufer bei Nichterreichbarkeit eine Ansage erhält und diese kostenfrei für ihn ist, zu diesem Thema lese ich in den oberen Abschnitten nichts.
      Wenn du dich auf eine speziellen Abschnitt des Textes beziehst, den ich jetzt übersehen habe, dann kopiere bitte den entsprechenden Abschnitt in dein Posting. So lässt sich besser vermeiden, dass hier an einander vorbei geredet wird.


      Aber generell kannst du Komfortfunktionen über den Chat deaktivieren lassen. Das wäre für mich jetzt die erste Anlaufstelle :)

      Die besten Grüße aus dem Pilz-Königreich wünscht
      Prinzessin Peach

      Aber die Kosten in den Abschnitten nach den ersten 4 kleineren Absätzen sind ja auch jeweils "nur" die Gesprächskosten, die für eine Minute dem Anrufer anfallen.



      Somit fallen immer (die gleichen) Kosten an, egal für welches Komfortmerkmal.



      Warum zum Teufel steht in den ersten 4 Absätzen da überhaupt "kostenlos" drin, wenn doch genau diese eine Gesprächsminute an Kosten anfällt, wie in allen anderen Beispielen. Das ist für mich Irreführung.


      Ich würde sagen, die SMS (laut ersten 4 Absätzen) kostet eben genau eine Anrufminute. Ich kann gar nicht entscheiden, ob die SMS gesendet wird oder nicht, aber bezahle in jedem Fall diese angerissene Minute. Die SMS verschickt ja der Computer und nicht aktiv ich selbst, klar, dass da keine SMS-Kosten entstehen.


      Ist schon leicht dreist zu schreiben "dies ist für alle Anrufer kostenlos".

    • Hallo Conggi,


      du verstehst den Link falsch :)
      Im ersten Abschnitt geht es rein darum, dass du eine SMS erhälst, wenn du angerufen wurdest. Der Anrufer selbst erhält keine Ansage.
      Die Ansage, die du meinst, ist die darunter beschriebene Komfortfunktion Rückrufbitte per SMS. Dort findest du auch die Angabe, dass diese Funktion für den Anrufer eben kostenpflichtig ist.
      Wenn du die Option "Rückrufbitte per SMS" abstellen lässt, ist normalerweise dann die erste Funktion weiterhin aktiv, die dich mit einer SMS informiert, dass ein Anruf stattgefunden hat. EIne Rückrufbitte ist in dieser SMS nicht enthalten.


      Die erste Funktion ist eine andere und sie ist wirklich kostenlos und der Artikel somit vollkommen korrekt. :)


      Gruß,
      Kim S. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kim S. ()