• Bankdaten plötzlich nicht korrekt?

      Bin schon seid einigen Jahren Kunde bei Congstar. Habe Verträge storniert,gekündig oder neu abgeschlossen.
      Hatte bislang alles ohne Probleme geklappt. Ebenso die Abbuchung von meinem Konto. Alles ganz easy!
      Denn schließlich haben sich meine Bankdaten seit rund 40 Jahren nicht geändert.
      Doch heute das erwachen!
      Ich erhalte nachfolgende E-Mail
      _____________________________________________________________________________________________________________

      Zahlungserinnerung
      _______________________________________________________________________________________________________________________

      Hallo XXXX,


      leider konnte eine Lastschrift von Ihrem Geldinstitut nicht eingelöst werden, da Ihre bei uns hinterlegten Bankdaten nicht korrekt sind. Eine Zahlungserinnerung inkl. Forderungsübersicht und Angaben zur Aktualisierung Ihrer Bankverbindungsdaten erhalten Sie per Post. Wir bitten Sie, den Gesamtbetrag in Höhe von 14,99 EUR............


      ................Sollten Sie die Bankverbindung nicht bis zum 18.01.2017 aktualisiert haben, müssen wir Ihnen leider kündigen.
      Zudem können anschließend weitere Kosten für die Abgabe an ein Inkassounternehmen und ein gerichtliches Mahnverfahren folgen, sowie –
      wenn bei Ihnen die Voraussetzungen dazu gegeben sind – ein Eintrag bei der Schufa.


      Bis zur vollständigen Begleichung aller offenen Forderungen haben wir bestimmte Leistungsmerkmale Ihrer Verträge gesperrt. Je nach Vertragstyp sind dies: Selbstverwaltungsfunktionen im Kundencenter sowie abgehende Telefonieverbindungen (Ausnahme: Notrufe).


      Rechnungen und Zahlungserinnerungen können Sie im Kundencenter meincongstar unter XXXXXXXX als PDF-Dateien herunterladen.


      Es grüßt Sie


      Ihr conXXXtar Team
      ________________________________________________________________________________________________


      ************************oben wiedergegebener Text gekürzt/anonymisiert***************


      Habe daraufhin den LifeSupport in Anspruch genommen. Hätte ich mir schenken können. Ich müsste den Betrag zahlen war die lapidare Antwort. Völlig unverständlich!


      Beim Prüfen der rudimentär dagestellten Bankverbindung, welche ich auf meiner ersten Onlinerechung einsehen konnte, stellte ich fest, dass dort, neben den unkenntlich gemachte Zahlen, die sichtbaren Zahlen einfach falsch waren.


      Dieser Fehler liegt jedoch nicht bei mir, denn in der Vergangenheit stimmte meine Bankverbindung immer! Buchungen klappten problemlos.


      Es liegt die Vermutung nahe, dass es in der Vergangenheit wohl Probleme mit der EDV und der Übertragung von Datensätzen gegeben haben muss. Anders kann ich mir das nicht erklären, das ein so großes Unternehmen wie die Telekom (Congstar) Datensalat produziert und es den Kunden anlastet.


      Vielleicht habe einige von euch ähnliche Erfahrungen gemacht. Vor Allem, wie man als zahlungsfähiger Kunde behandelt wird, als wäre man nicht in der Lage 9,99-€ zu zahlen.


      Mich würde interessieren ob ähnliche Erfahungen auch von anderen Kunden gemacht wurden.


      Gruß Reiner


      Ps. Ich hab es wieder mit dem Billigheimer der Telekom versucht... Hat mich nicht überzeugt!


      Moderator Andreas M. Edit: Titel wurde geändert, damit das Problem angemessen beschrieben ist.

    • Zur hilfreichsten Antwort springen
    • Hilfreichste Antwort
    • Hallo goodlife1,


      vielen Dank für deine Rückmeldung.
      Als allererstes: Ja, wahrscheinlich lag der Fehler an einem Systemfehler, anders kann ich mir das auch nicht erklären.
      Ich persönlich mag die sofortige Mahnung in der Form auch nicht, leider geht diese Standardmäßig raus, wenn die Bankverbindung gelöscht wird, offenbar allerdings auch, wenn die Bankverbindung durch ein technisches Problem gelöscht wurde. Das tut mir sehr leid.


      Leider können wir, wenn es einen Rückläufer gab, nicht nochmals den Betrag selbst einziehen. Bitte überweis den Betrag einmal auf die in der Mail angebene Bankverbindung, ab dem nächsten Monat sollte dann wieder regulär abgebucht werden.


      Der Fehler tut uns sehr leid :(


      Gruß
      Kim S. :)